Berufswelt Medientechnik – Berufschancen und Berufsaussichten nach dem Studium

Berufswelt


Kaum ein anderer Teil der Medienbranche ist so stark vom Wandel betroffen wie die Medientechnik. Verstand man unter der Studien- und Berufsfeldbezeichnung vor einigen Jahren nur die Betrachtung der Geräte, werden durch die zunehmende Verknüpfung der Bereiche Audio, Video, Online und Print sowie der Digitalisierung weitere Arbeitsfelder wichtiger. So rücken die Algorithmen innerhalb der Medienverarbeitung weiter in den Fokus, um Arbeitsabläufe zu erleichtern und die Kommunikation zwischen Mensch und Maschine zu vereinfachen.

Hilfreicher Text?
Nicht hilfreichGeht soTeilweiseHilfreichSehr hilfreich
3.82/5 (Abstimmungen: 11)
Loading...


Berufe nach dem Medientechnik Studium

Das wichtigste Arbeitsfeld für Absolventen des Studienganges ist nach wie vor der klassische Unterhaltungsbereich, zu dem Senderanstalten, Fernseh- und Filmproduktionen gehören. Medientechniker sind die Allrounder, die im Hintergrund einer Medienproduktion wirken. Deshalb müssen sie in Praktika und eigenständigen Projekten auch ein Gefühl für Ton, Bild und Licht entwickeln. Mit diesen gestalterischen Kompetenzen sind sie in allen Medien-Teams gefragte Ansprechpartner und beeinflussen die inhaltliche und äußere Form von Medienprodukten.

Beispiele für Berufe und Berufsaussichten

Berufe nach Medientechnik StudiumWie bei allen Studiengängen üblich, kannst du auch im Medientechnik Studium aus verschiedenen Schwerpunkten wählen. Die Wahl des zukünftigen Arbeitsfeldes wird natürlich davon beeinflusst. Hier haben wir beispielhaft die Vertiefungen des Studienganges Medientechnologie der FH Köln ausgewählt – ähnliche findest du aber auch an anderen Hochschulen, welche diesen Studiengang anbieten:

  • Bildverarbeitung
  • Webengineering
  • Interaktive Computergrafik
  • Gestaltung von Medien
  • Kameratechnik
  • Mediendistribution und -wiedergabe
  • Produktionstechnik audiovisueller Medien

Eine Spezialisierung der Medientechnik ist in den Bereichen Multimedia, Bild- und Tontechnik sowie Drucktechnik möglich.





Die privaten und öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten sind das naheliegendste Betätigungsfeld von Bildingenieuren. Damit eine Sendung ohne Pannen ausgestrahlt werden kann, greifen viele verschiedene Prozesse ineinander, die geplant, geordnet und deren Durchführung überwacht sowie begleitet werden müssen. Diese Aufgabe übernimmt in aller Regel der Bildingenieur und das dazugehörige Team. Ob es sich um eine Studio-Produktion oder eine Außen-Übertragung handelt, spielt dabei keine Rolle. Die umfassende Ausbildung des Bildingenieurs als Allrounder, versetzt den Teamverantwortlichen in die Lage in einigen Fällen auch die Koordinierung der Tontechnik zu übernehmen, z. B. bei kleineren Außendrehs. Zu seinen Aufgabenbereichen gehört es, die produktionstechnischen Leitlinien zu erarbeiten und z. B. zu planen, mit welchen technischen Mitteln (Anzahl und Art der Kameras …) die Übertragung durchgeführt werden soll. Er fordert das entsprechende Equipment an, überwacht den Aufbau und die Installation und sorgt für die technische Funktionsfähigkeit. Auch Personalführungsqualitäten werden von ihm verlangt, denn er stellt die Übertragungsteams zusammen und koordiniert deren Aufgabenbereich. Als Bildingenieur übernimmst du die Verantwortung für das reibungslose Ausstrahlen der Sendung.

