Computervisualistik Studium

Du bist Informatiker durch und durch, möchtest aber unbedingt anwendungsorientiert arbeiten? Dann ist das Computervisualistik Studium wie für dich gemacht. Hier sind computeraffine Köpfe gefragt, die komplexe Daten veranschaulichen. Wir fassen für dich alle wichtigen Infos zusammen: Studieninhalte, Voraussetzungen, Karriere- und Gehaltsaussichten sowie alle Hochschulen, die dein Traumstudium anbieten!

Es gibt zwar viele Bereiche, die sich mit der großen Welt der Informatik vereinen lassen, jedoch ist Gestaltung eine ganz besondere Komponente, die einen zukunftsweisenden Studiengang kreiert. Damit ist nicht zwingend eine künstlerische Ader gemeint, denn auch ohne große Designkünste ist das Studium machbar. Im Computervisualistik Studium geht es in erster Linie darum, grafische Daten auszuwerten und Computergrafiken zu erstellen. Dabei sind Bilderzeugung, Bildgestaltung und Bildverarbeitung drei wichtige Pfeiler des Studiums.

Das Computervisualistik Studium ist weit mehr als Technik und Gestaltung – denn verallgemeinert kann man sagen, dass es um das Zusammenspiel von Menschen und Medien geht. Überall dort, wo Displays sind, kommt es zu einer Interaktion. Damit alles reibungslos funktioniert, bist du als Computervisualist/in gefragt. Angewandt wird die Computervisualistik in vielen Branchen, wie beispielsweise in der Medizintechnik oder Automobilindustrie. Oder auch um Produkte und Objekte zu simulieren. Das heißt also, dass das Fächerspektrum auch sehr breit ist: Wahrnehmungspsychologie, Kunst, Mathematik und Pädagogik finden in diesem Studiengang zusammen.

Das Studienangebot ist derzeit noch sehr begrenzt (Stand: April 2020). Gerade in innovativen Studiengängen, die Informatik mit anderen Bereichen kombinieren, kann sich die Fächerauswahl rasch erweitern. Wer sich auf die Suche begibt, wird sicherlich auf verwandte Studiengänge, wie zum Beispiel Medientechnik, Medieninformatik oder auch Visuelle Kommunikation stoßen. Was dich im Computervisualistik Studium erwartet und welche Karrierechancen du dir mit dem Bachelor- und Masterabschluss eröffnest, kannst du hier herausfinden.

Hochschultipp

Sponsored
SAE Institute GmbH Logo

Du möchtest Daten verarbeiten und anhand von Grafiken veranschaulichen? Am SAE Institute findest du gleich mehrere Studiengänge, die sich mit der visuellen Gestaltung beschäftigen. Erwirb den Bachelor in „Visual Effects Animation“ oder den Master in „Visual FX & 3D Animation“. Mehr Details findest du im Infomaterial.

Infomaterial anfordern

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

* Pflichtfelder

Computervisualistik Studium:

Alle Infos

Studieninhalte

Das Computervisualistik Studium ist ein moderner Informatikstudiengang, der sich auf die Bereiche Computergrafik und Bildverarbeitung konzentriert. Du machst dich in erster Linie mit den Kerngebieten der Informatik sowie Mathematik vertraut und bekommst anschließend einen Einblick in die bildbezogenen Teilgebiete. Du wirst also schnell merken, dass die Methoden und Werkzeuge der Informatik zur Verarbeitung von Bildern im Mittelpunkt des Studiums stehen.

Aber Interdisziplinarität wird hier großgeschrieben – so wirst du neben den informatikorientierten Lehrveranstaltungen auch Fächern zu Kreativitätstechniken, wissenschaftlichem Arbeiten und Schlüsselkompetenzen begegnen. Du erwirbst Grundkenntnisse in Fächern, die für die Entwicklung von Computersystemen wesentlich sind, zum Beispiel der Wahrnehmungspsychologie oder Erziehungswissenschaft. Die Interaktion zwischen Menschen und Computer zieht sich dabei wie ein roter Faden durch das ganze Studium.

Die Studieninhalte können sich minimal von Hochschule zu Hochschule unterscheiden. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass dich im Laufe des Studiums ein bunt gemischtes Fächerspektrum erwartet:

  • Softwaretechnik
  • Computergrafik
  • Bildverarbeitung
  • Mathematik
  • Medientechnik
  • Medizinische Visualisierung
  • Wahrnehmungspsychologie

Im letzten Semester hast du in der Regel auch die Möglichkeit, dich auf einen der Bereiche zu spezialisieren:

  • Konstruktion und Design
  • 3D Bildverarbeitung
  • Interaktionstechnologien
  • User Experience

Und wie sieht es für den Master in Computervisualistik aus?

Im Masterstudium erweiterst du dein Fachwissen aus deinem Bachelorstudium Informatik oder Computervisualistik und bereitest dich vor allem auf Führungspositionen in der Wirtschaft und Forschung vor. Es handelt sich um einen anwendungsorientierten Informatikstudiengang, der dich fit in den Bereichen Programmierkonzepte und -paradigmen macht.

