FHM – Sportjournalismus & Sportmarketing

Abschluss:
Bachelor of Arts (B. A.)

FHM MedienstudiumSport bedeutet Emotion, hat häufig eine hohe gesellschaftliche Bedeutung, für manche ist Sport einfach die schönste Nebensache der Welt. Sport findet besonders aufgrund von Kommunikation so intensiv in der Öffentlichkeit statt – der eine berichtet darüber, der andere sorgt dafür, dass darüber berichtet werden kann. In der Praxis überlappen sich Sportjournalismus und Sportmarketing häufig: So müssen Sportjournalisten einerseits die Vermarktungsstrategien des Sports kennen und verstehen, um hintergründig darüber berichten zu können. Auf der anderen Seite müssen Sportmarketingexperten, die für Verbände, Vereine oder Unternehmen tätig sind, die Kommunikation mit Presse und Öffentlichkeit auf einer professionellen Ebene beherrschen und die Arbeitsweise der Sportjournalisten kennen und einschätzen können.


Studienverlauf:
Das Vollzeit-Studium ist auf neun Trimester, also drei Jahre ausgelegt. Innerhalb der drei Jahre Studium, absolvieren Sie ein sechsmonatiges Pflichtpraktikum im In- oder Ausland. Dabei entstehen intensive Kontakte zu interessanten Unternehmen und späteren Arbeitgebern – ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einem erfolgreichen Berufseinstieg. Unterstützung bei der Auswahl eines geeigneten Praxisplatzes bietet auf Wunsch das Career-Service-Center der FHM. Im neunten Trimester wird die Abschlussarbeit (Bachelor-Thesis) geschrieben. Das Studium schließt mit dem akademischen Grad Bachelor of Arts (B.A.) ab.



Schwerpunkte:
FHM MedienstudiumInnerhalb Ihres Studiums erwerben Sie umfassende Kenntnisse der Sportpublizistik und des Sportmarketings. In einer Sportlehrredaktion erproben Sie den Arbeitsalltag eines Sportjournalisten in den Bereichen Print, Online, Hörfunk, TV und insbesondere der Live-Berichterstattung.

Vor der Kamera und mit dem Mikrofon in der Hand erfahren Sie, welche Anforderungen eine Liveberichterstattung an Sie stellt. Sportliche Ereignisse über Bild und Ton erlebbar zu machen, das stellt den Reiz für Sportjournalisten dar. Im Spannungsfeld von sportlichen Akteuren, Managern, Medienvertretern und Sponsoren sind Sie dabei aktiv.
Sie lernen die Mechanismen der Medienwirtschaft kennen und erhalten einen tiefgründigen Einblick in das deutsche Medien- und Presserecht. Zudem lernen Sie es, Ihre Berichterstattung in einen größeren gesellschaftspolitischen Zusammenhang zu stellen und eignen sich darüber hinaus Fachwissen im Bereich der Sportmedizin an.

Um einen Sportverein oder -verband beispielsweise als Sprecher repräsentieren zu können, erhalten Sie eine Ausbildung für die Bereiche Öffentlichkeitsarbeit und Marketingmanagement. Zudem spezialisieren Sie sich in einzelnen Modulen auf das Sportmarketing für die Wirtschaft, für den Breitensport und den Spitzensport.



Besonderheiten:
FHM Medienstudium

  • In kleinen Studiengruppen lernen die Studierenden direkt von Professoren und engagierten Dozenten aus der Praxis, die aus erster Hand sowohl die theoretischen Grundlagen liefern als auch tiefe Einblicke in die Branche und den praktischen Arbeitsalltag sicherstellen. Wie schreibe ich eine Reportage und wie einen Kommentar? Was ist der Unterschied zu einer Pressemitteilung? Durch verschiedene Praxisprojekte, wie die Produktion des FHM-Formats „Hingeschaut, in der die Studierenden eine eigene TV-Sendung planen und produzieren müssen, haben die Studierenden die Möglichkeit erlerntes Wissen direkt selbst in die Tat umzusetzen und sich auszuprobieren.
  • Durch vielfältige Exkursionen z. B. zu Sportcast, Hannover 96, TSV Hannover Burgdorf, Landessportbund Niedersachsen, Vfl Wolfsburg oder die Hannoversche Allgemeine Zeitung, wird das erworbene Wissen vertieft und mit der Realität abgeglichen. Die Studierenden kommen so in den direkten Dialog mit Brancheninsidern und ausgewiesenen Experten – das sichert nicht nur Einblicke hinter die Kulissen sondern schafft schon während des Studiums ein wertvolles Netzwerk rund um Praktikumsplätze und Jobeinstieg.
  • Das Kompetenzmodell der FHM trägt dazu bei, dass die Studierenden als ganzheitliche Persönlichkeiten ausgebildet werden und neben den Fachkompetenzen wichtige Soft Skills vermittelt bekommen. So werden z. B. die Sprachkenntnisse im Bereich Wirtschaftsenglisch vertieft.
  • Die Ausstattung der FHM ist auf dem neuesten Stand der Technik und ermöglicht ein zielgerichtetes Lernen und Arbeiten. So erhalten die Studierenden u.a. grundlegenden Kenntnisse in den gängigen Software-Programmen in der Bild- und Videobearbeitung.


    Zugangsvoraussetzungen und Studiengebühren:

  • Die Allgemeine Hochschulreife (Abitur) – berechtigt zum Studium an allen Hochschulen und in allen Bundesländern.
  • Die Fachgebundene Hochschulreife – berechtigt zum Studium in der entsprechenden Fachrichtung und in den im Zeugnis ausgewiesenen Bundesländern.
  • Die Fachhochschulreife – berechtigt zu einem Studium an einer Fachhochschule oder in einem gestuften Studiengang an einer Universität in den im Zeugnis ausgewiesenen Bundesländern.
  • Zusätzlich durchlaufen alle Bewerber ein hochschuleigenes Auswahlverfahren.
  • Studieren ohne Abitur? Hier finden Sie sämtliche Informationen: www.fh-mittelstand.de/studieren-ohne-abitur

Studiengebühr:

  • Vollzeit: 625,00 €/Monat (Hannover, Köln)


Webseite zum Studiengang:
FHM – B.A. Sportjournalismus & Sportmarketing

  1. (notwendig)
  2. (notwendig)
  3. (notwendig)