Integrated Design Studium

Gestaltung fasziniert dich, aber du möchtest dich nicht nur auf diesen Bereich beschränken? Dann ist das Integrated Design Studium genau das richtige für dich! Der Studiengang verbindet gestalterische Fächer mit weiteren Disziplinen und antwortet auf die heutigen Herausforderungen des Designberufs. Wir haben alle wichtigen Infos zu Inhalten, Voraussetzungen und Karrierechancen für dich zusammengefasst.

Design Studium ist nicht mehr gleich Design Studium. Der Wandel in den gesellschaftlichen, kulturellen, technologischen und ästhetischen Kontexten wirkt sich mehr denn je auf das Designverständnis aus. Dabei verschwinden die Grenzen der traditionellen Fachdisziplinen allmählich und definieren sich neu. Im Integrated Design Studium wird der Name zum Programm: Gestalterische Fächer werden mit weiteren Bereichen verbunden und geben auch einen Einblick in soziale Fragestellungen.

Damit verfolgt der Studiengang das Ziel, verantwortungsbewusste, fächerübergreifend qualifizierte Gestalterinnen und Gestalter auszubilden, die innovative Lösungen heutiger und zukünftiger Gestaltungsaufgaben erarbeiten. Deshalb steht an den meisten Hochschulen projektorientiertes und interdisziplinäres Arbeiten im Vordergrund.

Wer sich also auf die Suche nach Design-Studiengängen begibt, wird sicherlich ähnliche Studiengänge wie beispielsweise Produktdesign oder Illustration finden. Im Integrated Design Studium findest du die interessanten Design-Bereiche gebündelt in einem Studiengang. Was dich alles erwartet und wie deine Karrierechancen nach deinem Studium aussehen, erfährst du hier bei uns.

Hochschultipp

Sponsored
Mediadesign Hochschule Logo

Du möchtest Design studieren, kannst dich aber nicht festlegen? An der Mediadesign Hochschule hast du genug Auswahl: entscheide dich für Media Design, Game Design oder Digital Film Design und erlange den Bachelor in sieben Semestern. Mehr Details findest du im Infomaterial.

Infomaterial anfordern

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

* Pflichtfelder

Studieninhalte

Im Integrated Design Studium wirst du zunächst in die Grundlagen des Designs eingeführt. Du näherst dich dem Designbegriff aus verschiedenen Perspektiven und bekommst schon mal einen Einblick in die verschiedenen Rollen von Designerinnen und Designern. Durch die unterschiedlichen Bausteine im Studienplan werden alle relevanten Fragestellungen des Designprozesses nach und nach bearbeitet. Die genauen Studieninhalte unterscheiden sich von Hochschule zu Hochschule. Wir geben dir aber einen ersten Überblick über mögliche Fächer, die dich erwarten können:

  • Darstellung und Visualisierung
  • Prozesse und Methoden
  • Material und Technologie
  • Gestalt und Ästhetik
  • Sprache und Kommunikation
  • Körper und Kognition
  • Ökologie und Ökonomie
  • Mensch und Gesellschaft

Zudem kannst du dich während des Studiums meistens auf einen der folgenden Bereiche spezialisieren:

  • Corporate Design, Editorial Design, Werbung, Fotografie
  • Produktdesign, Investitionsgüterdesign, Möbel und Interiors
  • Interaction Design, Digitales Publizieren, Filmgestaltung

Und wie sieht es für den Master in Produktdesign aus?

Das Masterstudium Integrated Design zielt auf ein kreatives und interdisziplinäres Arbeiten. Die Studierenden widmen sich interdisziplinären Frage- und Problemstellungen und bereiten sich auf Leitungspositionen in verschiedenen Design-Bereichen vor. Wie auch schon im Bachelorstudium sticht der projektbasierte Aufbau hervor.

Passende Hochschulen

Voraussetzungen

Wenn du dich für ein Design-Studium interessierst, solltest du unbedingt frühzeitig Ausschau nach den Voraussetzungen halten. Auch wenn es nur wenige Hochschulen gibt, an denen du einen Bachelor- oder Masterabschluss in Integrated Design erwerben kannst, sind die formalen Kriterien recht umfangreich. Wir fassen dir kurz und knapp das Wichtigste zusammen:

Formale Voraussetzungen

Bachelor Integrated Design

  • Fachhochschulreife (schulischer und praktischer Teil) oder
  • Abitur bzw. vergleichbarer Abschluss / ausländischer Abschluss
  • Studiengangsbezogene künstlerisch-gestalterische Eignungsprüfung 

    • eine Hausarbeit (nach deren Beurteilung die Kommission eine Vorauswahl durchführt)
    • eine Klausurarbeit (Bearbeitung einer Aufgabenstellung unter Aufsicht)
    • ein Kolloquium (Präsentation der Klausurarbeit mit anschließendem Fachgespräch)

  • Nachweis einer sechsmonatigen spezifischen praktischen Tätigkeit in einem designrelevanten Bereich

Master Integrated Design

  • Bachelor- bzw. Diplomabschluss
  • Portfolio
  • Motivationsschreiben
  • Ggf. erfolgreiches Eignungsgespräch
  • Nachgewiesene Englischkenntnisse

Tipp: Fühlst du dich bei der Gestaltung deiner Mappe unsicher oder möchtest dir ein paar Tipps von Profis einholen, kann sich ein Mappenkurs lohnen. Hier kannst du deine Arbeitsproben mit anderen vergleichen, dich inspirieren lassen und wichtige Ratschläge erhalten.

