FHM – Eventmanagement & Entertainment

Abschluss:
Bachelor of Arts (B. A.)

FHM MedienstudiumLive-Kommunikation schafft Erlebnisse mit Erinnerungswert! Durch kreative Event-Inszenierungen werden alle Sinne angesprochen – das Ereignis bleibt im Gedächtnis. Das nutzen zunehmend Unternehmen, um ihre Zielgruppen zu binden oder besondere Botschaften zu transportieren. Sei es eine Markenbotschaft von Konsumgütern, die Attraktivität als Arbeitgeber oder die Lebensqualität einer Region. Dabei ist die Vielfältigkeit immens: Sportevents, Konzerte, Messen, Kongresse, Ausstellungen, Stadtfeste, Marketingveranstaltungen – stets sind für die Konzeption und Organisation eines solchen Events neben Leidenschaft und Kreativität auch Strategie und wirtschaftliches Know-how gefragt.


Studienverlauf:
Die FHM bietet den Bachelorstudiengang Eventmanagement & Entertainment in Vollzeit (Bielefeld, Köln, Hannover, Bamberg, Rostock), Teilzeit (Köln) oder als duales Studium (Köln) an.

Das Vollzeit-Studium ist auf neun Trimester, also drei Jahre ausgelegt. Innerhalb der drei Jahre Studium, absolvieren Sie ein sechsmonatiges Pflichtpraktikum im In- oder Ausland. Dabei entstehen intensive Kontakte zu interessanten Unternehmen und späteren Arbeitgebern – ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einem erfolgreichen Berufseinstieg. Unterstützung bei der Auswahl eines geeigneten Praxisplatzes bietet auf Wunsch das Career-Service-Center der FHM. Im neunten Trimester wird die Abschlussarbeit (Bachelor-Thesis) geschrieben. Das Studium schließt mit dem akademischen Grad Bachelor of Arts (B. A.) ab.

Das Teilzeit-Studium, zu dem das berufsbegleitende sowie das duale Studium gehören, ist auf zwölf Trimester, also vier Jahre ausgelegt. Innerhalb der vier Jahre Studium, absolvieren Sie ein sechsmonatiges Pflichtpraktikum direkt bei Ihrem Arbeitgeber. Im zwölften Trimester wird die Abschlussarbeit (Bachelor-Thesis) geschrieben. Das Studium schließt mit dem akademischen Grad Bachelor of Arts (B. A.) ab. Durch die Anrechnung einer der unten genannten Ausbildungsberufe können sich das berufsbegleitende sowie das duale Studium um ein Jahr, also drei Trimester verkürzen. Sie sind dann insgesamt nur noch auf neun Trimester, also drei Jahre ausgelegt.


Studienkonzept:
FHM MedienstudiumDie Fachhochschule des Mittelstands (FHM) bietet neben dem vierjährigen berufsbegleitenden Studium neue, innovative Anrechnungsmodelle für ein Teilzeit-Studium an: Wenn Sie eine Ausbildung zum/zur Veranstaltungskaufmann/-frau absolvieren oder bereits abgeschlossen haben, können Sie das berufsbegleitende Bachelorstudium von vier auf drei Jahre verkürzen. Die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) setzt seit Jahren erfolgreich auf berufsbegleitende Studiengänge. Diese verbinden Präsenztage, Onlinevorlesungen und Selbststudium auf der Basis eines Blended Learning-Konzepts. Die Studierenden loggen sich dabei von zuhause oder vom Arbeitsplatz aus auf eine E-Learning-Plattform im Internet ein und nehmen so an virtuellen Vorlesungen teil. Die Präsenztage sind optimal auf die Bedürfnisse Berufstätiger abgestimmt und stehen für eine verlässliche Planung bereits langfristig fest.

Das Teilzeitstudium bietet Studierenden die Möglichkeit, einen akademischen Abschluss zu erwerben und gleichzeitig dem eigenen Arbeitgeber vollumfänglich zu den klassischen Arbeitszeiten zur Verfügung zu stehen. In diesem Studienmodell können Sie Beruf, Familie und Studium zeitlich in Einklang bringen!



Schwerpunkte:
FHM MedienstudiumEvent-, Entertainment-, Medien- und Wirtschaftskompetenz: diese Bereiche verknüpft der Studiengang auf einzigartige Weise. Neben einer grundlegenden Ausbildung für die Event- und Entertainmentwirtschaft, im Bereich des Event-Projektmanagements, der Eventkommunikation & Werbung sowie des strategischen und operativen Eventmanagements, werden Ihnen umfassende Kenntnisse der Medienwirtschaft vermittelt. Eine hohe Medienkompetenz ist für Sie essentiell wichtig – Sie werden in Ihrer künftigen Funktion als Eventverantwortlicher, egal in welchem Zweig der Veranstaltungsbranche, häufig mediale Technologien einsetzen, über diese kommunizieren oder diese als Plattform zur Kommunikation und Promotion Ihrer Events nutzen.

