Musiktherapie Studium

Musik ist für dich mehr als nur ein Hobby? Es ist eine Leidenschaft, mit der du andere unterstützen möchtest? Dann könnte das Musiktherapie Studium genau das Richtige für dich sein. Wir haben dir alle Infos zum Studiengang zusammengefasst: Inhalte, Voraussetzungen, Karrierechancen.

Mit ihrer therapeutischen Wirkung setzt Musik oft da an, wo Sprache nicht ausreicht. Sie ist weitaus mehr als ein Mittel zur Unterhaltung: Der gezielte Einsatz von Musik trägt sowohl zur Genesung als auch zur Prävention und Rehabilitation bei Menschen jeden Alters und jeder Herkunft bei. Damit handelt es sich beim Musiktherapie Studium sowohl um einen Studiengang, bei dem du deine Liebe zur Musik ausleben, gleichzeitig aber auch deine soziale Seite zum Vorschein bringen kannst.

Musiktherapeuten/innen arbeiten mit Klängen, Tönen oder Melodien und nutzen die damit verbundene emotionale Wirkung, um nicht nur die seelische, sondern auch die körperliche Gesundheit ihrer Patienten/innen zu fördern und deren Beschwerden und Beeinträchtigungen zu lindern. Damit ist die Musiktherapie ein bedeutender Teil der Psychotherapie. Wenn du also Interesse an medizinischen und psychologischen Themen mitbringst, dich für die Therapieforschung interessierst und dich beruflich sowohl mit musikalischen als auch gesundheitlichen Themen beschäftigen möchtest, passt dieser Studiengang möglicherweise perfekt zu dir.

Musiktherapie Studium:
Alle Infos

Studieninhalte

Bachelor

Das Bachelor Studium umfasst sieben Semester und kombiniert Inhalte aus breitgefächerten Themengebieten, die dich auf eine Karriere in der Musiktherapie vorbereiten. So erwirbst du sowohl medizinisch-psychologisches Wissen, erlangst therapeutische Kompetenzen und beschäftigst dich nicht zuletzt auch mit musikpraktischen Inhalten. Gerade letztere umfassen je nach Uni, FH oder Akademie den Unterricht in Pflicht- und Wahlinstrumenten.

Hier eine Übersicht einiger beispielhafter Module im Musiktherapie Studium:

  • Grundlagen der therapeutischen Musizierpraxis
  • Psychologische Grundlagen für Therapeuten
  • Instrumentale Grundtechniken
  • Klinische Psychologie
  • Aktive und Rezeptive Musiktherapie
  • Musiktherapie mit alten Menschen
  • Musiktherapie mit Kindern und Jugendlichen & in der Behindertenarbeit
  • Musikalische Anwendungskompetenzen

Da es sich bei Musiktherapie um ein sehr praxisnahes Fach handelt, bekommst du in angeleiteten Praktika Einblicke in die Anwendungsfelder der Musiktherapie. Je nach Hochschule ist auch ein Auslandspraktikum möglich.

Master

Den Master in Musiktherapie erwirbst du in vier bis sechs Semestern. Er baut auf deinen bereits erworbenen musikalischen, humanwissenschaftlichen und kommunikativen Kompetenzen auf und erweitert sie. So erhältst du einen tieferen Einblick in die therapeutische Nutzung von Musik und Kommunikation.

Während des Master Studiums kannst du unter anderem folgenden Modulen begegnen:

  • Musiktherapeutische Grundlagen
  • Musizierpraxis
  • Praxeologie
  • Psychologie
  • Medizinische Grundlagen
  • Gesundheitswissenschaften
  • Wissenschaftsmethoden
  • Ethik

Auch das Master Studium enthält meist Praktika, in denen du bereits Erlerntes anwenden kannst.

Studienformen und Verlauf

Musiktherapeut spielt Gitarre mit KindDas Musiktherapie Studium ist sowohl mit Bachelor wie auch mit Master Abschluss möglich. Das Praktische: Hier werden nicht nur klassische Vollzeit Studiengänge angeboten, sondern auch berufsbegleitende Varianten. Vor allem das Master Studium findet häufig berufsbegleitend statt. Dabei spielt sich der Unterricht vor allem an monatlichen Blockwochenenden bzw. in Form von Abendveranstaltungen ab. An einigen Hochschulen gibt es sogenannte Intensivwochen, bei denen Teilnehmer/innen den gesamten Tag an Vorlesungen teilnehmen.

Das Musiktherapie Studium kann sowohl an privaten als auch staatlichen Hochschulen absolviert werden. Der Vorteil bei staatlichen Hochschulen liegt auf der Hand: Hier zahlst du lediglich eine Semestergebühr, während private Anbieter oft hohe monatliche Studiengebühren verlangen. Dennoch punkten diese oft mit kleineren Lerngruppen, engem Kontakt zu Dozenten und moderner Ausstattung.

