Studium Medienpädagogik – Alle Infos zum Studiengang

Ein Medienpädagogik Studium vereint viele Disziplinen in einem Studiengang. Sowohl pädagogische, als auch medienwissenschaftliche und psychologische Inhalte werden vermittelt. Aber welche Studieninhalte gibt es, wo kann man Medienpädagogik studieren und welche Berufe kann man nach dem Abschluss ergreifen? Wir haben Infos zusammengestellt.

Hilfreicher Text?
Nicht hilfreichGeht soTeilweiseHilfreichSehr hilfreich
3.73/5 (Abstimmungen: 22)
Loading...


Weitere Studiengänge:

Studium Medienpädagogik – Infos, Studieninhalte, etc

Das Studium der Medienpädagogik ist interdisziplinär zusammengesetzt. Es besteht zum einen aus einem Teilbereich der Pädagogik und zum anderen aus Disziplinen der Kommunikationswissenschaft, Soziologie, Psychologie und Politikwissenschaften. Darüber hinaus gibt es noch weitere Fachbereiche, die Einfluss auf die Medienpädagogik nehmen.

Was aber genau macht die Medienpädagogik?
Die Medienpädagogik befasst sich grundsätzlich mit allen erziehungswissenschaftlichen Fragen, Themen und Problemen, die im Zusammenhang mit Medien und deren Nutzung stehen sowie den Auswirkungen von Medien aus der erziehungswissenschaftlichen Perspektive.

Im Zentrum der Medienpädagogik steht unter anderem die Beantwortung der Frage wie sich vor allem junge Menschen mittels Mediennutzung und -rezeption die Welt aneignen. Darüber hinaus gibt es zahlreiche weitere Schwerpunkte innerhalb der Medienpädagogik, die später auch ein weitreichendes Einsatzgebiet in der Berufswelt ergeben.

Unterbereiche der Medienpädagogik sind:

  • Mediendidaktik » Fragt nach Bedeutung und Funktion von Medien in Lehr- und Lernprozessen
  • Medienerziehung » setzt sich kritisch mit Medienkonsum und der medialen Angebotsvielfalt auseinander
  • Informationstechnische Bildung » ermöglicht die Teilnahme an der medialen Welt durch Aufbau von Medienkompetenz und Medienwissen

Studieninhalte & Schwerpunkte

Medienpädagogik studierenDer Studiengang Medienpädagogik ist vor allem als Master-Studium, also als weiterführendes, spezialisierendes Studium, verbreitet. Doch auch die Angebote im Bachelor-Studium nehmen stetig zu, da die Frage nach der Wirkung von Medien auf Kinder und Jugendliche aber auch in der Erwachsenenbildung stetig zunimmt.

Im Bereich der Bachelor-Studiengänge ist die Medienpädagogik oft mit einem Studium der Medienwissenschaft oder Kommunikationswissenschaft verknüpft. Hier bildet sie ein Schwerpunktfach und kann im Verlauf des Studiums gewählt werden. Alternativ hierzu kann auch ein Studium der Erziehungswissenschaften angestrebt werden. Auch hier werden vielfach Schwerpunkte mit medienpädagogischem Schwerpunkt angeboten.

Inzwischen gibt es aber auch hier eigenständige medienpädagogische Studiengänge, z.B. Kultur- und Medienpädagogik an der Hochschule Merseburg.

Schwerpunkte im Studium unterscheiden sich von Studiengang zu Studiengang. Wir nennen hier einige Beispiele, die auf dem Lehrplan im Studium stehen können, aber nicht müssen.

  • Medienethik und Jugendschutz
  • Medienpädagogik
  • Zielgruppenorientierte Methodik und Didaktik
  • Wissenschaftstheorie und Forschungsmethodik
  • Medienpsychologie
  • Medien- und Kommunikationstheorien
  • Aufbau, Struktur und Sprache von Medienprogrammen
  • Lehren und Lernen mit Medien

Genaue Informationen über die Inhalte im Studium Medienpädagogik finden Sie auf den Webseiten der Hochschulen.





