CODE – Software Engineering

Abschluss:
Bachelor of Arts (B.A.)

CODE Software EngineeringDas Studium Software Engineering wird als einer von drei neuartigen Studiengänge aus dem Bereich der digitalen Produktentwicklung an der CODE angeboten. Der Grundgedanke dieses Studiengangs ist es, dass Entwickler digitale Probleme lösen und somit die digitale Welt ein Stück weit besser machen sollen.

Innerhalb des Studiums lernen die Studierenden die Verbindung von abstrakten Denkfähigkeiten und praktischen Handlungsansätzen. Dabei werden die Themenbereich Informatik und Mathematik kombiniert. Der Studiengang bietet umfassende wissenschaftliche und praktisch anwendbare Kompetenzen und hilft den Studierenden dabei Experten im Bereich der Software-Entwicklung zu werden.



Studienverlauf:
Das Studium Software Engineering an der CODE ist als ein Bachelorstudium mit sechs Semestern Regelstudienzeit angelegt. Zum Abschluss erlangen die Studierenden den akademischen Grad Bachelor of Arts. Der Studienverlauf unterteilt sich in verschiedene Semesterphasen. Beginnend mit einem Orientierungssemester werden die speziellen Fachkenntnisse in den Kernsemester vermittelt, bevor das Studium mit einem praktischen Synthese-Semester abschließt.

Inhaltlich werden folgende Themen behandelt:

  • Progr. Languages
  • Math & Algorithms
  • Databases
  • Computer Architecture
  • Tools & OS
  • Planning & QA
  • DevOps
  • Collaboration



Schwerpunkte:

Innerhalb der sogenannten Kernsemester können sich die Studierenden in verschiedenen Bereichen spezialisieren. Dazu gehören fachspezifische Kenntnisse auf den Gebieten:

  • Backendsprache
  • Frontendsprache
  • Mobile Entwicklungssprache
  • Frameworks

Somit sind Sie nach Abschluss des Studiums in der Lage Softwarelösungen, Prozesse und Metriken in interdisziplinären Teams implementieren und evaluieren zu können.



Besonderheiten des Studiengangs:

Momentan befindet sich die CODE noch in der Akkreditierungphase zur staatlich anerkannten Hochschule, daher sind alle Angaben zu den Studiengängen derzeit nur vorläufig.

Der gesamte Unterricht findet in Englisch statt. Außerdem ist das Curriculum nach einem speziellen System aufgebaut. Dies bedeutet:

  • Das Studium startet mit einem Orientierungssemester, erst danach legt man sich auf einen persönlichen Studiengang fest.
  • In den Kernsemestern erlernen die Studierenden ihre Fähigkeiten, dabei wird in Projekten immer wieder mit den anderen Studiengängen zusammengearbeitet.
  • Experten und Mentoren unterstützen die Studierenden bei all ihren Aufgaben.
  • Im Studienverlauf gibt es keine herkömmlichen Credit Points.
  • Es gibt keine Noten, sondern einen speziell entwickelten Kompetenzrahmen, der die Leistungen absteckt.
  • Im letzten Semester stellen die Studierenden ein eigenes Projekt auf die Beine, die Bachelorarbeit wird als theoretische Reflexion dieses Projekts angefertigt.



Zugangsvoraussetzungen und Studiengebühren:
CODE Software Engineering
Die Zulassung an der CODE erfolgt über ein eigens entwickeltes Zulassungsverfahren. Dieses läuft in drei Schritten ab:

  1. Onlinebewerbung und Einrichten eines Benutzerkontos
  2. Bearbeitung einer persönlichen Aufgabe/Herausforderung
  3. Einladung nach Berlin mit Teilnahme am Kennenlerntag und Gruppenprojekt

Die Hochschule bietet ihren Studierenden zudem zwei Wahloptionen zur Bezahlung der Studiengebühren an.

  1. Bezahlung erst nach Abschluss des Studiums: 6,5 Prozent des Jahreseinkommens für zehn Jahre, sobald das Jahreseinkommen 21.000 Euro übersteigt.
  2. Monatliche Zahlung: 747 Euro pro Monat, bei 36 Monaten macht das einen Gesamtbetrag von 26.892 Euro.



Webseite zum Studiengang:
CODE – Software Engineering