Duales Studium Mediendesign

Dein ausgeprägtes Talent für Bildsprache und Design würdest du gerne mit dem notwendigen Handwerkszeug ergänzen, um beruflich im Mediendesign Fuß zu fassen? Zudem willst du im selben Zug deine Hands-on-Mentalität ausleben und direkt Erfahrungen in einem Unternehmen sammeln? Dann ist ein Duales Studium Mediendesign wie für dich gemacht! Nachfolgend findest du alle wichtigen Informationen zum Studium sowie Unternehmen und Hochschulen, die nach Nachwuchs an dualen Mediendesigner/innen suchen.

Der Studienbereich Mediendesign

Mediendesign ist ein facettenreiches Gebiet. Es erstreckt sich vom altbekannten Printbereich, über den stetig wachsenden Digitalbereich bis zum Bewegtbildsegment. Kaum eine kreative Branche kommt somit um die kompetente Unterstützung von Mediendesignern und Mediendesignerinnen herum. Profis für die Erstellung von Grafiken, Designs, Layouts und Fotografien sowie die Entwicklung von umfangreichen Medienkonzepten sind daher gefragte Fachkräfte.

Auf deiner Suche nach dem passenden dualen Studiengang wirst du in diesem Bereich nicht nur auf Studiengänge mit dem Titel Mediendesign stoßen, sondern auch Angebote finden, die mit Bezeichnungen wie Grafikdesign, Kommunikationsdesign oder Ähnlichem versehen sind. Thematisch gehen die Studiengänge jedoch in dieselbe Richtung. Die Studienangebote unterscheiden sich jedoch auch generell von Hochschule zu Hochschule.

Alles rund um das
Duale Studium Mediendesign

Duales Studium Mediendesign - Auf einen Blick

Regelstudienzeit

6 – 8 Semester

Gut zu wissen

  • manchmal werden vor der Zulassung Arbeitsproben gefordert oder eine Eignungsprüfung durchgeführt
  • die Bachelorurkunde in Kombination mit der umfangreichen Berufserfahrung verschaffen dir bessere Jobchancen

NC

meistens keiner

Das Richtige für...

... alle, die ein kreatives Studium im Medienbereich suchen und sofort in die Arbeitswelt starten wollen.

Welche Inhalte hat das Duale Studium Mediendesign?

Wenn du dich für ein Duales Studium Mediendesign interessierst, dann dürften die potenziellen Studienfächer auch ein wichtiger Punkt bei deiner Entscheidungsfindung sein. Die Studieninhalte können unter den Hochschulen je nach inhaltlicher Ausrichtung variieren – manchmal nur in Nuancen, manchmal etwas ausgeprägter. Damit du einen ersten Vorgeschmack und Eindruck von den Studienfächern bekommen kannst, haben wir dir einige potenzielle Kandidaten zusammengetragen:

  • Typografie
  • Printproduktion
  • Medienrecht
  • Grafik
  • Medienpsychologie
  • Bild- und Videobearbeitung
  • Animationsgestaltung
  • Medienplattformen und -systeme
  • Grundlagen der Betriebswirtschaft
  • Mobile Media Design
  • Storytelling

Zudem können Fächer zur Schulung der Teamarbeit, Verhandlungsführung und Präsentationsfähigkeiten auf dem Plan stehen. Aber das war noch nicht alles, denn in der Regel hast du auch die Möglichkeit, dem Studium durch Vertiefungsfächer deine eigene Richtung zu verleihen.

Vertiefungsbereiche

Die Palette an wählbaren Schwerpunkten hängt ebenfalls von der individuellen Uni, FH oder Akademie ab. Auch hier empfiehlt sich demnach der Check der Studiengangsbeschreibung auf der Homepage der jeweiligen Hochschule. Zur Wahl können zum Beispiel diese Vertiefungsfächer stehen:

  • Kommunikation und Public Relations
  • User Experience
  • Digitale Medienproduktion
  • Cross-Media Design
  • Designkonzeption
  • Filmisches Gestalten
  • Konzepte der Interaktion

Praxismodule

In einem praktischen, dualen Studiengang wie dem Mediendesign warten darüber hinaus natürlich einige Praxisprojekte sowie Planspiele, in denen die Theorie in die Praxis umgesetzt wird. Die dann zugleich im Unternehmen weiter vertieft werden kann. Gut zu wissen: Angebote für ein Duales Masterstudium Mediendesign gibt es aktuell (08/2020) noch nicht. Aus diesem Grund beziehen sich alle Informationen in diesem Artikel auf das duale Bachelorstudium Mediendesign.

Passende Hochschulen finden

Unternehmen und freie duale Studienplätze

Hier kannst du zudem Unternehmen, die nach dualen Studierenden im Bereich Mediendesign suchen, sowie freie duale Studienplätze finden.

Welche Voraussetzungen musst du erfüllen?

