Duales Medienstudium

Du interessierst dich für ein duales Studium und am liebsten im Bereich Medien, weißt aber nicht, welche Möglichkeiten es eigentlich gibt? Dann findest du hier Hilfe. Wir stellen dir die verschiedenen Studienrichtungen vor und erklären dir, wie der Bewerbungsprozess abläuft.

Der Medienbereich ist sehr groß und vielfältig. Dementsprechend gibt es das eine duale Medienstudium nicht. Stattdessen solltest du dir im Vorfeld überlegen, in welchen Bereich innerhalb der Medienlandschaft du gehen willst und dann explizit nach freien dualen Studienplätzen suchen. Wir geben dir hier eine kleine Übersicht, welche Medienstudiengänge es gibt und wie du dich bewerben kannst. Denn für ein duales Studium läuft der Bewerbungsprozess etwas anders ab als für ein Vollzeit-Studium.

Alle Infos zum
dualen Medienstudium

Welche Medien-Studiengänge kann man dual studieren?

Management/Wirtschaft

Es gibt vor allem im Bereich Management und Wirtschaft viele duale Medienstudiengänge, z. B.:

  • Medienmanagement
  • Kommunikationsmanagement
  • Marketingmanagement
  • Kultur- und Medienmanagement
  • Medien- und Kommunikationswirtschaft

Trotz unterschiedlicher Namen unterscheiden sich die Studiengänge hauptsächlich durch ihre Schwerpunkte, z. B. in Form von spezifischen Marketinginhalten oder Seminare über kulturelle Einrichtungen, Medienformate oder Kommunikationsstrategien. Ansonsten liegt der Schwerpunkt auf betriebswirtschaftlichen Inhalten und dem nötigen medienspezifischen Hintergrundwissen, um den Ist-Zustand adäquat in die Entwicklungen der Medien- und Kommunikationsbranche einordnen zu können und Strategien zu entwickeln für neue Prozesse.

Zudem werden die Studierenden durch die passenden Seminare darauf vorbereitet, Führungspositionen und Positionen im Management zu übernehmen, etwa durch Seminare wie „Leadership“ oder „Unternehmensführung“.

Typische Module im dualen Medienmanagement Studium:

  • Allgemeine BWL
  • Mediengeschichte
  • Markt- und Medienforschung
  • Medienpraxis
  • Kommunikationspsychologie
  • Kommunikationsstrategien
  • Markenführung
  • Werbung

Du suchst weitere Infos?

Hier entlang:

Management-Studiengänge im Überblick

Design

Bei deiner Recherche wirst du vor allem fündig unter den drei großen Bergriffen:

  • Kommunikationsdesign
  • Mediendesign
  • Grafikdesign

Es gibt aber auch speziellere duale Design-Studiengänge, z. B.:

  • Virtual Design
  • Creative Design
  • Informationsdesign

In einem dieser dualen Design-Studiengänge geht es vor allem um die gestalterischen Grundlagen und Kenntnisse, aber auch um die unterschiedlichen Kanäle und Methoden um abstrakte Inhalte ansprechend zu visualisieren.

Für ein Mediendesign oder Grafikdesign Studium solltest du also auf jeden Fall über viel Kreativität und künstlerisches Talent verfügen.

Typische Inhalte

  • Gestaltungslehre (Form und Farbe, Layout, Typografie)
  • Designgeschichte
  • Projektmanagement
  • Bildbearbeitung
  • Ideenfindung und Kreativität
  • Entwurfstechniken visuelle Kommunikation
  • Fotografie
  • Print- und Screendesign
  • Medientechnik

Du suchst weitere Infos?

Hier entlang:

Design-Studiengänge im Überblick

Neben der Gestaltungslehre gehören auch betriebswirtschaftliche Inhalte zum dualen Design Studium, denn als Grafikdesigner ist es genauso wichtig, die Wirtschaftlichkeit der eigenen Arbeiten und Projekte einschätzen zu können. Auch die Technik hinter den Arbeitsmitteln und den verschiedenen Medien spielt eine Rolle im dualen Mediendesign Studium.

Technik/Produktion

Im technischen Bereich wirst du vor allem unter dem Studiengang „Druck- und Medientechnik“ oder auch nur „Medientechnik“ für ein duales Studium fündig. Aber auch einige andere Angebote gibt es in dualer Form:

  • Informationstechnologie
  • Musikproduktion
  • Fernsehproduktion

Das duale Studium befasst sich mit den technischen Aspekten von Medien und dreht sich um alle Verfahren, Algorithmen und Geräte zur Produktion, Speicherung, Übertragung und Wiedergabe von Medien. Auch Produktionsprozesse und die Entwicklung von Produktionssystemen im Bereich Medien fallen in diesen Bereich.

Da der Beruf des Medientechnikers so viele Bereiche umfasst, ist das duale Studium interdisziplinär aufgebaut und verbindet die Bereiche Technik, Informatik, BWL und manchmal auch Gestaltung miteinander.

Typische Inhalte:

  • Elektrotechnik
  • Medienprogrammierung
  • Druckverfahren und -technik
  • Medienkonzeption
  • Offset- und Tiefdruck
  • 3D-Modellierung
  • Interaktive Medien
  • Audio- und Videotechnik
  • Mediengestaltung

Du suchst weitere Infos?