Persönliche Voraussetzungen

Neben den formalen Kriterien gibt es auch einige persönliche Voraussetzungen, die du für das Integrated Design Studium mitbringen solltest. Diese sind nicht zwingend notwendig, erleichtern dir das Studium aber in vielerlei Hinsicht. Gerade im Design-Bereich kommst du ohne kreative Ader nicht weit. Zudem sind Persönlichkeit, Eigeninitiative sowie kommunikative Skills die Stärken, die am Ende deinen beruflichen Erfolg bestimmen.

Studienformen und Verlauf

Das Bachelorstudium dauert sieben bis acht Semester. Da das Studienangebot derzeit noch begrenzt ist, wird das Integrated Design Studium nur in Vollzeit angeboten (Stand: März 2020). In den ersten beiden Semestern tastest du dich an den Designbegriff heran. Dazu gehört, dass du dich mit designtypischen Arbeitsformen und -techniken vertraut machst und die unterschiedlichen Aufgabenfelder von Designerinnen und Designern entdeckst.

Im weiteren Verlauf des Studiums begreifst du Design als ein Handlungs- und Entwurfsfeld und erstellst ein Projekt mit eigenen thematischen Schwerpunkten. Das fünfte Semester kann an manchen Hochschulen für einen Auslandsaufenthalt reserviert sein. Dann hast du die Möglichkeit, an einer der Partnerhochschulen innerhalb und außerhalb Europas oder durch internationale Schwerpunktsetzungen wertvolle Erfahrungen für deinen späteren Werdegang zu sammeln.

Im sechsten und siebten Semester ziehst du quasi den Schlussstrich durch die Wahl individueller Schwerpunkte und deiner abschließenden Bachelorarbeit. Gleichzeitig bieten einige Hochschulen in dieser letzten Studienphase geeignete Angebote zur Vorbereitung auf den Berufseinstieg an.

Auch der Master kann in Vollzeit in drei bis vier Semestern absolviert werden. Hierbei ist die Besonderheit, dass du einen Double Degree erwerben kannst. Wenn du dich dafür entscheidest, verbringst du zwei Semester im Ausland und erarbeitest dort in Zusammenarbeit mit dem Partnerunternehmen der Hochschule deine Masterarbeit.

Karriere und Gehalt

Mit deinem Abschluss in Integrated Design bist du auf die sich wandelnden Berufsbilder der kommenden Jahre vorbereitet. Sowohl im Studium als auch im Berufsleben sind Lösungsstrategien gefragt. Als Designer/in arbeitest du in Teams, vermittelst und setzt deine gestalterische Kompetenz ein, um flexible Lösungsstrategien zu entwickeln.

Zu den klassischen Designberufen zählen die freiberufliche Arbeit als Designer oder auch Tätigkeiten in unterschiedlichen Bereichen. Mit deinem Abschluss in Integrated Design kannst du in Designbüros, Werbeagenturen, Sendern sowie in privaten oder öffentlichen Institutionen tätig werden. Aber auch die Arbeit in Positionen, die eher als „designfern“ gelten, in denen aber Improvisationsvermögen, Kommunikationsfähigkeiten und lösungsorientiertes Arbeiten eine Rolle spielen, könnten für dich infrage kommen. (Quelle: hs-anhalt.de)

Gehalt

Die Frage nach dem Gehalt ist mit die interessanteste und gleichzeitig die schwierigste. Denn je vielfältiger die Tätigkeitsfelder sind, umso unterschiedlicher sehen auch die Verdienstmöglichkeiten aus. Die Gehaltsaussichten hängen sehr stark von vielen verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beispiel dem Bundesland, der genauen Nische, dem Arbeitgeber usw. Es lässt sich also nicht so leicht eine generelle Aussage darüber treffen. Durchschnittlich kannst du aber mit etwa 2.800 Euro brutto im Monat rechnen.

Gerade in der Kreativ- und Medienbranche ist die Konkurrenz hoch und viele arbeiten auf freiberuflicher Basis. Das erschwert das Ganze zusätzlich. In unserem Ratgeber Gehalt in der Medienbranche findest du noch mehr Infos dazu.

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 2)

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "Medien" *:
Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de