Passende Hochschulen

Voraussetzungen

Wenn du dich für ein Computervisualistik Studium interessierst, solltest du unbedingt frühzeitig Ausschau nach den Voraussetzungen halten. Auch wenn es nur wenige Hochschulen gibt, an denen du einen Bachelor- oder Masterabschluss erwerben kannst, sind die formalen Kriterien für beide Abschlüsse recht umfangreich. Wir fassen dir kurz und knapp das Wichtigste zusammen:

Formale Voraussetzungen

Bachelor Computervisualistik

  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder
  • Eine als gleichwertig anerkannte Vorbildung
  • Solide Kenntnisse in der Mathematik
  • Englischkenntnisse

Master Computervisualistik

  • Bachelorabschluss in Computervisualistik oder Informatik oder
  • gleichwertige Abschlussprüfung mit der Note "gut" (mindestens 2,5) oder besser
  • gute bis sehr gute Kenntnisse in Informatik und Mathematik

Persönliche Voraussetzungen

Wenn du die formalen Kriterien abhaken kannst, solltest du dir gleichzeitig Gedanken darüber machen, ob du die richtigen Voraussetzungen für das Computervisualistik Studium mitbringst. Diese sind nicht zwingend notwendig, aber sehr hilfreich, um das Studium ohne Strapazen zu überstehen.

Auch wenn das Visuelle in der Bezeichnung des Studiengangs schon vorkommt, geht es doch überwiegend um Informatik. Das heißt für dich, dass du vor allem Kenntnisse in Mathematik und Interesse an informationstechnologischen Themen haben solltest. Nützlich sind ebenfalls kommunikative Skills für diesen interdisziplinären Studiengang und auch für das spätere Arbeitsfeld, das sehr eng mit anderen Bereichen zusammenarbeitet. Zu guter Letzt ist es auch von Vorteil, wenn du dich für Visuelles Design oder Fotografie interessierst.

Studienformen und Verlauf

Der Studiengang Computervisualistik wird sowohl in Vollzeit als auch als duales Studium angeboten. In der Regel kannst du den Bachelor innerhalb von sieben Semestern erlangen. Im dualen Studienmodell sind es neun Semester, in denen du auch ein Praktikum bzw. Auslandsemester absolvierst.

Du erwirbst zunächst Grundlagenwissen in Mathematik und Informatik. Im weiteren Verlauf des Studiums hast du die Möglichkeit, dich auch auf ein Anwendungsgebiet zu spezialisieren. Wenn du schon genaue Vorstellungen davon hast, in welchem Bereich du tätig werden möchtest, kannst du deinen Schwerpunkt danach ausrichten. Das fünfte Semester gibt dir die Gelegenheit, praktische Erfahrung im In- oder Ausland zu sammeln und die erworbenen Kompetenzen anzuwenden und zu erweitern. In den letzten Semestern erwarten dich umfangreiche Projektarbeiten sowie die abschließende Bachelorarbeit. Den Master in Computervisualistik kannst du direkt im Anschluss in vier Semestern erwerben.

Karriere und Gehalt

Wie du schon an den unterschiedlichen Anwendungsgebieten der Computervisualistik erahnen kannst, sind auch die späteren Einsatzfelder sehr verschieden. So hast du als Absolvent/in optimale Voraussetzungen auf dem Arbeitsmarkt. Überall dort, wo Daten bildhaft dargestellt werden, kannst du einspringen. Da sich die Inhalte mit dem Informatik Studium überschneiden, stehen dir sämtliche Informatikberufe offen.

Je nach Spezialisierung findest du spannende Jobs in unterschiedlichen Branchen:

  • Medien und Unterhaltung
  • Fahrzeugindustrie
  • Medizintechnik
  • Bildinformationstechnologie
  • Forschung und Entwicklung

Gehalt

Die Verdienstmöglichkeiten für Absolventen und Absolventinnen des Studiengangs Computervisualistik sind vielversprechend. Doch so zahlreich die Einsatzgebiete sind, so unterschiedlich fallen auch die Gehälter aus. Auch wenn die Frage nach Verdienstmöglichkeiten nach dem Studium am interessantesten ist, ist es etwas schwierig, konkrete Angaben zum Gehalt zu machen. Denn es fließen letztendlich zu viele Faktoren in dein Gehalt ein: Standort, Unternehmensgröße und Berufserfahrung sind davon nur einige.

Orientierst du dich an Informatikberufen, kannst du schon mal ein Paar Zahlen vor Augen haben. Wir haben etwas auf den bekannten Gehaltsportalen im Internet recherchiert und wollen dir in der untenstehenden Tabelle ein paar Beispiele mit konkreten Gehaltszahlen aufführen.

Aber denke dran: Diese Zahlen dienen nur zur Orientierung, nimm sie nicht als absolut hin!

Gehaltsbeispiele Computervisualistik

PositionBrancheMonatsgehalt (brutto)
Softwareentwickler für 3D VisualisierungIT-Dienstleistung4.880 Euro
3D ArtistUnterhaltungsindustrie4.433 Euro
EntwicklungsingenieurMedizintechnik5.242 Euro
Fahrzeugprojektleiter / Augmented Reality Automobilbranche5.431 Euro

Quelle: gehalt.de

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 2)

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "Medien" *:
Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de