Hier entlang:

Technik-Studiengänge im Überblick

Informatik

Der informationstechnologische Bereich wird immer wichtiger – nicht nur im Medienbereich. Durch die Digitalisierung und die fortschreitende Technologisierung entwickelt sich das Feld der IT ständig weiter und wird immer komplexer.

Der duale Studiengang Medieninformatik bereitet dich darauf vor, indem du umfangreiche Kenntnisse in Programmierung, Softwaretechnologie, Datenbanken etc. erhältst, um etwa eigene Programme entwickeln zu können oder zum Beispiel die Bedienung bzw. Oberfläche von Apps oder anderen Produkten zu verbessern. Gerade im Bereich Medieninformatik sind die Praxisphasen besonders effizient, da du das komplexe theoretische Wissen schnell in der Praxis anwenden kannst und dadurch vertiefst.

Für das duale Studium im Bereich Medieninformatik solltest du dich nicht nur für die unterschiedlichen Medien interessieren, sondern auf jeden Fall auch über ein logisches Denkvermögen verfügen und Spaß daran haben, mit Zahlen zu arbeiten und Formeln und Algorithmen anzuwenden.

Typische Inhalte:

  • Theoretische Informatik
  • Praktische Informatik
  • Technische Informatik
  • Softwaretechnik
  • Digitale Medien
  • Logik
  • Algorithmen

Du suchst weitere Infos?

Hier entlang:

Medieninformatik

Kommunikation/Journalismus

Der Bereich Kommunikation wird auch oft im weiter oben beschriebenen Bereich Management behandelt mit dem dualen Studiengang Kommunikationsmanagement, der vor allem darauf abzielt, dich zum Experten für verschiedene Kommunikationsbereiche (z. B. innerhalb der Unternehmenskommunikation) auszubilden. Aber auch im Bereich Public Relations, Journalismus und Redaktion werden duale Studiengänge angeboten, die je nachdem noch etwas mehr in die kreative Richtung gehen und den Schwerpunkt nicht allein auf die betriebswirtschaftlichen Management-Kenntnisse legen.

Ein gutes Sprachgefühl und Spaß am Verfassen von Texten sind unerlässlich für ein duales Journalismus Studium. Eine große Allgemeinbildung ist ebenfalls von Vorteil.

Typische Inhalte

  • Medien und Kultursysteme
  • Medien- und Presserecht
  • Print-Journalismus
  • Online-Journalismus
  • Medienspezifisches Schreiben und Texten
  • Interne und externe Kommunikation
  • Strategisches Kommunikationsmanagement
  • Markenmanagement
  • Gestaltung und Präsentation

Du suchst weitere Infos?

Ausführliche Infos zu klassischen Studiengängen findest du hier:

Bewerbung und Voraussetzung

Bewerbung

In unserem allgemeinen Artikel über das duale Studium haben wir dir die verschiedenen Wege für deine Bewerbung ausführlicher erläutert. Deswegen wollen wir hier nur ganz kurz noch mal die Wege aufführen:

  1. Unternehmen suchen und dort für das duale Studium bewerben. Tipp: Viele Hochschulen haben auf ihrer Homepage eine Liste mit kooperierenden Firmen. Dort kannst du für dich passende Unternehmen heraussuchen.
  2. Bei der Hochschule bewerben und erst danach das oder die Unternehmen suchen. Dieser Weg ist eher selten. Aber viele Hochschulen helfen dir dabei, ein passendes Unternehmen zu finden.

Voraussetzungen

Normalerweise musst du beim dualen Studium hauptsächlich die Anforderungen des Praxisunternehmens erfüllen. Die Hochschule verlangt in der Regel nur eine Hochschulzugangsberechtigung und einen Ausbildungsvertrag mit einer Firma. Ausführliche Infos dazu findest du ebenfalls in unserem allgemeinen Artikel zum dualen Studium.

Im Medienbereich gibt es allerdings manchmal noch eine kleine Ausnahme: Für die Designstudiengänge benötigst du für die Bewerbung zum klassischen Vollzeitstudium in dere Regel eine Mappe mit Arbeitsproben. Das ist bei dualen Design-Studiengängen nicht immer der Fall. An der DHBW Ravensburg kannst du beispielsweise Mediendesign dual studieren und musst bei der Bewerbung keine Arbeitsproben vorlegen. Die HfK+G dagegen verlangt auch von dualen Studierenden Arbeitsproben zur Eignungsfeststellung. Wenn du dich also für einen dualen Design-Studiengang interessierst, solltest du dir Voraussetzungen der jeweiligen Hochschulen genau ansehen.

Finde hier dein duales Studium! Wir haben die passenden Hochschulen, die passenden Unternehmen und freie duale Stellen für den Medienbereich findest du hier auch.

großes Büro mit Mitarbeitern

Informiere dich hier über die passenden Unternehmen für ein duales Studium

Unternehmen finden

eine Gruppe von Personen steht vor einem Bürogebäude

Finde hier die passenden Hochschulen für ein duales Studium

Hochschulen finden

Pfeil auf Boden mit der Aufschrift "Jobs"

Hier gibt es aktuelle Stellenausschreibungen für ein duales Studium

Studienplatz finden

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 1)

Weiterempfehlen

Wenn dir unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de