Illustration studieren

Du interessierst dich nicht nur privat für das Thema Zeichnen, sondern möchtest dein künstlerisches Talent auch im Beruf unter Beweis stellen? Dann kannst du dich vielleicht für ein Illustration Studium begeistern. Wir haben alle wichtigen Infos zu Inhalten, Voraussetzungen und Karrierechancen für dich zusammengefasst.

Mit dem Zeichnen Geld verdienen – klingt für viele unvorstellbar, ist aber möglich. Gleichzeitig ist dies ein Traum vieler kreativer Menschen, dem sie an unterschiedlichen Hochschulen nachgehen können. Dazu sei allerdings gesagt, dass sich zwar Illustration studieren lässt, sich allerdings viele angehende Studierende, die eigentlich Illustrator werden wollen, für ein Kommunikationsdesign Studium oder Visuelle Kommunikation Studium entscheiden. Doch in diesem Artikel wollen wir uns speziell auf das Illustration Studium fokussieren.

Dieses Studium eignet sich vor allem für diejenigen, die ihr künstlerisches Talent perfektionieren möchten. An der Seite professioneller Tutoren und Tutorinnen vertiefst du deine Kenntnisse in der Malerei, Zeichnung sowie anderen Techniken und kannst deine Fähigkeiten in diversen Projekten unter Beweis stellen. Doch das Studium geht dabei weit über deine zeichnerischen Fähigkeiten allein hinaus. So kann ein guter Illustrator ganze Botschaften in Bildern vermitteln, Geschichten erzählen und Denkanstöße bieten.

Mittlerweile finden sich Illustrationen nicht mehr nur in der analogen Welt. Auch in digitalen Angeboten greifen viele Unternehmen auf Profis zurück, die bei der Gestaltung von Websites, Blogs oder Social Media helfen. So kannst du dich als freier Illustrator selbstständig machen oder für eine Vielzahl unterschiedlicher Agenturen und Verlage tätig werden.

Illustration Studium:
Alle Infos auf einen Blick

Studieninhalte

Das Illustration Studium hilft dir nicht nur dabei, besser im Zeichnen zu werden. Um das Handwerk zu verstehen, beschäftigst du dich zunächst mit den Grundlagen illustrativer Gestaltung, sowohl theoretisch wie auch praktisch. Dabei begegnest du nicht nur künstlerischen Grundtechniken, sondern setzt dich auch mit Themen wie der Buch- oder Medienillustration, sowie der Kunst- und Designgeschichte auseinander. Darüber hinaus können dir folgende Inhalte begegnen:

  • Informative Illustration
  • Games
  • Animation
  • Textilarbeiten
  • Comics und Graphic Novels

Zudem erfährst du, wie du als Illustrator für Werbekampagnen tätig bist, wie Storyboards entstehen oder wie du deine Illustrationen in 3D Programmen animierst – wie du merkst, wirst du hier auf ein breites Angebot unterschiedlicher Tätigkeiten vorbereitet.

Studienformen und Verlauf

Illustration Student sitzt vor einem Computer und zeichnet auf einem Grafiktablett

Der Bachelor Illustration dauert in der Regel sieben bis acht Semester und besteht aus Vorlesungen, Seminaren und Übungen, in denen du dir grundlegendes Wissen rund um das Thema Illustration aneignest. Darüber hinaus bieten dir einige Universitäten die Möglichkeit, an Workshops und Exkursionen zu bestimmten Themen teilzunehmen. Ebenfalls kannst du dein Wissen in Praxisphasen einfließen lassen und so gemeinsam mit anderen Studierenden Aufgabenstellungen erarbeiten. Die praktische Erfahrung, die du hier sammelst, bereitet dich bestens auf dein späteres Berufsleben vor.

In späteren Semestern kannst du in Form von Praktika in die Berufswelt hineinschnuppern oder je nach Hochschule sogar ein Semester im Ausland absolvieren. In einigen Fällen kannst du dabei vom umfassenden Netzwerk der Hochschule profitieren, mit dem der Einstieg ins Praktikumssemester noch leichter fällt. Nach Abschluss kannst du entweder direkt ins Berufsleben starten oder das Master Studium Illustration dranhängen.

