Medien Weiterbildung – Alternative zum Studium

Wer an Weiterbildung denkt, denkt oft automatisch an ein Studium – meist als berufsbegleitende Variante. Doch es muss nicht immer ein Studium her, um fachlich das nächste Level zu erreichen und sich beruflich weiter zu qualifizieren. Eine Weiterbildung ist oft weniger zeitintensiv und führt auf einem anderen Weg zum selben Ziel. Wie die Weiterbildungsoptionen in der Medienbranche aussehen und worauf du bei deiner Wahl achten solltest, erläutert der nachfolgende Artikel.

Hilfreicher Text?

Nicht hilfreichGeht soTeilweiseHilfreichSehr hilfreich
(0 Wertung,
Durchschnitt: 0.00)
Loading...


Das Angebot verschiedener Medien Weiterbildungen in unterschiedlichen Fachbereichen ist groß und bietet eine weitreichende Auswahl von Zertifikatslehrgängen über Seminare bis hin zum Abschluss Fachwirt. Dabei variieren Inhalte genauso wie Dauer. Von mehrtägigen Seminaren bis hin zu mehrmonatigen Weiterbildungen sind viele Varianten verfügbar.

Wie wählt man die richtige Medien Weiterbildung aus?

Weiterbildung MedienEin Patentrezept gibt es hier leider nicht. Denn letztlich hängt es von deinen Zielen, Wünschen und Vorstellungen ab, für welchen Weiterbildungsweg du dich entscheidest.

Wichtig ist aber in jedem Fall zu prüfen, welchen Abschluss du mit der Medien Weiterbildung erreichen kannst und was die Ausbildungsinhalte sind. Ist der Abschluss anerkannt? Bringen dich die Inhalte weiter? Kannst du hier noch etwas lernen? Stimmen deine persönlichen bzw. beruflichen Ziele mit den Zielen der Weiterbildung überein?

Sinnvoll ist es sicher, mehrere Angebote miteinander zu vergleichen und dann erst zu entscheiden, welche Weiterbildung die richtige ist.

Welche Voraussetzungen fordert eine Medien-Weiterbildung?

Genau wie beim berufsbegleitenden Studium gibt es auch für die Medien-Weiterbildung keine feststehenden, grundsätzlichen Voraussetzungen. Diese unterscheiden sich von Anbieter zu Anbieter und können auch von diesen festgelegt werden.

Erfahrung in der Medienbranche oder zumindest ein hohes Interesse an medialen Zusammenhängen und Gegebenheiten sollten selbstverständlich sein.

Auch für eine Weiterbildung kann durchaus eine abgeschlossene Ausbildung oder Berufserfahrung gefordert werden. Hier solltest du dich bei den infrage kommenden Anbietern erkundigen, welche Voraussetzungen gefordert werden.

Weiterbildung Medienfachwirt IHK

Logo IHKBesonders beliebt ist die Weiterbildung zum Medienfachwirt (IHK). Dieser dauert 24 Monate und ist besonders für Interessenten mit einer Ausbildung im Medienbereich plus Berufserfahrung gedacht. Aber auch fachfremde Ausbildungen in Kombination mit medienaffiner Berufserfahrung sind durchaus als Zugangsvoraussetzung geeignet. Das Gute daran ist der staatlich anerkannte IHK-Abschluss. Es gibt durchaus Arbeitgeber, die auf hierauf besonderen Wert legen. In der Regel wird aber schon die Bereitschaft sich weiterzubilden von Arbeitgebern honoriert.

Alle Infos zum Medienfachwirt gibt es auf der offiziellen Webseite der IHK .

Lust auf eine Weiterbildung in den Medien bekommen? Dann klick dich durch unsere Datenbank und suche dir die passende Weiterbildung aus.

Empfiehl uns weiter: