ZFUW – Universität Koblenz-Landau | Unternehmenskommunikation und Rhetorik

Abschluss:
Master of Arts (M.A.)

Dieser Studiengang richtet sich in erster Linie an Interessenten, für die Kommunikation im beruflichen Handeln von entscheidender Bedeutung ist. Dies betrifft Personen aus der Presse- oder Öffentlichkeitsarbeit genauso wie Werbetreibende oder in Medien-, PR- und Pressearbeit Tätige. Ziel des Studiums ist es ein vielfältig nutzbares Wissen um Kommunikationsprozesse jeglicher Art innerhalb von und zwischen Institutionen und Organisationen, in der medialen Öffentlichkeit, in wirtschaftlichen, politischen sowie kulturellen Dimensionen zu vermitteln. Dadurch sollen die Studierenden dazu befähigt werden, ein kritisch-analytisches Denken für Kommunikationsprozesse zu entwickeln, diese korrekt zu bewerten und Konzepte für ihre Gestaltung auszuarbeiten. Auch die eigene kommunikative Tätigkeit auf einer professionellen Ebene und das rhetorische Vermögen soll trainiert werden. Das Studium folgt dabei dem Ansatz des Blended-Learnings. Es besteht aus einer Mischung von Blockveranstaltungen, die in Präsenzform angeboten werden, Online-Liveevents und Modulen in einer digital aufbereiteten Lernumgebung.

 

Studienverlauf und -schwerpunkte:
Inhaltlich umfasst der Studiengang zwölf nach Themen gegliederte Module:

  • Modul 1: Grundlagen der Wirtschafts- und Organisationsrhetorik / Kommunikationsmanagement
  • Modul 2: Klassische Rhetorik und rhetorische Basiskompetenzen
  • Modul 3: Formen des Gesprächs
  • Modul 4: Formen der Rede
  • Modul 5: Textproduktion und –rezeption: rhetorisches Schreiben und Lesen
  • Modul 6: Journalistische Grundlagen und Corporate Media
  • Modul 7: Internetauftritt
  • Modul 8: Social Media
  • Modul 9: Interkulturelle Kommunikation
  • Modul 10: Lehrlernprozesse, berufliche Bildung, Wissenschaftskommunikation
  • Modul 11: Public Relations, politische Kommunikation, Werbekommunikation, Lobbying, Krisenkommunikation
  • Modul 12: Rechtliche Grundlagen

 
Zugangsvoraussetzungen:
Zugelassen werden Bewerber und Bewerberinnen mit einem ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss und einer einschlägigen Berufstätigkeit von mindestens einem Jahr nach dem Abschluss des Studiums. Aber auch Personen ohne ersten Hochschulabschluss können unter besonderen Voraussetzungen zu diesem Weiterbildungsmaster zugelassen werden.
Die Kosten für den Studiengang betragen 1450,– Euro je Semester (Dauer 5 Semester).

Der Studiengang wird in Kooperation mit der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität des Saarlandes angeboten.