Bevor du dich im dualen Studium durch Kreativität, Strebsamkeit und Tatendrang auszeichnen kannst, gilt es zunächst, einige Zulassungshürden zu überwinden. Diese sind nicht übergreifend festgelegt, sondern werden von den Hochschulen und Unternehmen individuell definiert. Wir haben dir die Voraussetzungen zusammengefasst, die häufig an die Studienbewerberinnen und – bewerber gestellt werden.

Formale Anforderungen …

für ein Duales Studium Mediendesign können unter anderem sein:

  1. Hochschulzugangsberechtigung – Abitur oder Fachabitur
  2. Eignungsprüfung – diese kann in Form eines Vor-Ort-Tests oder in der Einreichung einer praktischen Arbeit gefordert werden
  3. Arbeitsproben – in kreativen Studiengängen kann es sein, dass die Hochschulen vor der Zulassung einige Proben von eigenen Arbeiten fordern. Wie du deine Mappe am besten zusammenstellst, erfährst du auf unserer Seite: Die Mappe für ein Medienstudium
  4. Ausbildungs- bzw. Arbeitsvertrag mit einem Unternehmen

Grund zum Durchatmen: Nicht an jeder Hochschule werden vor Beginn des dualen Studiums Arbeitsproben gefordert oder ein Eignungstest durchgeführt. Manchmal werden auch erst nach dem ersten Studienjahr (also nach zwei Semestern) die künstlerischen Fähigkeiten getestet. Zudem musst du in der Regel keinen Numerus Clausus (NC) erfüllen.

Persönliche Anforderungen …

solltest du möglichst mitbringen, um eine erfolgreiche Studienlaufbahn im Mediendesignbereich hinzulegen und die Erfolgsspur in der Berufswelt weiter zu verfolgen:

Deine kreative Ader ist besonders stark ausgeprägt, du hast eine große Faszination für gestalterische Aufgaben, ausgeklügelte Designs lassen dich unweigerlich lächeln und du schreckst auch nicht vor den Herausforderungen der Designtools zurück? Dann bringst du schon mal sehr gute Grundvoraussetzungen für das duale Studium und die spätere Laufbahn mit.

Anforderungen der Unternehmen

Die Voraussetzungen der Betriebe lassen sich nur schwer verallgemeinern. In der Regel achten die Unternehmen auf gute Schulnoten, und der „Nasenfaktor“ spielt oftmals eine Rolle. Heißt so viel wie: Du solltest im Vorstellungsgespräch persönlich überzeugen und gut ins Team passen.

Wie verläuft das Duale Studium Mediendesign?

Das Duale Studium Mediendesign umfasst in der Regel sechs bis acht Semester. In den ersten Semestern erlernst du alle notwendigen Grundlagen, um mit Köpfchen an die Konzeption und Umsetzung von Designprojekten herangehen zu können. In diesem Rahmen steht ebenfalls die Schulung von relevanten Tools auf dem Plan. Die höheren Semester dienen dann der vertiefenden Auseinandersetzung mit ausgewählten Themen sowie den Schwerpunktbereichen.

Als akademischen Abschluss erhältst du zum Schluss den Grad Bachelor of Arts (B.A.), der durch die gesammelte Berufserfahrung im Unternehmen und ggf. einen Ausbildungsabschluss ergänzt wird.

Besonderheiten des dualen Studiums

Ein duales Studium unterscheidet sich in einigen Punkten vom „klassischen“ Studium. Wie bereits zuvor erwähnt, stellt ein duales Studium eine sehr nützliche Kombination aus theoretischen Kopffutter und praktischem Handwerkszeug dar. Dies hat natürlich auch seinen Preis. Zum einen den tatsächlichen Preis in Form von Studiengebühren, zum anderen in Form von einer hohen persönlichen Beanspruchung in Bezug auf Zeit und Energieressourcen. Denn ein duales Studium stellt in jedem Fall eine größere Herausforderung dar als ein Vollzeit-Studium, bei dem der Fokus vorwiegend auf dem Studieren liegt.

Studienmodelle

Duales Studium ist ein Überbegriff für verschiedene Studienmodelle. So umfasst zum Beispiel nicht jedes Modell einen Ausbildungsabschluss. Und auch die zeitliche Verteilung von Studien- und Berufsphasen kann unterschiedlich ausfallen. Wenn du mehr über die unterschiedlichen Studienmodelle des dualen Studiums sowie Zeitmodelle erfahren möchtest, kannst du umfangreiche Informationen auf unserem Partnerportal Wegweiser-Duales-Studium.de finden.

Studiengebühren

Ein Duales Studium Mediendesign wird oftmals an privaten Hochschulen angeboten, die für gewöhnlich Studiengebühren erheben. Bei einem dualen Studium ist es häufig so, dass das jeweilige Partnerunternehmen die Kosten des Studiums ganz oder teilweise übernimmt. Im Gegenzug kann das Unternehmen fordern, dass du nach Studienabschluss für eine gewisse Zeit im Unternehmen bleibst. Winkt nach dem Bachelorstudium bereits eine Position in einem anderen Unternehmen, kann dein Ausbildungsunternehmen fordern, dass du die in dich investierten Studiengebühren zurückzahlen musst.