Im Folgenden haben wir dir eine Übersicht der Gebühren verschiedener privater Hochschulen zusammengefasst:

HochschuleGebühren
Institut für Musiktherapie Berlin225 Euro monatlich
Akademie für Angewandte Musiktherapie Crossen190 Euro monatlich
SRH Hochschule Heidelberg620 Euro monatlich
Universität der Künste Berlin375 Euro monatlich
Thh Friedensau2.240 Euro pro Semester

Stand Mai 2020

Voraussetzungen

Bachelor

Da die Hochschulzulassungen in Deutschland durch die Länder geregelt sind, unterscheiden sie sich je nach Anbieter. Um zum Bachelor Studium zugelassen zu werden, benötigst du meist entweder die allgemeine Hochschulreife, die fachgebundene Hochschulreife oder die Fachhochschulreife. Doch auch ohne Hochschulzugangsberechtigung ist es mitunter möglich, den Studiengang zu belegen: In diesem Fall musst du eine mindestens zweijährige Berufsausbildung abgeschlossen und anschließend mindestens drei Jahre Berufserfahrung gesammelt haben. Danach wartet ein Eignungstest auf dich.

Nicht notwendig, aber empfohlen ist ein Vorpraktikum im klinischen oder psychosozialen Bereich. Einige Hochschulen verlangen, dass Studierende bereits eine musikalische Grundbildung besitzen und mindestens ein Instrument beherrschen. Ebenfalls solltest du über gute Englischkenntnisse verfügen.

Master

Um für den Master zugelassen zu werden, benötigst du einen Bachelor Abschluss in Musiktherapie oder einem anderen relevanten Fachbereich. Du musst also nicht zwangsläufig ein Musiktherapie Studium abgeschlossen haben, da auch Absolventen/innen von Fächern wie Musik, Pädagogik, Psychologie und Sozialwissenschaften ihre musiktherapeutischen Kompetenzen hier erweitern können.

Einige Hochschulen verlangen, dass Bewerber/innen mindestens 50 Stunden an Selbsterfahrungsveranstaltungen nachweisen können. Das können Therapieerfahrungen, Selbsterfahrungen in Einzel- und Gruppensettings oder selbst- und fremdwahrnehmungsorientierte Lehrveranstaltungen vorheriger Studienleistungen sein. Ebenfalls ist es möglich, dass du eine musikalische Eignungsprüfung ablegen musst.

Persönliche Voraussetzungen

Als Teilnehmer/in eines sozialen und therapeutischen Studiengangs wie es das Musiktherapie Studium ist, solltest du vor allem großes Interesse an medizinischen und psychologischen Themen mitbringen. Zudem geht es hier nicht nur um kognitive Kompetenzen, sondern auch darum, seelisch belastbar zu sein. Denn Themen wie Aggressivität und Emotionalität werden in deinem späteren Berufsleben eine große Rolle spielen. Ein hohes Einfühlungsvermögen ist somit eine wichtige Grundvoraussetzung. Selbstverständlich ist auch eine große Leidenschaft für Musik von Vorteil sowie die Bereitschaft, diese beruflich einbringen zu wollen.

Karriere und Gehalt

Mit einem abgeschlossenen Musiktherapie Studium stehen dir die Türen verschiedener Tätigkeitsbereiche offen. Siehst du deine Zukunft im medizinischen Feld, kannst du in der Kinder-, Jugend- oder Erwachsenenpsychiatrie, Neonatologie oder der Rehabilitation tätig werden. Viele Musiktherapeuten/innen arbeiten jedoch auch im sozialpädagogischen Bereich, etwa an Schulen, in Kinderheimen oder Kreativwerkstätten. Möchtest du dein Wissen an andere weitergeben, empfiehlt sich der Schritt in die Forschung und Lehre. Hier kannst du musiktherapeutisch, methodisch-didaktisch oder methodologisch in Ausbildungs- bzw. Forschungseinrichtungen arbeiten.

Musiktherapie findet dabei nicht mehr nur stationär statt, sondern auch in Form von teilstationären und ambulanten Behandlungen. Viele Musiktherapeuten/innen sind daher freiberuflich tätig und besitzen eine eigene sozial- bzw. psychotherapeutische Praxis.

Gehalt

Wie hoch dein Gehalt als Musiktherapeut/in ausfällt, hängt letztendlich von verschiedenen Faktoren wie deiner Region, deinem Arbeitgeber und deiner Berufserfahrung ab. Die Verdienstspanne liegt jedoch zwischen 2.600 und 3.900 Euro brutto monatlich. Bei 2.600 Euro handelt es sich um ein Einstiegsgehalt. Wer auf knapp 4.000 Euro pro Monat kommen will, braucht meist schon einige Jahre Berufserfahrung. Abhängig von den bereits genannten Faktoren kann dein Jahresgehalt also sehr unterschiedlich ausfallen. Von 34.000 Euro bis 42.000 Euro jährlich ist alles möglich.

Quellen: steuerklassen.com, karriere.de

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 2)

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "Medien" *:
Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de