Natürlich gibt es auch andere Arbeitsbereiche, in denen Bildingenieure tätig werden können:

  • Automobiltechnik: Autofahren soll komfortabler und sicherer werden. Assistenzsysteme wie z. B. Rückfahrkameras oder Einparkhilfen unterstützen die Fahrer. Bildingenieure verfügen über das nötige Fachwissen, entsprechende Systeme zu konstruieren und zu verwirklichen.
  • Medizintechnik: Mit Kamera- und Sensortechnik können medizinische Eingriffe heute schon so durchgeführt werden, dass der Patient keine größeren Beeinträchtigungen des Körpers befürchten muss. Bildwiedergabegeräte, Übertragungswege und Aufnahmetechniken bieten ein fast klassisches Arbeitsfeld von Bildingenieuren.
  • Schnitt-Technik: Das Schneiden des Films ist bei der Erstellung des Produkts der wichtigste Arbeitsschritt. Das Material muss nicht nur technisch vor- und nachbereitet werden, sondern wird vom Cutter erst zum stimmigen Ganzen zusammengesetzt. Der größte Teil der Arbeit wird heute am Computer verrichtet.


Berufsaussichten

Medientechniker mit Schwerpunkt Bild

Die Branche unterliegt einem schnellen und radikalen Wandel, der sich auf alle Bereiche der Medienproduktion auswirkt. Die technologische Entwicklung ist mittlerweile auch im Consumer-Bereich so weit fortgeschritten, dass Seh- und Hörgewohnheiten völlig neue Herausforderungen für die Medientechnik beinhalten.

Flache Displays mit großer Bild-Diagonale erhöhen die Nachfrage nach HD-Inhalten. Bildingenieure suchen nach Wegen, die Datenmassen kostengünstig und effizient an den Endverbraucher zu liefern. Auch im Kino haben sich die digitalen Inhalten durchgesetzt. Doch immer mehr Menschen wollen visuelle 3D- oder räumliche Toneffekte auch in den eigenen Räumen erleben. Neue Ton- und Bildkonzepte werden auch hier zunehmend nachgefragt. Auch die Synchronisation von Web- und TV-Inhalten wird weiter voranschreiten. Schon heute können multimediale Signale über das Kabelnetz am TV-Gerät ausgegeben werden (Hbb-TV). Entwickeln Medientechniker nutzerfreundliche Bedienungen und komfortablere Einbindungsoptionen, wird dies den Trend zu mehr Interaktivität beschleunigen.

Der Rundfunk-Bereich steht vor der Herausforderung einer zunehmenden Individualisierung der Hörgewohnheiten – über Webstreams, Musikdienste wie Spotify oder Napster und Podcasts werden die User zum eigenen Programmdirektor. Medientechniker können mit Sendeformaten, Apps oder Webseiten-Inhalten diesen Wandel gestalten.

E-Books schwächen schon heute eine beträchtlichen Teil der Zeitungs- und Buchdruckbranche. Die Zeiten, dass ein Verlag eine Neuerscheinung in großer Auflage auf Halde legt, sind vorbei. Druckereien müssen nun auch kleinere Auflagen bedienen. Das “on-demand”-System (Druck auf Bestellung) wird sich in Zukunft durchsetzen. Auch der 3D-Druck eröffnet neue Möglichkeiten der Spezialisierung.


Unternehmen und Branchen, die Arbeitsplätze für Medientechniker zur Verfügung stellen

Medientechniker mit Schwerpunkt TonHier haben wir noch einmal auf einen Blick zusammengefasst, welche Branchen Möglichkeiten für einen Berufseinstieg bieten:

  • Öffentlich-rechtlicher Rundfunk (TV und Radio)
  • Privater Rundfunk (TV und Radio)
  • Verlagswesen
  • Druckereien
  • Ingenieurbüros
  • Machinenbauer
  • Fahrzeugindustrie
  • Medizingerätehersteller
  • Entwicklerstudios für Webanwendungen, mobile computing usw.

Wir freuen uns über eine Bewertung des Artikels. Hat der Artikel nicht alle Fragen beantwortet? Dann nutze doch die Kommentarfunktion.

Empfiehl uns weiter:



Fragen, Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge

Hast du nach Lesen des Artikels noch Fragen zum Studium? Oder Verbesserungsvorschläge? Dann schreib uns. Dein Kommentar wird direkt unter dem Beitrag veröffentlicht und wir werden dir darauf antworten. Am besten aktivierst du also die Benachrichtigungsfunktion.

Dein Name:
Deine E-Mail:
Frage, Anmerkung, Verbesserungs-vorschlag: