Medientechnik Studium

Du möchtest in den Medienbereich, dich interessiert der kreative Aspekt aber nicht so sehr, stattdessen bist du eher technisch versiert? Kein Problem, dann ist das Medientechnik Studium vielleicht genau das richtige für dich! Wir haben dir hier alle wichtigen Infos zusammengestellt: Inhalte, Voraussetzungen und Berufsaussichten! Zusätzlich findest du hier eine Liste mit passenden Hochschulen für das Medientechnik Studium!

Medientechnik ist ein weites Feld, denn es umfasst unter anderem die Radio- und Fernsehtechnik, Audio- und Videotechnik sowie die Medienproduktion. Sowohl ältere Technik wie z. B. Drucktechnik als auch die neueren digitalen Möglichkeiten wie 3D-Grafik und Animation können in diesem Studiengang behandelt werden.

Wie der Name Medientechnik schon sagt, liegt der Fokus auf der Vermittlung von technischen Grundlagen. Das bedeutet, dass dieser Studiengang eher in die Ingenieurwissenschaften gehört und damit eigentlich kein klassisches Medienstudium ist. Doch wenn du eher der Techniker als der kreative Kopf bist, dich diese abwechslungsreiche und wandelbare Branche aber trotzdem reizt, ist das Medientechnik Studium die richtige Wahl. Sehr häufig wirst du bei deiner Recherche den Studiengang Druck- und Medientechnologie finden. In diesem Studium nimmt die Drucktechnik von vorneherein einen großen Anteil der Studieninhalte ein.

Der Studiengang verbindet – je nach Schwerpunkt – die Bereiche Technik, Informatik, Wirtschaft und Medien. So bist du nach deinem Studium in der Lage, die medientechnische Welt durch die Entwicklung von Mediensystemen aktiv mitzugestalten.

Wusstest du, dass...

... das erste Mobiltelefon 37 kg wog?

... 1971 die allererste E-Mail verschickt wurde? Die beiden PCs standen aber nur einem Meter voneinander entfernt.

... der berühmte Silvestercountdown als eine Erfindung des deutschen Regisseurs Fritz Lang gilt? Im Film FRAU IM MOND hat er dem Start einer Rakete mit dieser "Technik" mehr Dramatik verliehen.

Medientechnik Studium: Alle Infos

Studieninhalte

Wie schon erwähnt, ist der Studiengang Medientechnik in der Regel interdisziplinär aufgebaut und verknüpft unterschiedliche Bereiche miteinander, z. B. Elektro- und Informationstechnik, Informatik und Medienmanagement. Wie sehr die unterschiedlichen Bereiche im Studienverlaufsplan eine Rolle spielen, hängt auch von der jeweiligen Hochschule und deren Schwerpunktsetzung innerhalb des Bachelorstudiums ab. Am besten informierst du dich also vor deiner Studienbewerbung genauer über die spezifischen Inhalte des Studiengangs.

Grundsätzlich lässt sich das Bachelorstudium Medientechnik in zwei Teile unterteilen: die ersten 2 bis 3 Semester dienen als sogenanntes Grundstudium der Vermittlung von allgemeinen Grundlagen, sowohl im Bereich Elektro- und Informationstechnik, in der Betriebswirtschaft als auch im Medienbereich. Im Hauptstudium ab dem 3. oder 4. Semester werden die Seminare dann spezifischer und die Studierenden haben die Möglichkeit, eigene Schwerpunkte durch Wahlpflichtmodule zu setzen.

Und wie sieht es für den Master in Medientechnik aus?

Im Masterstudium Medientechnik wird das Wissen aus dem Bachelorstudium noch einmal vertieft und eventuell auf neue Anwendungsfelder bezogen. Bei vielen Studiengängen ist auch der betriebswirtschaftliche Anteil noch etwas größer, um den Masterabsolventen eine große Bandbreite an möglichen Berufspositionen zu bieten und sie schon im Studium auf die Übernahme von Führungspositionen oder auf Aufgaben im Management vorzubereiten.

Mögliche Inhalte im Bachelor Medientechnik:

  • Allgemeine BWL
  • Mathematik
  • Medienrecht
  • Elektrotechnik
  • Medientechnologie
  • Technik der Druckvorstufe
  • Offset- und Tiefdruck
  • Datenbanken
  • Software-Engineering
  • Tonstudiotechnik
  • Akustik
  • Audio- und Videotechnik
  • Mediengestaltung
  • 3D-Modellierung
  • Interaktive Medien
  • Multimedia Engineering 


Mögliche Inhalte im Master Medientechnik:

  • Publishing Systeme
  • Medien- und Innovationsmanagement
  • Digitale Bildtechnik
  • Mensch-Computer-Interaktion
  • Produktionstechnologie und Systeme audiovisueller Medien
  • Unternehmensführung
  • Medien- und Wirtschaftsinformatik
  • Web-Engineering
  • Software-Entwicklung
  • Mobile Anwendungen 


Das Medientechnik Studium ist zudem sehr anwendungsorientiert, sodass du schon während des Studiums durch ein Praxissemester und die Bearbeitung von authentischen Projekten die Möglichkeit hast, praktische Erfahrungen zu sammeln.

