Duales Studium Journalismus

Du bist weltoffen, liebst es zu schreiben und siehst hinter jedem neuen Thema sofort eine spannende Story? Dann ist das Duale Studium Journalismus das Richtige für dich. Wir haben dir alle relevanten Infos zusammengeschrieben: Ablauf und Studieninhalte, passende Hochschulen, Voraussetzungen, Dauer und Abschluss sowie Karriereaussichten.

Journalisten sind stets auf der Suche nach aktuellen und spannenden Themen. Sie recherchieren, bereiten auf und produzieren. Journalisten sind Profis auf allen Gebieten der verschiedenen Medien. Denn sie können nicht nur Schreiben, sie sind auch in der Lage Audio- und Videobeiträge zu erstellen und zu vermarkten. Journalisten gehen mit der Zeit und wissen über aktuelle Trends Bescheid.

Doch das Handwerk eines Journalisten will gelernt sein. Passend dazu gibt es beispielsweise klassische Journalismus Studiengänge an verschiedenen Hochschulen. Im Laufe des Dualen Studiums bekommst du die Möglichkeit, Schwerpunkte zu setzen und dich so bestens auf dein Berufsleben vorzubereiten. Zudem werden während eines Dualen Studiums im Bereich Journalismus auch Kenntnisse im Management und der Betriebswirtschaft gelehrt. Diese Kenntnisse sind besonders für diejenigen wichtig, die eine freiberufliche Tätigkeit anstreben.

Duales Studium Journalismus:

Alle Infos

Ablauf und Studieninhalte

Das Duale Studium Journalismus ist die perfekte Mischung aus Theorie und Praxis. Es ist sehr abwechslungsreich und lehrt Kenntnisse aus allen Bereichen des Journalismus: TV, Hörfunk, Print und Online. Die genauen Inhalte des Studiengangs sind von Hochschule zu Hochschule verschieden. Jedoch ist es an jeder Hochschule so, dass du in den ersten Semestern deines Dualen Studiums Journalismus zunächst alle Grundkenntnisse lernst.

In den höheren Semestern bekommst du die Möglichkeit, eine Vertiefungsrichtung zu wählen, um Schwerpunkte im weiteren Verlauf des Studiums zu setzen. Zur Auswahl stehen beispielsweise die Ressorts Politik, Sport oder Musik. Damit die Studierenden neben den theoretischen Kenntnissen bereits während des Dualen Studiums praktische Erfahrungen sammeln, wird die Anwendung der Fachkenntnisse in Lehrveranstaltungen wie Medienproduktion, Präsentationstechniken oder in Schreibwerkstätten geübt.

Zum Abschluss deines Studiums schreibst du deine Bachelorarbeit und kannst im Anschluss daran, nach Bedarf, deine neu erlernten Kenntnisse in einem weiterführenden Masterstudiengang vertiefen und erweitern. Damit du dir noch besser vorstellen kannst, was während des Bachelorstudiums für Themen auf dich zukommen, geben wir dir einen kurzen Überblick über die Fächer, die an fast jeder Hochschule gelehrt werden:

  • Redaktionsmanagement
  • Social-Media-Management
  • Unternehmenskommunikation
  • Medienrecht
  • Medientheorie
  • Medienproduktion
  • Medienethik

Journalistik vs. Journalismus

Die Begriffe „Journalistik“ und „Journalismus“ klingen ziemlich ähnlich, unterscheiden sich aber inhaltlich enorm voneinander und sind nicht zu verwechseln. Wer sich nämlich für ein Journalistik Studium entscheidet, lernt im Laufe der Semester hauptsächlich den theoretischen Hintergrund der journalistischen Arbeit kennen. Ein Duales Studium Journalismus beschäftigt sich wiederum überwiegend mit dem praktischen Handwerk der Journalisten.

Passende Hochschule finden

Unternehmen und freie duale Studienplätze

Finde außerdem Unternehmen, die ein Duales Studium Journalismus anbieten, sowie freie duale Studienplätze in dem Bereich.

Voraussetzungen

Formale Voraussetzungen

Bei der Aufnahme eines Dualen Studiums Journalismus kommt es in erster Linie darauf an, was das Praxisunternehmen für Anforderungen an die Bewerber stellt. Diese können individuell sein, denn jedes Unternehmen legt Wert auf andere Aspekte. Damit du aber neben einer Zusage deines Unternehmens zum Dualen Studium Journalismus auch an einer Hochschule angenommen wirst, ist der Nachweis deiner Hochschulzugangsberechtigung entweder durch die Allgemeine Hochschulreife oder durch die Fachhochschulreife notwendig.

An einigen Hochschulen ist die Aufnahme eines Dualen Studiums auch ohne die klassische Hochschulzugangsberechtigung möglich. Dafür musst du beispielsweise eine abgeschlossene Berufsausbildung über zwei Jahre und eine gewisse Anzahl an Berufstätigkeit oder einen Meister oder Fachwirt nachweisen können. An einigen Hochschulen ist auch die Teilnahme an einer Zugangsprüfung Pflicht. Das ist jedoch von Hochschule zu Hochschule verschieden. Zudem musst du der Hochschule selbstverständlich den Arbeitsvertrag deines Partnerunternehmens vorlegen. An einigen Hochschulen ist auch ein Vorpraktikum für die Aufnahme des Studiengangs erforderlich.

Wenn du bereits deinen Bachelorabschluss in der Tasche hast und nun ein Duales Masterstudium anstrebst, ist vor allem dein erster Hochschulabschluss in einem fachverwandten Bereich wichtig. Zudem kann es sein, dass du berufliche Erfahrung und Fremdsprachenkenntnisse nachweisen musst, um ein Duales Studium Journalismus im Master aufzunehmen.

