selber machen! | medien-studieren.net

Medienerfahrungen schon vor dem Studium sammeln

« zurück zu den News

In wohl kaum einer Branche kann man schon vor Ausbildung und Studium so einfach praktische Erfahrungen sammeln wie in den Medien.

Medienerfahrungen helfen nicht nur die Theorie der Uni mit der eigenen Medienpraxis zu verknüpfen, sondern machen sich erst recht bei der finalen Jobsuche gut im Lebenslauf. Denn wer zeigt, dass er oder sie schon lange ein Interesse an digitalen Themen hat, beweist wahre Leidenschaft.

Mal was eigenes produzieren

Neben Praktikum und Nebenjob in einem Medienunternehmen kann in Zeiten von Web 2.0 jeder selbst tätig zu werden und etwas veröffentlichen. Ein eigener facebook-, twitter-, youtube- oder Instagram-Kanal, der einem bestimmten Thema gewidmet ist oder direkt ein ganzes Blog? Dank einfacher open source Programme ist die eigene Website nur eine Anmeldung weit entfernt. Warum also nicht selbst mal einen Artikel schreiben, ein Radio Feature oder Kurzfilm produzieren?

Talent? Wettbewerb!

Und wer dabei richtig gut ist, sollte sich mal überlegen an einem Wettbewerb teilzunehmen. Immer wieder gibt es Ausschreibungen zu den unterschiedlichsten Themen und Medien, von denen wir hier einige bekannte vorstellen möchten. Natürlich gibt es noch viel mehr…

Der Deutsche Multimediapreis mb21 beispielsweise ist eines der wichtigsten Foren der digitalen Medienkultur. Teilnehmen können alle bis 25 Jahre. Von App, Website, Vlog, Blog, Game über Installation, Animation…den Einsendungen sind keine Grenzen gesetzt. Mehr zum mb21 gibt es hier: www.mb21.de

Wer sich schon gerne mit Fotografie beschäftigt, kann noch bis 15. März sein Bild zum Thema 25 Jahre Deutsche Einheit beim Deutschen Jugendfotopreis 2015 einsenden. In vier Altersgruppen (bis 10 Jahre, 11 – 15 Jahre, 16 – 20 Jahre, 21 – 25 Jahre) sucht die Jury die schönsten Einsendungen raus. Alles Weitere erfahrt ihr hier: www.jugendfotopreis.de

Selbst ran und dazulernen in Workshops

Wer noch dazulernen will und sich gerne mit Gleichgesinnten austauscht, findet beides auf Workshops zum Thema Medien.

Die Jugendmedientage sind Deutschlands größter Kongress junger Medienmacher in Deutschland. Jedes Jahr finden Sie in einer anderen Stadt statt. Jeder kann mitmachen, unabhängig von der Vorerfahrung. Vier Tage lang geht es rund: selbstgewählte Workshops, Austausch mit Experten der Medienbranche und jede Menge Spaß stehen auf dem Programm. Wer neugierig geworden ist, schaut hier weiter: www.jugendmedientage.de

Die sk stiftung kultur und medien richtet sich an alle 10- bis 16-jährigen, die im Raum Köln und Bonn Lust auf Workshops zum Thema Medien haben. Die Workshops gehen meistens über mehrere Tage und finden in den Ferien statt. Und das Beste: Am Ende gibt es einen Medien-Pass, der sich in jeder Bewerbung gut macht. Mehr dazu findest du hier: www.sk-jugend.de