Gehalt als Mediendesigner bzw. Mediengestalter

Unternehmensbroschüren erstellen, Webseiten designen oder die Einladungskarte für eine Hochzeit gestalten – Mediendesigner und Mediengestalter sind kreativ und erstellen unterschiedlichste Grafik- und Druckprodukte sowie -dienstleistungen. Aber was verdient ein Mediendesigner oder Mediengestalter? Wir haben ausführlich recherchiert.

Mediendesign ist ein kreatives Berufsfeld mit vielen spannenden Herausforderungen, aber auch im Traumjob muss man sich ob kurz oder lang die Frage nach einem angemessenen Verdienst stellen.

Wir haben intensiv recherchiert, um eine möglichst seriöse und realistische Gehaltsaufstellung zur Verfügung zu stellen. Dazu haben wir in verschiedenen Online-Gehaltsvergleichen und Foren recherchiert und auch Mediendesigner und -gestalter persönlich befragt. Dennoch können wir nicht garantieren, dass immer die Wahrheit gesagt wurde bzw. erheben wir nicht den Anspruch auf eine vollständige Repräsentation.

Sieh daher unsere Verdienstübersicht bitte als Richtwert und nicht als „die festgeschriebene Wahrheit“.

Unser Tipp: Kostenloser Gehaltsvergleich

Anzeige

Sie fühlen sich beim Thema Gehalt noch unsicher?

Mit wenigen Klicks erfahren Sie, wie viel Sie im Vergleich mit Anderen in Ihrem Beruf verdienen.

Jetzt Gehaltsvergleich durchführen

Gehalt Mediendesigner

Gehalt in der Mediengestalter Ausbildung

Während man Mediendesign, Grafikdesign oder Kommunikationsdesign auch studieren kann, gibt es für angehende Mediengestalter eine entsprechende Ausbildung (z.B. die Mediengestalter Bild und Ton Ausbildung oder die Mediengestalter Digital und Print Ausbildung). Der Lohn in der Mediengestalter Ausbildung ist nicht einheitlich geregelt, sondern wird von den Unternehmen individuell mit dem Bewerber vereinbart. Wobei die meisten Firmen interne Gehaltsstrukturen haben, nach denen man sich als Bewerber richten muss. Zu verhandeln gibt es beim Ausbildungsgehalt leider wenig.

Tabelle mit Gehalt eines Mediengestalters in der Ausbildung

Damit du dir einen Überblick verschaffen kannst, haben wir einige Lohnangaben in einer Grafik zusammengestellt. Hier findest du 15 Angaben von (ehemaligen) Mediengestalter-Azubis zu ihrem Verdienst im 1., 2. und 3. Lehrjahr. Es zeichnet sich ab, dass es zwei Gruppen gibt: Diejenigen, die fair bezahlt werden und diejenigen, die leider schlecht bezahlt werden.

Die gute Nachricht: Seit dem 01. Januar 2020 gilt ein neues Gesetz, das die Mindestvergütung von Auszubildenden regelt. Wenn du ab 2020 eine Ausbildung beginnst, wird dir mindestens 515 Euro pro Monat gezahlt. Dieser Betrag steigt mit jedem Ausbildungsjahr weiter an. Und noch mehr Glück hast du, wenn du erst in den nächsten Jahren deine Ausbildung beginnst, denn der "Azubi-Mindestlohn" steigt jährlich weiter an und soll im Jahr 2023 dann bei 620 Euro liegen.

Rückwirkend gilt die neue Ausbildungsmindestvergütung leider nicht und auch bei schulischen Ausbildungen kommt das Gesetz nicht zum Tragen. Ebenso gilt bei Ausbildungen, für die ein Tarifvertrag gilt, weiterhin der Tarifvertrag. Liegt dein Ausbildungsgehalt also laut Tarif unter der Mindestvergütung, wird dir weiterhin der tarifliche Betrag gezahlt. Dieser darf allerdings nur 20 Prozent unter dem "Azubi-Mindestlohn" liegen. 

Erst einmal Mediendesigner/in werden, bevor man weiter über das Gehalt nachdenkt? Hier sind Ausbildungs- und Studienwege für dich:

Mediengestalter / Mediendesigner Gehalt beim Berufseinstieg

Auch für diesen Bereich haben wir einige Zahlen recherchiert. Man sollte allerdings wissen, dass neben den unterschiedlichen Gehaltsstrukturen in den Unternehmen noch ein zweiter Faktor bei der Einkommensklasse hinzukommt: Es gibt Mediengestalter mit abgeschlossener Ausbildung, Mediendesigner mit abgeschlossenem Studium und Mediendesigner, die vor dem Studium auch noch eine Ausbildung gemacht haben. Nicht immer ist das ein Faktor bei der Höhe des Einstiegsgehalts, es kann aber durchaus einer sein.

