Was soll ich studieren?
Tests zur Studienorientierung helfen bei der Studienwahl

« zurück zu den News

Auf unserem Portal könnt ihr einen Test aufrufen, mit dem ihr überprüfen könnt, welcher Medienstudiengang der Richtige für euch ist. Um Abiturienten und Studienanfänger bei der Studienwahl zu unterstützen, bieten viele Hochschulen Selbsttests für bestimmte Studienfächer an.

Passt deine Persönlichkeit zum Anforderungsprofil des Studiengangs?Mit der Umstellung des Studiums auf das europaweit einheitliche Studiensystem der Bachelor- und Masterstudiengänge wird die Studienwahl von vielen Abiturienten als unübersichtlich und schwierig wahrgenommen. Laut Studienwahl, dem gemeinsamen Portal der Bundesagentur für Arbeit und den Bundesländern werden an 430 Hochschulen 16450 Studiengänge angeboten. Zu erklären ist diese immense Zahl mit dem stärker werdenden Wettbewerb unter den Hochschulen. Damit sich die Bildungseinrichtungen voneinander abheben, werden spezialisierte Studienfächer eingerichtet. So existiert heute eben nicht mehr nur der Studiengang BWL, sondern daneben noch eine Vielzahl an Schwerpunktfächern wie z. B. Personalmanagement, Eventmanagement oder Medienmanagement. Studieninteressenten können sich nicht einmal sicher sein, dass Studiengänge die gleich betitelt sind, auch die gleichen Inhalte vermitteln. Diese Faktoren machen die Studienwahl zunehmend komplexer, mit der richtigen Herangehensweise können Fehlentscheidungen frühzeitig vermieden und die Quote der Studienabbrecher verringert werden. Auch die Hochschulen haben ein Interesse daran, dass sich das Profil der Bewerber mit dem Anforderungsprofil des Studiengangs deckt. Studienorientierungstests können laut einer Untersuchung des Fachbereichs Psychologie der Marburger Universität die Entscheidung für ein Studienfach entscheidend stützen.
Einige Beispiele:

Ziel der Tests ist es, mit Fragen zu Persönlichkeit und zu Interessenslagen den Studieninteressenten eine Rückmeldung bezüglich ihrer Passung zum Anforderungsprofil des Studienganges zu geben. Beantworten die Nutzer den Test ehrlich, können sie eine “differenzierte Selbsteinschätzung der eigenen Fähigkeiten, Kompetenzen, Interessen und anderer persönlicher Voraussetzungen hinsichtlich eines konkreten Studienganges” bekommen. Testteilnehmer, die eine geringe Passung zum Studiengang aufweisen, sollten dann von einer Bewerbung absehen. Allerdings und das heben die Autoren der Studie hervor, sind die meisten Tests zur Studienfachorientierung nicht für Abiturienten geeignet, die sich erstmals mit der Frage beschäftigen, was sie studieren wollen. Für diese ist ein Testsystem sinnvoller, welches eine Gruppe von Studiengängen berücksichtigt und weniger konkret auf ein Studienfach ausgerichtet ist:

Foto: Willi Heidelbach / pixelio.de