Persönliche Voraussetzungen

Glühbirne, darunter Block und StiftNeben den formalen Voraussetzungen für ein Duales Studium Journalismus gibt es auch einige persönliche Voraussetzungen, die du unbedingt mitbringen solltest, wenn du dich für ein Studium in diesem Bereich interessierst. Du solltest ein gutes Sprachgefühl besitzen und perfekte Rechtschreibung sowie Grammatik im Schlaf beherrschen. Zudem solltest du ein Gespür für interessante Themen mitbringen und natürlich Spaß am Schreiben haben. Außerdem ist es von Vorteil, wenn du eine sehr gute Allgemeinbildung hast. Nicht unwichtig ist außerdem, dass du kommunikativ bist und keine Scheu hast, offen auf Menschen zuzugehen.

Dauer und Abschluss

Bachelor

  • Dauer: 6 bis 8 Semester
  • Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.) / Bachelor of Engineering (B.Eng.) + ggf. IHK-Abschluss

Master

  • Dauer: 3 bis 6 Semester
  • Abschluss: Master of Arts (M.A.)/ Master of Engineering (M.Eng.)

Duales Studium: Bewerbung, Modelle, Verdienst und Abschlüsse

Das Duale Studium Journalismus läuft anders ab als ein klassisches Vollzeit- oder Teilzeitstudium und ist nicht für jedermann geeignet. Es ist sehr vielfältig, abwechslungsreich und kann durchaus anstrengend sein. Es hat aber den Vorteil, dass du dein theoretisches Wissen bereits während des Studiums praktisch im Unternehmen umsetzen kannst.

Die Bewerbung für ein Duales Studium kann auf unterschiedliche Weisen erfolgen. Zum einen hast du die Möglichkeit, dich bei einem Unternehmen deiner Wahl auf eine ausgeschriebene Stelle für ein Duales Studium Journalismus zu bewerben. Zum anderen kannst du dich aber auch erst bei einer Hochschule deiner Wahl auf ein passendes Studienangebot bewerben. Erst nach dem Eingang der Bewerbung suchst du entweder auf eigene Faust oder mithilfe der Hochschule das passende Unternehmen für dich. 

Duales Studium ist nicht gleich Duales Studium. Denn das klassische Modell gibt es nicht und ist abhängig vom Hochschulangebot. Du hast beispielsweise die Möglichkeit zunächst mehrere Monate am Stück im Praxisunternehmen zu arbeiten und im Anschluss mehrere Monate die Hochschule zu besuchen. Es gibt aber auch Modelle, bei denen es feste Tage in der Woche gibt, wann du arbeiten und wann du studieren gehst.

Viele Unternehmen zahlen dir zudem während des Studiums ein entsprechendes Gehalt für deine Arbeit. Die Entlohnung ist abhängig vom Unternehmen selbst und auch davon, ob dein Arbeitgeber dir bereits Zusatzleistungen anbietet, wie beispielsweise das Übernehmen der Studiengebühren.

Bei einigen Unternehmen und Hochschulen im Bereich Journalismus besteht neben dem Studienabschluss auch die Möglichkeit, zeitgleich eine anerkannte Berufsausbildung zu absolvieren, beispielsweise zum/zur Mediengestalter/in in Bild und Ton (IHK). In diesem Fall hättest du also gleich einen Doppelabschluss und bist nach deinem Dualen Studium Journalismus besonders interessant für zukünftige Arbeitgeber. Das ist aber eher eine Ausnahme, denn die meisten Unternehmen bieten ein Duales Studium Journalismus ausschließlich mit Hochschulabschluss an.

Karriere

BrainstormingGut ausgebildete Journalisten, die ihr Handwerk beherrschen, sind in der heutigen Zeit wichtiger denn je. Da in dieser Branche besonders viel Wert auf praktische Erfahrungen gelegt wird, kannst du mit deinem Dualen Hochschulabschluss und deiner Berufserfahrung in jedem Fall punkten und kannst dich sogar von anderen Bewerbern abheben. Für einen erfolgreichen Job nach deinem Dualen Studium Journalismus benötigst du nicht zwingend einen Masterabschluss. Dabei kommt es ganz darauf an, was du dir für Ziele setzt. Wenn du vorhast, bei einem großen Verlag oder TV-Sender anzufangen, kann dir der Masterabschluss durchaus beim Erwerb der Stelle zugutekommen.

Ein Job in der Journalismus Branche kann sehr abwechslungsreich sein. Denn in der Medienwelt kannst du viele Aufgaben zu unterschiedlichen Themen in verschiedenen Positionen übernehmen. Viele Absolventen des Dualen Studiums Journalismus arbeiten als Redakteure, beispielsweise in der Öffentlichkeitsarbeit, im Verlagswesen oder in Hörfunk- und Rundfunkanstalten. Der Großteil der Journalisten arbeitet freiberuflich. Eine Festanstellung ist in dieser Branche eher selten, jedoch nicht unmöglich. Doch die Tätigkeit als freie/r Mitarbeiter/in hat auch seine Vorteile: Du suchst dir deine Auftraggeber selbst aus und kannst dir deine Arbeit nach Belieben frei einteilen.

Eine Sache, die bei einer Tätigkeit in der Journalismus Branche aber enorm wichtig ist, unabhängig davon, ob du eine freie Tätigkeit anstrebst oder lieber eine Festanstellung wünschst: Kontakte.

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 2)

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de