Das theoretisch erlernte Wissen – insbesondere über die Mechanismen der Eventwirtschaft – werden Sie innerhalb Ihres Studiums immer wieder praktisch einsetzen können. Zahlreiche Eventprojekte sind Teil des intensiven Studiums an der FHM und bereiten Sie bestmöglich auf eine anspruchsvolle Tätigkeit als Eventmanager/in vor, sodass Sie für den späteren Arbeitsalltag mit dem Schwerpunkt Event bestens gerüstet sind.



Besonderheiten:
FHM Medienstudium

  • Das Studium Eventmanagement & Entertainment an der FHM zeichnet sich durch besondere Module aus: Das Modul Eventdesign & Dramaturgie ist nahezu einzigartig in der Form, wie es an der FHM gelehrt wird. Innerhalb der Vorlesung erhalten die Studierenden intensive Einblicke in die dramaturgische Gestaltung von Veranstaltungen.
  • In kleinen Studiengruppen lernen die Studierenden direkt von Professoren und engagierten Dozenten aus der Praxis, die aus erster Hand sowohl die theoretischen Grundlagen liefern als auch tiefe Einblicke in die Branche und den praktischen Arbeitsalltag sicherstellen. Wie wird ein Veranstaltungskonzept entwickelt? Was für Sicherheitsvorkehrungen müssen berücksichtigt werden? Durch verschiedene Praxisprojekte haben die Studierenden die Möglichkeit erlerntes Wissen direkt selbst in die Tat umzusetzen und sich auszuprobieren.
  • Durch vielfältige Exkursionen z. B. zur Rennstrecke Bilster Berg, Herrenhäuser Gärten, Vfl Wolfsburg, Deutsche Messe oder Hannover 96 wird das erworbene Wissen vertieft und mit der Realität abgeglichen. Die Studierenden kommen so in den direkten Dialog mit Brancheninsidern und ausgewiesenen Experten – das sichert nicht nur Einblicke hinter die Kulissen sondern schafft schon während des Studiums ein wertvolles Netzwerk rund um Praktikumsplätze und Jobeinstieg.
  • Die Studierenden erhalten zusätzlich die Möglichkeit verschiedene (Branchen-)Messen wie z.B. die Cebit, IMEX, Best of Events oder Prolight & Sound zu besuchen und können so schon während ihres Studiums Kontakte in die Wirtschaft knüpfen.
  • Das Kompetenzmodell der FHM trägt dazu bei, dass die Studierenden als ganzheitliche Persönlichkeiten ausgebildet werden und neben den Fachkompetenzen wichtige Soft Skills vermittelt bekommen. So werden z. B. die Sprachkenntnisse vertieft, neben Wirtschaftsenglisch haben die Studierenden die Möglichkeit Spanisch oder Russisch zu belegen.


    Zugangsvoraussetzungen und Studiengebühren:
    Formale Voraussetzungen für die Aufnahme des Studiums Master of Arts M.A. Crossmedia & Communication Management wird ein einschlägiger Bachelor-Abschluss oder eine von der zuständigen staatlichen Stelle als gleichwertig anerkannte Vorbildung gefordert. Dies kann durch einen Abschluss des Bachelor-Studiengangs Medienwirtschaft B. A. oder des Bachelor-Studiengangs Medienkommunikation & Journalismus B. A. der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) oder eines vergleichbaren fachlich einschlägigen Studiengangs der Kommunikationswirtschaft oder -wissenschaft, der Medienwirtschaft oder -wissenschaft, des Journalismus, der Publizistik oder anderer Studiengänge mit Medienbezug nachgewiesen werden.

    Studiengebühr:

    • Vollzeit: 625,00 €/Monat (Bielefeld, Köln & Hannover); 525,00 €/Monat (Bamberg); 425,00 €/Monat (Rostock)
    • Duales Studium, ausbildungsbegleitend/ Berufsbegleitendes Studium: 475,00 €/Monat (Köln)
    • Einmalige Gebühren: 150,00 € (individuelles Auswahlverfahren); 500,00 € (Abschlussprüfung)


    Webseite zum Studiengang:
    FHM – B.A. Eventmanagement & Entertainment

    1. (notwendig)
    2. (notwendig)
    3. (notwendig)