Medienkreation & -produktion an der FHM | medien-studieren.net

FHM – Medienkreation & -produktion

Abschluss:
Bachelor of Arts (B. A.)

FHM MedienstudiumMediale Inhalte sind in der heutigen Zeit unser ständiger Begleiter. Apps, Animationen, interaktive sowie audiovisuelle Medien und vieles mehr finden wir fast täglich in unserem Alltag wieder. Als Medienproduzent sind Sie verantwortlich für die Konzeption und die fachgerechte Produktion dieser Medien. Eine dafür wesentliche Grundlage, ist das Verstehen und die Umsetzung, der sich ständig verändernden und innovativen Anwendungen. Dies steht im Vordergrund des Bachelor-Studiengangs Medienkreation & -produktion der Fachhochschule des Mittelstands (FHM). Innerhalb des Studiengangs erhalten Sie einen breitgefächerten Einstieg in die wesentlichen technischen Medienformate und deren vielfältigen Gestaltungs- und Einsatzmöglichkeiten. Schnell erlernen und vertiefen Sie die breite Palette der Medientechnik sowie deren professionelle Anwendung.

Studienverlauf:
Das Vollzeit-Studium ist auf neun Trimester, also drei Jahre ausgelegt. Innerhalb der drei Jahre Studium, absolvieren Sie ein sechsmonatiges Pflichtpraktikum im In- oder Ausland. Dabei entstehen intensive Kontakte zu interessanten Unternehmen und späteren Arbeitgebern – ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einem erfolgreichen Berufseinstieg. Unterstützung bei der Auswahl eines geeigneten Praxisplatzes bietet auf Wunsch das Career-Service-Center der FHM. Im neunten Trimester wird die Abschlussarbeit (Bachelor-Thesis) geschrieben. Das Studium schließt mit dem akademischen Grad Bachelor of Arts (B. A.) ab.


Schwerpunkte:
FHM MedienstudiumCrossmediale, interaktive und audiovisuelle Medienformate – auf ihnen liegt der Schwerpunkt des Studiengangs Medienkreation & -produktion. Sie erwerben umfassende Kenntnisse, wie beispielsweise die Funktionsweise einer App oder eines Games bis hin zur technischen Realisierung unter Berücksichtigung der Kalkulationskosten.

Sie lernen die vielfältigen Formate interaktiver Online-Medien anhand konkreter Projekte praxisnah kennen. Grundlage bilden hier Module wie Mobile Apps, Game-Design sowie Produktion Online- & Interactive. Der professionelle Umgang mit Bewegtbild- und Audio-Medien stellt eine zukunftsweisende Kernkompetenz für Medienschaffende dar. Diese Skills erwerben Sie in den Modulen Film- & TV-Produktion, 3D-Modellierung & Animation sowie Musikproduktion & Sound Design. Die zündende kreative Idee und das schlüssige Konzept sind Basis für eine erfolgreiche Medienproduktion. Darauf liegt der Fokus der Module Kreation & Dramaturgie als auch Medienkonzeption & -gestaltung. Vielfältigen Grundlagenfächer runden den Studiengang Medienkreation & -produktion ab. Hierzu zählen unter anderem Medieninformatik und -technologien, Medienkalkulation und -controlling sowie Medientheorie.


Besonderheiten:
FHM Medienstudium

  • In kleinen Studiengruppen lernen die Studierenden direkt von Professoren und engagierten Dozenten aus der Praxis, die aus erster Hand sowohl die theoretischen Grundlagen liefern als auch tiefe Einblicke in die Branche und den praktischen Arbeitsalltag sicherstellen. Wie schreibe ich eine Reportage und wie einen Kommentar? Was ist der Unterschied zu einer Pressemitteilung? Durch Praxisprojekte haben die Studierenden die Möglichkeit, erlerntes Wissen selbst in die Tat umzusetzen und sich auszuprobieren, beispielsweise bei der Planung, Produktion und Umsetzung des FHM-TV-Formats „Hingeschaut“.
  • Durch vielfältige Exkursionen z. B. zu Territory, Publicis Pixelpark oder RTL, wird das erworbene Wissen vertieft und mit der Realität abgeglichen. Die Studierenden kommen so in den direkten Dialog mit Brancheninsidern und ausgewiesenen Experten – das sichert nicht nur Einblicke hinter die Kulissen sondern schafft schon während des Studiums ein wertvolles Netzwerk rund um Praktikumsplätze und Jobeinstieg.
  • Das Kompetenzmodell der FHM trägt dazu bei, dass die Studierenden als ganzheitliche Persönlichkeiten ausgebildet werden und neben den Fachkompetenzen wichtige Soft Skills vermittelt bekommen. So werden z. B. die Sprachkenntnisse im Bereich Wirtschaftsenglisch vertieft.
  • Die Ausstattung der FHM ist auf dem neuesten Stand der Technik und ermöglicht ein zielgerichtetes Lernen und Arbeiten. So erhalten die Studierenden u.a. grundlegenden Kenntnisse in den gängigen Software-Programmen in der Bild- und Videobearbeitung.


Zugangsvoraussetzungen und Studiengebühren:

  • Die Allgemeine Hochschulreife (Abitur) – berechtigt zum Studium an allen Hochschulen und in allen Bundesländern.
  • Die Fachgebundene Hochschulreife – berechtigt zum Studium in der entsprechenden Fachrichtung und in den im Zeugnis ausgewiesenen Bundesländern.
  • Die Fachhochschulreife – berechtigt zu einem Studium an einer Fachhochschule oder in einem gestuften Studiengang an einer Universität in den im Zeugnis ausgewiesenen Bundesländern.
  • Zusätzlich durchlaufen alle Bewerber ein hochschuleigenes Auswahlverfahren.
  • Studieren ohne Abitur? Hier finden Sie sämtliche Informationen: www.fh-mittelstand.de/studieren-ohne-abitur

Studiengebühr:

  • Vollzeit: 625,00 €/Monat (Bielefeld)
  • Einmalige Gebühren: 150,00 € (individuelles Auswahlverfahren); 500,00 € (Abschlussprüfung)

 

Webseite zum Studiengang:
FHM – B.A. Medienkreation & -produktion

  1. (notwendig)
  2. (notwendig)
  3. (notwendig)