SRH Hochschule der populären Künste (hdpk) – Interaction Design

Abschluss:
Bachelor of Arts (B.A.)

hdpk Interaction DesignVisuelle Ideen und Konzeptionen zu entwickeln und diese gestalterisch, praktisch und crossmedial umzusetzen, das ist die Aufgabe von Interaction Designern. Sie gestalten und begleiten den gesamten Prozess – von den ersten Entwürfen bis zur Freigabe des gesamten Designs durch den Endkunden – und sind daher vielseitig kreativ gefordert. Ihr Fokus liegt dabei auf Software Interfaces, Information Architecture, Creative Programming und Mobile Devices.


Studienverlauf
Das Studium ist als Vollzeitstudium mit einer Studiendauer von 7 Semestern angelegt. Der Studienort ist Berlin. Die ersten beiden Semester dienen der Vermittlung von Design-Grundlagen. Danach wird Erlerntes vertieft und durch fachspezifisches Wissen in Interaction Design umfassend ergänzt.

Im gesamten Studium wird nicht nur Theorie vermittelt, sondern auch praxisnah gearbeitet, um theoretisches Wissen mit praktischer Erfahrung zu verbinden. Das 5. Semester ist das Praxissemester, in dem die Studierenden ein Praktikum im In- oder Ausland absolvieren, um ihre Kenntnisse und Erfahrungen anzuwenden. Alternativ ist auch ein Auslandssemester an einer kooperierenden Hochschule möglich. Im Anschluss daran folgt die Bachelorarbeit, mit deren erfolgreicher Bewertung das Studium endet und den Absolventen der Weg in die Kreativwirtschaft offen steht.


Studienschwerpunkte:
Studium Interaction DesignInteraktive Medien werden in der Zukunft noch höhere Bedeutung bekommen. Die Konzeption und Gestaltung von digitalen Anwendungen ist die Aufgabe der Interaction Designer. Ziel digitaler Applikationen ist der Mensch. Konzeption und Gestaltung des digitalen Interface müssen den Ansprüchen der Anwender gerecht werden. Im Hauptstudium vertiefen die Studierenden ihr gestalterisches Wissen und Können im interaktiven Bereich. Durch verschiedene praktische Projektmodule in Fächern wie User Experience, Software Interfaces, Creative Programming und App-Entwicklung u.v.a. eröffnet diese Studienrichtung den Studierenden ihr gestalterisches Wissen und Können im interaktiven Bereich. Durch verschiedene praktische Projektmodule in Fächern wie User Experience, Software Interfaces, Creative Programming und App-Entwicklung u.v.a. eröffnet diese Studienrichtung den Studierenden den Weg in ein zukunftsweisendes Berufsfeld.


Besonderheiten des Studiengangs:
Durch die Spezialisierung auf Interaction Design können sich Studierende gemäß ihren Fähigkeiten und Interessen qualifizieren und sich auf unterschiedliche Arbeitsfelder in der Kreativwirtschaft vorbereiten. Dabei sichern die hohen Qualitätsstandards der staatlich anerkannten hdpk relevante Inhalte, die durch die ständigen Kontakte und den Austausch der Dozenten mit Verantwortlichen in der Kreativwirtschaft fortlaufend aktualisiert werden. Das Studium wird als Projektstudium organisiert, das bedeutet, dass in jedem Semester praktische Arbeitsproben erstellt und im Showreel der Hochschule ausgestellt werden.

Studierende können die modernste Ausstattung der Hochschule nutzen, die State-of-the-Art-Equipment in Foto- und Designstudios zur Verfügung stellt, um auf die realen Anforderungen in der beruflichen Praxis optimal vorzubereiten. Kleine Klassen sorgen für einen intensiven Austausch der Studierenden untereinander und mit den Dozenten und somit für ein optimales Lernklima.

Die künstlerisch-gestalterischen Kompetenzen der Studierenden werden so bestmöglich gefördert und entwickelt. Zusätzlich wird ein breites Wissen angelegt, um professionelle und kreative Ergebnisse liefern zu können. Die Studierenden können die Medienklasse der hdpk nutzen, die das virtuelle Showreel des Studiengangs ist und von Studierenden aller Semester zur Präsentation ihrer Arbeiten genutzt wird.


Zugangsvoraussetzungen & Gebühren:
Interaction Design studieren bei hdpkUm für den Studiengang Interaction Design B.A. zugelassen zu werden, sind folgende Voraussetzungen zu erfüllen:

  • Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife
  • Nachweis einer künstlerisch-gestalterischen Begabung

Dieser Nachweis wird über eine Zugangsprüfung in Berlin erbracht, die eine praktische Präsentation anhand einer selbsterstellten künstlerischen Mappe und die Lösung einer künstlerischen Aufgabe umfasst. Zudem gehört ein halbstündiges Gespräch des Bewerbers über Interesse, Motivation und Fähigkeiten zu der Zugangsprüfung.

Die Kosten für das Studium belaufen sich auf 590 Euro pro Monat.


Webseite zum Studiengang:
hdpk – Bachelor Interaction Design

  1. (notwendig)
  2. (notwendig)
  3. (notwendig)