Visuelle Kommunikation Studium

Wie entwirft man Plakate, damit sie ein Blickfang werden? Wie baut man eine Webseite auf und gestaltet sie, um Aufmerksamkeit zu bekommen und wie sieht eine gute Illustration eines Buches aus? Diese Themen begeistern dich und du findest es spannend, dich mit der Gestaltung von visuellen Medien zu beschäftigen? Dann könnte ein Visuelle Kommunikation Studium das richtige für dich sein! Auf unserer Seite findest du alle Infos zum Studium, von den Inhalten über die Voraussetzungen und den späteren Karrierechancen!

Visuelle Kommunikation formt unsere Welt

Ganz gleich, ob es um Grafikdesign, Digitale Medien, Printerzeugnisse oder 2D- oder 3D-Varianten von Medien geht – Medien beschreiben nicht nur unsere Welt, sie formen sie heutzutage geradezu. Im Zeitalter der Digitalisierung haben Medien einen derartig großen Einfluss auf unsere Lebensweise, dass es immer wichtiger wird, diese klug zu nutzen. Wenn du Lust auf eine Auseinandersetzung mit der medialen Gestaltung im gesellschaftlichen Kontext hast, könntest du im Bereich Visueller Kommunikation glücklich werden.

Bei der Gestaltung von Medien kommt es nämlich vor allem auf eines an: Das Verständnis dafür, dass Medien in einer Wechselbeziehung mit Kultur und Gesellschaft stehen. Einerseits müssen Medien so aufgebaut werden, dass sie die Menschen erreichen und ihren Anforderungen gerecht werden und andererseits werden die Menschen wiederum von den Medien beeinflusst. Daher ist auch ein bestimmtes Interesse an Kultur und Geschichte sowie soziales und politisches Denken gefragt in einer Welt, die immer mehr mediale Möglichkeiten zur Informationsübermittlung schafft.

Diese medialen Zusammenhänge werden im Visuelle Kommunikation Studium praxisorientiert und interaktiv vermittelt, wobei neben der Analyse auch die tatsächliche Gestaltung von Kommunikationsmitteln eine Rolle spielt. So geht es um die Ästhetik der verschiedenen Medienformen sowie darum, innovative und kreative Projekte innerhalb eines Teams zu entwickeln. Absolventen eines Visuelle Kommunikation Studiums sind damit gefragte Fachkräfte in der Medien- und Werbebranche.

Alles Wichtige zur Visuellen Kommunikation

Studieninhalte

Das Bachelorstudium Visuelle Kommunikation besteht aus den Bereichen Medien, Kommunikationswissenschaften und Kultur- und Gesellschaftswissenschaften. Daneben stehen oft künstlerische Grundlagen auf dem Programm wie Zeichnen oder Fotografie und auch die Betriebswirtschaftslehre als Grundlage wirtschaftlichen Denkens spielt eine Rolle. Je nach Hochschule liegen hier die Schwerpunkte unterschiedlich, weshalb du dich genau informieren solltest, welche zu deinen Bedürfnissen passt.

Am Ende sollen alle erforderlichen Kenntnisse in Theorie und vor allem auch Praxis vermittelt worden sein, die dich dazu befähigen, Medien als Kommunikationsmittel verstehen, konzipieren und entwerfen zu können. Mögliche Inhalte im Bachelor sind daher zum einen Grundlagenfächer und zum anderen mögliche Schwerpunkte, die du je nach individueller Vorliebe wählen kannst.

Basisfächer:

Vertiefungsfächer sind beispielsweise:

Im Master werden dann zumeist die bereits erlangten Fähigkeiten vertieft oder noch weitere Schwerpunkte hinzufügend gewählt. So kannst du dich umfassend auf deinen Traumberuf und die jeweilige Branche vorbereiten.

Voraussetzungen

Die genauen Voraussetzungen für das Visuelle Kommunikation Studium variieren je nach Hochschule, meistens durchläufst du im Rahmen deiner Bewerbung erst ein Online-Bewerbungsverfahren und anschließend eine Zulassungsprüfung vor Ort. Generell werden meistens folgende Anforderungen an die Bewerber gestellt:

Formale Voraussetzungen

Für den Bachelor:
  • Allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife
  • Alternativ: Hochschulzugangsberechtigung durch berufliche Vorbildung
  • Künstlerischer Nachweis durch eine Mappe oder ein Portfolio mit eigenen Werken
  • Eignungsprüfung, um die künstlerische Begabung zu testen
Für den Master:
  • Hochschulabschlusszeugnis
  • Nachweis künstlerischer Begabung durch das Vorlegen einer Mappe

Persönliche Voraussetzungen

Um Visuelle Kommunikation studieren zu können, solltest du neben der Begeisterung für mindestens ein künstlerisches Handwerk vor allem Interesse an Kultur und Gesellschaft mitbringen. Dazu gehört eine gewisse Kreativität, Kunst und Medien in einen gesellschaftlichen Kontext zu übertragen. Darüber hinaus ist es von Vorteil, wenn du vor modernen Techniken nicht zurückschreckst, da diese sich stets weiter ausweiten.

Dauer und Verlauf

Die Dauer und der genaue Verlauf hängen von der Studienform und der jeweiligen von dir ausgewählten Hochschule ab. Meistens studierst du acht bis zehn Semester im Bachelor und zwei Semester im Master. Oft beinhaltet dein Studium auch entweder die Pflicht oder die Möglichkeit, ein Auslandssemester zu absolvieren, um so optimal auf das internationale Berufsfeld vorbereitet zu werden.

Visuelle Kommunikation hat vor allem seine Grundzüge in der kreativen Arbeit und dem Medienverständnis, weshalb dich viele Gruppenarbeiten und Praxisprojekte erwarten werden. Das Studiensystem ist hier meistens wenig verschult und soll dazu beitragen, dass du dich auch individuell und persönlich weiterentwickelst durch deine Arbeiten an der Hochschule.

Am Ende wartet der Bachelor oder Master of Arts auf dich. Die Abschlussprüfungen hierzu bestehen oft aus theoretischen und praktischen Teilen – ganz so, wie die Berufswelt für dich auch aussehen wird.

Studienformen

Das Visuelle Kommunikation Studium wird sowohl in Vollzeit, als duales Studium oder auch als Fernstudium angeboten. Letzteres resultiert auch daraus, dass die heutige Welt immer mehr digitaler Natur ist – wieso also nicht auch digital studieren?! Dadurch kannst du für dich selbst entscheiden, was am besten deinen Vorstellungen und Kapazitäten entspricht.

Karriere

Hast du dein Studium der Visuellen Kommunikation abgeschlossen, erwartet dich ein breites Spektrum an Karrieremöglichkeiten. Naheliegend ist eine Tätigkeit im Marketing, in Werbeagenturen oder als Kommunikationsdesigner. Aber gerade weil Fachkräfte im medialen und digitalen Bereich überall gefragt sind, ist auch eine Karriere als Messeveranstalter/in, Medieninformatiker/in oder im Design möglich. Spezialisierst du dich hingegen im Rahmen deines Studiums dahingehend, kannst du auch als Gamedesigner oder Softwarearchitekt arbeiten. So kannst du entweder beim Designen von Spielen, Plakaten oder Websites deiner Kreativität freien Lauf lassen oder ganze Veranstaltungen auf die Beine stellen oder andere auf ihrem digitalen Weg beraten und die helfende Hand sein.

Du siehst, dir stehen zahlreiche Türen offen, vielmehr kannst du überall da arbeiten, wo Medien in jeglichen Formen eine Rolle spielen. Und eins ist sicher: Der Bedarf an Medienspezialisten wird erst einmal nicht so schnell abflachen! 

Gehalt

So vielfältig die Tätigkeitsfelder sind, genauso vielfältig sind auch die Verdienstmöglichkeiten. Das hängt aber sehr stark von vielen verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beispiel dem Bundesland, der genauen Sparte, dem Arbeitgeber und und und. Es lässt sich also nicht so leicht eine generelle Aussage darüber treffen. Durchschnittlich wirst du aber um die 2500 Euro brutto im Monat verdienen.

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 1)

Kommentare

Spamschutz: Schreibe das Wort "Medien" *:
Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de