Voraussetzungen

Formale Voraussetzungen

Bachelorstudium Medientechnik

  • Allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife (Abitur)
  • Fachhochschulreife (Fachabitur)
  • Meistertitel

Gerade an privaten Einrichtungen ist in der Regel aber auch ein Studium ohne Abitur möglich. Informiere dich dazu am besten bei der entsprechenden Studienberatung der Hochschule, was genau gefordert wird.

Masterstudium Medientechnik

  • abgeschlossenes Bachelorstudium bzw. ein erster Hochschulabschluss in einem fachverwandten Bereich, z. B. Informatik, Elektrotechnik oder Ingenieurwissenschaften
  • bestimmte Durchschnittsnote im Bachelorstudium, diese liegt häufig bei mind. 2,5, es gibt aber auch Hochschulen, die dich auch noch mit der Note 3,0 zum Masterstudium zulassen

Eignungsprüfung

Einige Anbieter, vor allem private, haben auch ein hochschulinternes Eignungsfeststellungsverfahren, das die Bewerber bestehen müssen. Dieses besteht normalerweise aus einem persönlichen Bewerbungsgespräch, manchmal muss auch ein Test bestanden werden. Es kann auch sein, dass du ein bestimmtes Englischniveau nachweisen musst.

Auf der Homepage der jeweiligen Hochschule oder bei der jeweiligen Studienberatung erfährst du die genauen Infos, die du für deine Bewerbung brauchst.

Fristen

Achte darauf, ob es spezielle Fristen für die Bewerbung gibt! In der Regel endet die Bewerbungsfrist für das Wintersemester (Start September/Oktober) an staatlichen Unis und Hochschulen schon am 15. Juli, für das Sommersemester (Start März/April) schon am 15. Januar.

Bei privaten Hochschulen kannst du dich sehr oft das ganze Jahr über bewerben, allerdings werden die Zusagen in diesem Fall normalerweise nach der Reihenfolge der Bewerbungen vergeben. Eine möglichst frühe Bewerbung ist also auch bei privaten Anbietern sinnvoll. Es kann aber auch sein, dass private Hochschulen spezielle Bewerbungsfristen haben, diese sind allerdings nicht einheitlich geregelt. Damit du keine Fristen verpasst, schaust du am besten frühzeitig auf der Homepage der Hochschulen nach, die für dich in Frage kommen.

Numerus Clausus (NC):

Wenn es mehr Bewerber als Studienplätze gibt, muss eine Auswahl getroffen werden. Vor allem staatliche Universitäten und Hochschulen machen das oft über den NC. Welchen NC es für den Bachelor Medientechnik in den letzten Semestern gab, kannst du in der folgenden Auflistung nachsehen, denn wir haben dir ein paar Beispiele rausgesucht:

HochschuleSemesterNC
TH Deggendorf-Bewerbung über Hochschulstart
Hochschule DüsseldorfWS 2016/172,7 (Los)
Hochschule DüsseldorfWS 2015/163,0 (2 Wartesemester)
HTWK LeipzigWS 2016/172,2 (8 Wartesemester)
Hochschule MünchenWS 2016/17alle Bewerber zugelassen
Hochschule Anhaltzulassungsfrei
TU Ilmenau-zulassungsfrei
Beuth Hochschule-Bewerbung über Hochschulstart

Persönliche Voraussetzungen

Da das Medientechnik Studium vor allem ein ingenieurwissenschaftlicher Studiengang ist, solltest du ein technisches Interesse sowie ein logisches Denkvermögen mitbringen. Programmier- und naturwissenschaftliche Kenntnisse sind ebenfalls von Vorteil.

Dauer und Verlauf

Bachelor

  • Dauer: 7 Semester 
  • Abschluss: Bachelor of Engineering (B.Eng.)
  • integriertes Auslands- oder Praxissemester: ist häufig vorgesehen

Master

  • Dauer: 3 - 4 Semester
  • Abschluss: Master of Engineering (M.Eng.)
  • Manche Studiengänge, die weniger technisch sind, schließen mit dem Master of Science (M.Sc.) ab.

