BSP Business School Berlin – Medienpsychologie

Abschluss:
Master of Arts (M.A.)

BSP Business School BerlinMedienpsychologie konnte man lange Zeit nicht als Hauptfach studieren, sondern lediglich als Nebenfach eines psychologischen oder medienwissenschaftlichen Studiums belegen. Die BSP Business School Berlin legte mit ihrem Masterstudiengang Medienpsychologie endlich den Grundstein für eine fundierte Weiterbildung für Psychologen oder Medienwissenschaftler, die sich auf den Bereich der Medienpsychologie spezialisieren möchten. Wer diesen Masterabschluss erfolgreich absolviert, kann beispielsweise bei TV- und Radiosendern, Film- und TV-Produzenten, in Verlagen, bei Webdesignern, in Werbe- und Mediaagenturen, in Theatern, Schauspielschulen und vielen weiteren Unternehmen der Medienbranche arbeiten.


Studienverlauf:
Dieser Masterstudiengang kann in Vollzeit für vier Semester belegt werden. Das Studium wird lediglich an fünf verlängerten Blockwochenenden pro Semester durchgeführt. Diese werden jeweils von Donnerstag bis Montag veranstaltet und dauern täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr. Die restliche Studienzeit können sich die Studierenden frei einteilen. Erfahrungsgemäß ist parallel zum Studium eine Berufstätigkeit mit etwa 50 bis 75 Prozent möglich.


Studienschwerpunkte:
Der Masterstudiengang Medienpsychologie setzt sich aus den zwei grundsätzlichen Bereichen der Medienwirtschaft und der Psychologie zusammen und bildet daraus eine außergewöhnliche Einheit. Zunächst steigen die Studierenden mit den Themen Medienökonomie, Medienmanagement und Medienethik tiefer in die Medienwirtschaft ein. Die folgenden fünf Module vermitteln psychologische Fachkompetenz:

  • Allgemeine und differenzielle Psychologie
  • Pädagogische und Entwicklungspsychologie
  • Sozialpsychologie
  • Kulturpsychologie
  • Medienpsychologie

Schließlich werden sechs weitere Module dazu genutzt, um die Medienwirtschaft und die Psychologie zu kombinieren. Hierbei gehen die Vorlesungen beispielsweise darauf ein, wie Medien auf den Hintergrund der kulturellen Einbettung wirken, wie Medienkampagnen strategisch geplant werden können und welche psychologischen Kennzeichen die Medien und ihre Formate aufweisen.



Besonderheiten des Studiengangs:
Sie profitieren von folgenden Vorteilen:

  • Orientierung am Bedarf der Wirtschaft
  • innovatives Studienangebot mit Managementschwerpunkt
  • interdisziplinäres Team
  • angenehme Lern- und Arbeitsatmosphäre an der BSP Business School Berlin
  • persönliche Förderung eines jeden einzelnen Studenten
  • Förderung der sozialen Kompetenzen der Studierenden
  • wissenschaftlich fundiertes Studium mit anwendungsorientierter Vorgehensweise
  • Lernen von Experten aus Deutschland und der ganzen Welt
  • Knüpfen erster Kontakte zu Unternehmen aus der Praxis
  • persönliches Studieren in kleinen Gruppen
  • intensive persönliche Betreuung der Studierenden
  • sehr gute Ausstattung der Räumlichkeiten an der BSP Business School Berlin
  • erfahrene Professoren mit hervorragender Reputation und Qualifikation


Zugangsvoraussetzungen und Studiengebühren:
Der Studiengang Medienpsychologie erfordert ein bereits abgeschlossenes Bachelorstudium, das sich thematisch in einem der folgenden Fachbereiche bewegt:

  • Psychologie
  • Medienwissenschaften
  • Kommunikationswissenschaften

Sofern eine anderweitige Qualifikation vorliegt, die die Zulassung zum Studium rechtfertigen kann, ist dies auf Absprache ebenfalls möglich.

Die Studiengebühren müssen monatlich entrichtet werden und betragen 590 Euro.



Webseite zum Studiengang:
BSP Business School Berlin – Master Medienpsychologie

  1. (notwendig)
  2. (notwendig)
  3. (notwendig)