Oftmals gibt es neben der Übernahme der Studiengebühren von den Unternehmen noch on-top Zusatzleistungen, wie z. B. Urlaubs- und/oder Weihnachtsgeld, Übernahme der Kosten für Bücher und anderes Studienmaterial, vergünstigtes Mittagessen im Unternehmen. Dabei handelt es sich um freiwillige Leistungen der Unternehmen.

Karriereperspektiven

Du hast das Duale Studium Mediendesign erfolgreich zum Abschluss gebracht, und wie geht es danach weiter? Mit der Kombination aus Studienabschluss und umfangreicher Berufserfahrung hast du dich für potenzielle Arbeitgeber zu einer attraktiven Jobkandidatin bzw. zu einem attraktiven Jobkandidaten gemausert.

So kannst du zum Beispiel ganz naheliegend als Mediengestalterin durchstarten, als UX-Designer anfangen oder eine Position als Junior Art Director, App-Designerin oder Projektmanager besetzen.

Diese Berufe wirst du vorwiegend im Einsatzbereich von Werbe- und Medienagenturen, Verlagen, Kreativabteilungen von Unternehmen oder auch in selbstständiger Form finden.

Dich interessieren auch Erfahrungsberichte aus erster Hand? Interviews mit zahlreichen Berufstätigen aus verschiedenen Bereichen der Medienbranche kannst du dir hier nachlesen.

Interviews mit Berufstätigen

Gehaltsaussichten

Einer der großen Pluspunkte des dualen Studiums: das konstante und für Studierende gute Einkommen schon während des Studiums. Und auch nach dem erfolgreich abgelegten Abschluss warten gute Gehaltsaussichten. Denn mit dem Bachelorabschluss und der erlangten Berufserfahrung sowie ggf. dem Ausbildungsabschluss erreichst du in der Regel bereits eine höhere Einstiegsstufe als „klassische“ Studienabsolventinnen und -absolventen.

Gehalt während des dualen Studiums

Wenn du dich für eine ausbildungsintegrierende duale Studienvariante entscheidest, richtet sich dein Gehalt nach der tariflichen Ausbildungsvergütung für Mediengestalter/innen – Bild und Ton oder Mediengestalter/innen – Digital und Print.

Ausbildung1. Jahr2. Jahr3. Jahr
Mediengestalter/in - Bild und Ton952 €952 €1.056 €
Mediengestalter/in - Digital und Print939 €1.004 €1.075 €

Quelle: BIBB, Stand: 2019, Zahlen beziehen sich auf Westdeutschland

Mehr Informationen findest du auf unserer Seite zum Gehalt im dualen Medienstudium.

Gehalt nach dem Studienabschluss

Welches Gehalt nach dem Bachelorabschluss konkret auf dich wartet, wird durch viele Einflüsse bestimmt. Jedes Unternehmen definiert auf der eigenen Grundlage, welche Gehälter im Budget liegen und welche sie bereit sind, zu zahlen. Aber auch deine Vita sowie dein persönliches Auftreten können die Gehaltszahlen beeinflussen. Du solltest dir also vor jedem Bewerbungsgespräch Gedanken darüber machen, welches Gehalt du gerne haben möchtest und welches aufgrund deiner Kompetenzen und der jeweiligen Jobposition angemessen erscheint. Sollten deine Vorstellungen und das Angebot des Unternehmens sich unterscheiden, kann es sich lohnen, in die Verhandlung zu gehen. Vor allem Frauen sollten in dieser Materie mehr von ihrem Mut zusammennehmen und verhältnismäßig geringe Gehaltsvorschläge nachverhandeln.

Wir haben dir für einen ersten Eindruck einige beispielhafte Zahlen recherchiert. In der Berufswelt kannst du jedoch auch auf abweichende Zahlen stoßen. Im Allgemeinen wirst du nach dem Dualen Studium Mediendesign mit einem Einstiegseinkommen von ca. 1.800 bis 3.000 Euro rechnen können.

JobpositionBrancheAlterGeschlechtBruttogehalt
MediengestalterinWerbung und PR27W2.044 €
ScreendesignerMedien, Presse30M2.419 €
KommunikationsdesignerinIT-Systemhäuser32W3.906 €
UX-DesignerLogistik, Transport, Verkehr24W3.532 €
GrafikerinWerbung und PR31W2.129 €

Quelle: gehalt.de, Stand: 08/2020

Du möchtest noch mehr über die Einkommensaussichten nach dem Abschluss des dualen Mediendesign Studiums erfahren? Alle weiteren wichtigen Infos haben wir dir hier zusammengetragen.

Gehalt als Mediendesigner/in

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 2)

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "Medien" *:
Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de