Berufe nach dem Studium

Medienpädagogik StudiumAbsolventen des Studiums Medienpädagogik finden vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten. Oftmals ist die Arbeit sehr praktisch orientiert, so dass du im direkten Kontakt mit der Zielgruppe, vor allen Kindern und Jugendlichen, stehst. Praxis bedeutet, dass du u.a. in der Produktion von Kommunikationsmitteln und medialen Inhalten arbeitest oder auch in Jugendzentren als medienpädagogischer Projektleiter. Auch ein theoretisches Arbeitsfeld ist denkbar. Die Medienforschung bietet hier interessante Einsatzbereiche.

Mögliche Berufsfelder finden sich zudem

  • im Journalismus
  • bei Rundfunkanstalten
  • bei TV- und Medienproduktionen
  • in der aktiven Medienarbeit mit Kindern
  • bei privaten Bildungsträgern
  • in politischen Einrichtungen

Für wen ist das Studium der Medienpädagogik geeignet?

Grundsätzlich ist das Studium der Medienpädagogik für jeden geeignet, der sich für Mediennutzung und Medienwirkung unter erziehungswissenschaftlichen Aspekten interessiert. Durch den starken Praxisbezug solltest du ausreichende soziale Kompetenzen und Spaß am Kontakt zu anderen Menschen mitbringen. Vielfach ist die Medienpädagogik im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit angesetzt, obwohl sie auch in der Erwachsenenbildung eine Rolle spielt. Solltest du also grundsätzlich nicht an der Arbeit mit Kindern oder Themenkomplexen für Kinder und Jugendliche interessiert sein, ist dieses Studium wahrscheinlich die falsche Wahl.

Wo kann man Medienpädagogik studieren?

Wie erwähnt, kann man Medienpädagogik als eigenständigen Studiengang, aber auch verbunden zum Beispiel mit Medienwissenschaften oder einem Lehramtstudium absolvieren.

Hochschule Studiengang
Hochschule Merseburg Bachelor Medienpädagogik
Fachhochschule Köln Master Handlungsorientierte Medienpädagogik
Pädagogische Hochschule Ludwigsburg Lehramt Medienpädagogik
Universität München Lehramt Medienpädagogik
Pädagogische Hochschule Heidelberg Lehramt Medienpädagogik
Master E-Learning und Medienbildung
Pädagogische Hochschule Freiburg Master Medien in der Bildung
Universität Erlangen-Nürnberg Master Mulitmedia-Didaktik
Universität Erfurt Master Kinder- und Jugendmedien
Universität Magdeburg Bachelor/Master Medienbildung
Universität Duisburg-Essen Master Educational Media
Universtität Rostock Master Medien & Bildung
Hochschule Offenburg Master Medien in der Bildung

Wir freuen uns über eine Bewertung des Artikels. Hat der Artikel nicht alle Fragen beantwortet? Dann nutze doch die Kommentarfunktion.

Empfiehl uns weiter:



Kommentare und Anmerkungen:

Karo schreibt am 18.5.2014:

Wie lange dauert das Zusatzstudium zum Medienpädagogen ?

Daniel schreibt am 21.5.2014:

Hallo Karoline, der Master der FH Köln dauert 5 Semester, ein Zertifikat kann man auch schon in zwei Semestern erreichen. Die anderen Masterstudiengänge umfassen vier Semester

Ines schreibt am 23.7.2014:

Welcher Bachelorstudiengang muss absolviert werden um mit dem Master Medienpädagogik weiterzumachen?

Daniel schreibt am 23.7.2014:

Hallo Ines,

das kommt auf die Vorgaben der Hochschule an. Da kann ich keine allgemeine Aussage treffen. Sinnvoll und meistens auch Voraussetzung ist ein studiengangsnaher Bachelorabschluss.

Regina Rädsch schreibt am 24.8.2015:

Ist die Zulassung für ein Studium der Medienpädagogik alterlich begrenzt?