Allerdings sei auch gesagt, dass es sich bei den meisten Hochschulen, an denen du Illustration studieren kannst, um private Anbieter handelt, die einen entsprechenden monatlichen Beitrag verlangen. Hier du dich über mögliche unterstützende Leistungen erkundigen, um dir die Finanzierung so zu erleichtern.

Zulassungsvoraussetzungen

Weil Illustration Studiengänge hauptsächlich von privaten Hochschulen angeboten werden, reicht in den meisten Fällen das Fachabitur aus. Dementsprechend gibt es auch keinen NC, den du erreichen musst.

Dafür gibt es andere Voraussetzungen, die erfüllt werden wollen. Willst du Illustration studieren, musst du in den meisten Fällen eine Mappe erstellen, mit denen die Hochschulen sich einen Eindruck von deinen zeichnerischen Fähigkeiten machen können. Die Anforderungen an deine Mappen variieren je nach Hochschule, weswegen du dich gründlich über die individuellen Voraussetzungen informieren solltest. Wo einige Universitäten acht bis zwölf Arbeitsproben sehen wollen, verlangen andere schon mal 20 bis 30 – darunter nicht nur aktuelle Arbeiten, sondern auch ältere, die zeigen, wie sich dein gestalterisches Können innerhalb der letzten Jahre entwickelt hat. Deine Mappe sollte dabei ein realistisches Bild deiner Fähigkeiten vermitteln.

Sind Hochschulen interessiert, kommt es zu einem persönlichen Interview, in dem du die Verantwortlichen von dir überzeugen musst. Dabei ist es auch möglich, dass du deine Mappe in diesem Gespräch vorstellen musst.

Tipp: Fühlst du dich bei der Gestaltung deiner Mappe unsicher oder möchtest dir ein paar Tipps von Profis einholen, kann sich der Weg zur Mappenberatung lohnen. Hier kannst du deine Arbeitsproben mit anderen vergleichen, dich inspirieren lassen und wichtige Ratschläge erhalten.

Persönliche Voraussetzungen

Du besitzt künstlerisches Talent und kannst auch mal querdenken? Dich schrecken auch gesellschaftliche Themen nicht ab, deren Botschaften du in Bildern vermitteln kannst? Dann besitzt du bereits beste Voraussetzungen, um Illustration zu studieren.

Karriere und Gehalt

Mit einem abgeschlossenem Illustration Studium hast du die Chance, in vielerlei Bereichen tätig zu werden. So finden sich Illustratoren unter anderem in folgenden Tätigkeiten wieder:

  • Comiczeichner
  • Trickfilmillustrator
  • Infografiker
  • Buchillustrator
  • Plakatgestalter
  • Concept Artist

Vielleicht interessiert dich sogar eine Stelle als Dozent an einer Hochschule in einem gestalterischen Fach – auch das ist mit entsprechenden Qualifikationen möglich. Darüber hinaus kannst du dich natürlich als Freelancer selbständig machen, oder als Angestellter tätig sein, beispielsweise in

  • Werbeagenturen
  • Tattoo Studios
  • Verlagen
  • Redaktionen
  • Der Musikindustrie
  • Filmproduktionen

um nur einige der Möglichkeiten zu nennen.

Gehalt

Gerade bei künstlerischen Berufen lässt sich das Gehalt schlecht verallgemeinern. Bei Illustratoren hängt dies vor allem von der Branche ab, in der sie tätig sind. So kannst du im Pressewesen mit 2.000 Euro im Monat rechnen, wobei du in der Werbebranche auch bis zu 2.500 Euro monatlich verdienen kannst.

Wer als Illustrator Fuß fassen möchte, sollte allerdings nicht nur wissen, wie viel er verdienen kann, sondern auch wie er verdient. Machst du dich selbstständig, setzt sich dein Gehalt aus zwei verschiedenen Honoraren zusammen. Dem Erstellungshonorar, das für die Erstellung einer Illustration fällig wird, und dem Nutzungshonorar, also dem Beitrag, der für die Nutzung einer Illustration anfällt. Im Zusammenhang damit solltest du dich auch mit dem Thema Nutzungsrechte beschäftigen.

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 1)

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "Medien" *:
Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de