Studienformen

Bachelor

  • Vollzeit-Studium: viele Medientechnik-Studiengänge lassen sich klassisch in Vollzeit studieren
  • Duales Studium: auch in Verbindung mit einem Unternehmen kann man Medientechnik studieren.
  • Berufsbegleitendes Studium: die Auswahl ist sehr gering und vor allem Informatik-lastig

Master

Karriere nach dem Studium

Als Absolvent im Bereich (Druck- und) Medientechnik kannst du eine ingenieurwissenschaftliche Ausbildung nachweisen. Da es sich beim Medientechnik Studium ja um einen interdisziplinären Studiengang handelt, bist du mit deinen Kenntnissen in Informatik, Management und Medienproduktion ein gefragter Experte in den unterschiedlichsten Branchen und Bereichen.

Dadurch stehen deine Chancen natürlich sehr gut, nach deinem Studienabschluss einen schnell den passenden Job für dich zu finden. Denn im Prinzip werden Technikspezialisten in allen Unternehmen und Bereichen gesucht, in denen Medien eingesetzt und produziert werden. Denn du bist durch das breit gefächerte Studium in der Lage, die kreativen Ideen in ansprechende Produkte oder Software umzusetzen. Das bedeutet auch, dass du oft mit anderen Abteilungen, wie beispielsweise dem Marketing oder der Redaktion, zusammenarbeitest und so die Schnittstelle bildest.

Mögliche Berufsfelder und Positionen für dich als Medientechniker sind z. B.:

  • Konzeption und Entwicklung von Mediensystemen
  • Produktionsmanagement für digitale Medien
  • Desktop Publisher
  • Webentwickler und -designer
  • Tontechniker
  • Techniker für audiovisuelle Medien
  • Produktions- und Aufnahmeleitung
  • Ton- und Bildingenieur
  • Projektmanagement
  • Redaktion und Betriebsleitung
  • Studio- und Messtechnik

Auch bei den möglichen Arbeitgebern ist eine große Bandbreite geboten:

  • Automobilindustrie
  • Verlagswesen
  • Medienberatung
  • Druckunternehmen
  • Werbeagenturen
  • Tonstudio
  • TV- und Rundfunkanstalten
  • Forschungseinrichtungen
  • Bildungswesen
  • Öffentlicher Dienst
  • Unternehmensberatungen

Du musst dir also eigentlich keine Sorgen machen, dass du nach deinem Abschluss keinen Job findest. Solltest du auch noch ein Masterstudium abschließen, qualifizierst du dich nicht nur noch weiter für das technische Aufgabengebiet, sondern auch für die mittlere Managementebene und für Aufgaben mit Führungsverantwortung.

Gehalt

Was verdiene ich eigentlich nach dem Studium? Diese Frage stellen sich viele schon bei der Suche nach einem Studienplatz. Dabei sollte das Gehalt auf keinen Fall der ausschlaggebende Faktor sein. Aber natürlich wissen wir auch, dass dieser Punkt in die Überlegungen mit einspielt. Aber: Konkrete Angaben zu machen ist immer etwas schwierig, weil zu viele Faktoren letztendlich in dein Gehalt einfließen: Standort, Unternehmensgröße und Berufserfahrung sind davon nur einige.

In unserem Ratgeberartikel zum Thema Gehalt nach dem Medienstudium findest du noch ausführlichere Infos dazu.

Jetzt informieren!

Wir haben aber etwas auf den bekannten Gehaltsportalen im Internet recherchiert und wollen dir in der untenstehenden Tabelle ein paar Beispiele mit konkreten Gehaltszahlen aufführen.

Aber denke dran: Diese Zahlen dienen nur zur Orientierung für deine eigenen Bewerbungsgespräche, nimm sie nicht als absolut hin!

PositionBrancheAlter & GeschlechtMonatsgehalt (brutto)
MedientechnikerDruck und Papier, Verpackung25, männlich1.236 Euro
MedientechnikerElektrotechnik26, männlich2.929 Euro
Leiter MedienproduktionMedien, Presse45, weiblich4.349 Euro
TontechnikerMedien, Presse22, männlich2.137 Euro
Produktion (Print, TV, Rundfunk)Medien, Presse29, weiblich3.342 Euro

Quelle: gehalt.de

An der Tabelle siehst du, dass das Gehalt relativ unterschiedlich ausfallen kann. Grundsätzlich hast du aber ganz gute Gehaltsaussichten im Bereich Medientechnik – erst Recht mit etwas Berufserfahrung oder wenn du noch ein Masterstudium an deinen Bachelorabschluss anhängst. Als Berufseinsteiger kannst du mit ca. 2.200 - 2.500 Euro brutto – wie gesagt, je nach Position und Branche – rechnen.

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 2)

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "Medien":

Weiterempfehlen

Wenn dir unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de