Freundliche Grüße

Regina Rädsch

Team Medien-Studieren.net schreibt am 25.8.2015:

Hallo Regina,
nein, natürlich gibt es keine Altersgrenze! Solange alle von der Hochschule geforderten Zulassungsbedinungen erfüllt werden, spielt das Alter keine Rolle.
Liebe Grüße,
Janina

tan schreibt am 16.11.2015:

Es fehlen noch Universitäten, wo man sich selbst einen Schwerpunkt festsetzt. Zum Beispiel Uni Kiel, bietet im Studiengang Pädagogik im Bachelor und Master den Schwerpunkt der Medien an und auch Uni Hamburg usw….
Das hier ist nur ein Bruchteil

Team Medien-Studieren.net schreibt am 16.11.2015:

Hallo tan,

vielen Dank für den Hinweis, wir werden uns die Studiengänge noch einmal anschauen und die Datenbank ggf. ergänzen.

Beste Grüße

Das Team von Medien-Studieren.net

Linn schreibt am 16.4.2016:

Ich habe im Ausland (in der Türkei) die Bildende Künste Film und Fernsehen studiert. In Deutschland habe ich eine Erziherausbildung absolviert. Ist es möglich, das Studium Medienpädagogik zu verkürzen?

Laura schreibt am 18.4.2016:

Hallo Linn,

das kann ich dir so pauschal leider nicht beantworten, solche Einzelfälle werden bei der Zulassung zum Studium von den Hochschulen nicht unbedingt einheitlich gehandhabt.
Am besten wendest du dich mit deiner Frage direkt an die Studienberatungen der Hochschulen, die für dich in Frage kommen.

Viele Grüße, Laura vom Team Medien-studieren.net

Julia schreibt am 28.10.2016:

Momentan absolviere ich eine schulische Ausbildung zur Sozialpädagogischen A. und mache dazu meine Fachhochschulreife. Mein Ziel ist es nach einem FSJ zu studieren. Ich strebe ein Studium (Bachelor) der Sozialen Arbeit an. Kann ich dann reintheoretisch Medienpädagogik dazu studieren oder hänge ich das danach dann an?
Außerdem interessiert es mich, ob es die Möglichkeit gibt Medienpädagogik auch an einer Fachhochschule zu studieren
Liebe Grüße
Jullia

Simone schreibt am 3.11.2016:

Hallo Julia,

am besten guckst du dir die Studienverlaufspläne der Hochschulen an, die für dich in Frage kommen. Dort kannst du sehen, ob Medienpädagogik vielleicht irgendwo als Schwerpunkt innerhalb des Studiums Soziale Arbeit behandelt wird. Ansonsten kannst du Medienpädagogik auch als Master an deinen Bachelor anhängen – natürlich vorausgesetzt, du erfüllst die jeweiligen Zulassungsvoraussetzungen der Hochschule.
Medienpädagogik kannst du auch an einer Fachhochschule studieren, z. B. an der Hochschule Merseburg (Bachelor) oder als Master u. a. an der TH Köln.

Viele Grüße
Simone vom Team Medien-studieren.net

Lisa Baumgärtner schreibt am 29.4.2017:

Hallo,
wo findet man im Raum Heidelberg, Mannheim oder auch Heilbronn Arbeitsstellen als Medienpädagoge?

Katrin schreibt am 4.5.2017:

Hallo Lisa,
es gibt einige Stellenportale, bei denen du sicher fündig wirst. Dort kann man sich auch ganz bequem die Jobs per E-Mail zuschicken lassen.

Viel Erfolg und beste Grüße
Katrin vom Team Medien-studieren.net

Fragen, Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge

Hast du nach Lesen des Artikels noch Fragen zum Studium? Oder Verbesserungsvorschläge? Dann schreib uns. Dein Kommentar wird direkt unter dem Beitrag veröffentlicht und wir werden dir darauf antworten. Am besten aktivierst du also die Benachrichtigungsfunktion.

Dein Name:
Deine E-Mail:
Frage, Anmerkung, Verbesserungs-vorschlag: