Erfahrungsbericht: Duales Studium Medien- und Kommunikationswirtschaft an der DHBW Ravensburg

Lisa hat sich für ein duales Studium entschieden, weil sie viele Vorteile darin sieht: Gehalt, Abwechslung, Theorie und Praxis. Ihre Wahl fiel auf den Bachelorstudiengang Medien- und Kommunikationswirtschaft an der DHWB in Ravensburg. Hier berichtet sie uns von ihren Erfahrungen mit Studium und Hochschule!

Du willst noch mehr Erfahrungsberichte lesen? Hier geht´s zurück zur Übersicht aller Erfahrungsberichte.

Erfahrungsbericht

Lisa Dualer Bachelor Medien- und Kommunikationswirtschaft

Darum habe ich mich für ein duales Studium entschieden:

Ich habe mich für ein duales Studium entschieden, da es viele Vorteile mit sich bringt.

Ich habe mich für ein duales Studium entschieden, da es viele Vorteile mit sich bringt. Dazu gehört natürlich ein konstantes Gehalt, aber auch viel Abwechslung, das Sammeln von Berufserfahrung und die Möglichkeit, herauszufinden, in welche Richtung man sich längerfristig beruflich entwickeln möchte.

So bin ich an den Studienplatz gekommen:

Die Bewerbung habe ich direkt an mein jetziges Partnerunternehmen geschrieben, das weitere Verfahren variiert abhängig vom Unternehmen.

Es gibt von der Dualen Hochschule Baden-Württemberg eine Übersicht kooperierender Unternehmen. Hier kann man sich auf ein duales Studium bewerben. Die Bewerbung habe ich direkt an mein jetziges Partnerunternehmen geschrieben, das weitere Verfahren variiert abhängig vom Unternehmen. Ich wurde nach der Einladung zu einem ersten Gespräch noch zu einem weiteren Gespräch eingeladen, dann folgte der Vertrag.

So läuft mein duales Studium ab:

Mein Studium besteht aus jeweils sechs Theorie- und sechs Praxisphasen. Diese dauern immer ungefähr drei Monate an. Nach jedem Semester gibt es Prüfungen, am Ende des Studiums eine Bachelorarbeit und eine mündliche Prüfung.

Meine Tipps für Studieninteressierte:

Außerdem sollte man sich einen Plan machen, was man bei seinem dualen Partner lernen möchte und den grundsätzlich im Blick behalten.

Unbedingt den Lehrplan anschauen, denn in den ersten beiden Semestern müssen oft Veranstaltungen besucht werden, die die Grundlagen vermitteln. Danach kommen die "interessanten" und speziellen Fächer. Außerdem sollte man sich einen Plan machen, was man bei seinem dualen Partner lernen möchte und den grundsätzlich im Blick behalten.

Lisa, vielen Dank für die offene Beantwortung unserer Fragen. Wir wünschen dir weiterhin viel Erfolg in deinem Studium und eine erfolgreiche Karriere!

Zurück zur Übersichtsseite

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de