Wir haben daher in diese Tabelle unterschiedliche Berufswege als Beispiel aufgenommen.

Beispiele: Gehalt Berufseinstieg

PersonenbeschreibungAngaben zu Beruf/UnternehmenGehalt
Weiblich, 20 Jahre, 1. Berufsjahr nach abgeschlossener Ausbildung als Mediengestalterin38-Stunden Arbeitszeit/ Woche1.700 Euro/ Monat (plus Urlaubs- und Weihnachtsgeld)
Männlich, 27 Jahre alt, Wohnort Bremen, Berufseinsteiger, Bachelor in Mediendesign40 Stunden/ Woche, mittleres Unternehmen (21 -100 Mitarbeiter)1.800 Euro/ Monat
Weiblich, 27 Jahre, 2 Jahre Berufserfahrung, Bachelor in Mediendesignmittleres Unternehmen in Thüringen (21 -100 Mitarbeiter)2.000 Euro/ Monat
Männlich, 28 Jahre, 1. Berufsjahr nach abgeschlossener Ausbildung als Mediengestalterkleine Werbeagentur1.900 Euro/ Monat
Weiblich, 21 Jahre, 1. Berufsjahr nach abgeschlossener Ausbildung als Mediengestalterinkeine Angaben1.800 Euro/ Monat (plus 250 € Tankzuschuss)
Männlich, 26 Jahre alt, 2 Jahre Berufserfahrung, FH-Bachelor in Mediendesignmittleres Unternehmen in NRW (21 -100 Mitarbeiter)2.500 Euro/ Monat

Verdienstentwicklung für Mediendesigner/Mediengestalter mit größerer Berufserfahrung

Je weiter man im Berufsleben vorankommt, desto besser sollte sich eigentlich auch das Gehalt entwickeln. Aber natürlich muss derjenige, der als Mediendesigner oder Mediengestalter wirklich viel verdienen will, auch sehr gut in seinem Job sein und möglichst neben der Kreativleistung auch weitere Verantwortung übernehmen. Wie man in der nebenstehenden Grafik sieht, entwickelt sich das Gehalt als Mediendesigner allerdings nicht allzu steil. Für die Grafik wurden Daten von Personen, die seit zwei bis fünf Jahren in diesem Beruf arbeiten, zusammengestellt.

Über fünf Jahre Berufserfahrung

Und wie sieht es mit zunehmendem Alter aus? Hier ist es kaum noch möglich, seriöse Aussagen zu treffen, die eine Allgemeingültigkeit haben. Zu unterschiedlich sind die Spezialisierungen im Laufe des Berufslebens. Mancher Mediengestalter bleibt bei seinem Ausbildungsberuf und erstellt nach zehn Jahren Berufserfahrung Broschüren, Webseiten und Co. Anderer wiederum übernehmen auch andere Aufgaben, zum Beispiel im Online-Marketing und entwickeln sich mit Fortbildungen weiter. So kann man zum Beispiel in einem Forum lesen:

Ich stand vor knapp zwei Jahren als ausgebildeter Mediengestalter und sieben Jahren Berufserfahrung mit 48.000 brutto da, meine Hoffnungen lagen auf 20 bis 30 Prozent mehr innerhalb von zwei Jahren. Glücklicherweise kann ich nun sagen: Das war nicht überschätzt. Verdiene nach einem weiteren Jobwechsel nun 75.000 Euro brutto und damit glatte 60 Prozent mehr als vorher. Also, gebt Gas und lasst Euch nicht unterkriegen! Mit einem Abschluss als Mediengestalter kann man es zu etwas bescheidenem Einkommenswohlstand bringen.

Und auch dieser Kommentar bringt es auf den Punkt:

Wenn ihr Kohle verdienen wollt, dann reiht Euch bitte nicht in die Schlange der Standard-Mediendesigner ein. Standard kann jeder, entsprechend wird gezahlt. Ihr müsst was BESONDERES bieten, dann könnt ihr dafür auch – ob selbständig oder angestellt – gutes Geld verlangen.

Bist du auf der Suche nach einem (besser bezahlten) Job als Mediendesigner/in?
Schau dich in unserer Partner-Jobbörse von Stepstone um:

War dieser Text hilfreich für dich?

3,75 /5 (Abstimmungen: 106)

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de