Erfahrungsbericht: Bachelor Media Production and Publishing am SAE Institute

Logo SAE Institute

Melanie hat ihren Bachelor im Bereich Media Production and Publishing am SAE Institute gemacht. Hier erzählt sie von ihren Erfahrungen mit dem Studiengang und dem SAE Institute. So kannst du dir ein besseres Bild von diesem Studium machen.

Du willst noch mehr Erfahrungsberichte lesen? Hier geht's zurück zur Übersicht aller Erfahrungsberichte.

Hochschulen im Bereich Digitale Medien finden

Du suchst ein Studium im Bereich Digitale Medien? Hier findest du passende Hochschulen und Anbieter.

Studium Digitale Medien finden

Erfahrungsbericht

Melanie Bachelor Media Production and Publishing

Warum hast du dich für diesen Studiengang entschieden?

Da das Media Production Studium an der SAE sehr breit aufgestellt ist, war das für mich natürlich optimal.

Als ich mit dem Studium angefangen habe, gab es im Bereich Digitale Medien kaum Studienangebote. Ich habe mich für den Bereich Online Journalismus interessiert und fand die praktische Ausrichtung des Media Production Studiengangs an der SAE sehr gut. Vor dem Studium wusste ich auch noch nicht genau, was ich später beruflich machen wollte. Da das Media Production Studium an der SAE sehr breit aufgestellt ist, war das für mich natürlich optimal. Hinzu kam, dass ich dort auch ohne Abitur studieren konnte.

Wie läuft das Media Production and Publishing Studium ab?

Die SAE bietet neben dem akademischen Studiengang einen eigenen Abschluss, das SAE Diploma an. Wer sich für einen Bachelorstudiengang entscheidet, macht automatisch auch das Diploma. In meiner Klasse waren dann auch andere Studenten, die nur das Diploma gemacht haben. Trotzdem waren wir in unserem Studiengang nur 12 Studenten.

Das Diploma war in verschiedene grobe Themenbereiche wie Journalistisches Schreiben, Digitale Fotografie, Video Production, Audio Production und Web unterteilt. Wir haben gelernt wie man Texte schreibt, Inhalte produziert und in verschiedenen Formen für den Nutzer aufbereitet.

Die Inhalte wurden in Vorlesungen vermittelt, wir haben aber auch immer sehr viel praktisch gearbeitet und gelernt wie man mit verschiedenen Programmen umgeht. Zu jedem Themenblock gab es zusätzliche Übungsaufgaben, die wir selbstständig machen konnten. Die Prüfungen waren dann auch geteilt in theoretische und praktische Prüfungen.

Alle die zusätzlich zum Diploma noch den Bachelor gemacht haben, hatten dann auch Unterricht im wissenschaftlichen Arbeiten und vor der Bachelorarbeit gab es verschiedene Hausarbeiten und Projekte.

Insgesamt war das Studium auf zwei Jahre angelegt, für die Bachelorarbeit konnte ich aber um ein Semester verlängern. Der Stundenplan war festgelegt, was ich zum lernen sehr praktisch fand und abgesehen von der Verlängerung für die Bachelorarbeit, war das Studium dann auch nach den zwei Jahren abgeschlossen.

Was hat dir am SAE Institute besonders gefallen/nicht gefallen?

Im Studium habe ich schon den Umgang mit Programmen gelernt, die ich jetzt regelmäßig verwende.

Gut fand ich, dass man sehr schnell praktisch arbeitet. Im Studium habe ich schon den Umgang mit Programmen gelernt, die ich jetzt regelmäßig verwende. Außerdem habe ich während dem Studium gemerkt, welches Medium mir mehr liegt und habe dann direkt geschaut, dass ich im Online Journalismus, Social Media- und Fotografie Bereich mehr Erfahrungen sammle.

Was mit im Studienablauf gefehlt hat war ein Praktikum. Darum musste man sich als Student selbst kümmern. Da die Vorlesungen aber meist abends und nur an drei Tagen pro Woche stattfanden, war das neben dem Studium gut möglich. Wenn man im Medienbereich anfangen möchte sind Referenzen sehr wichtig, außerdem kann man in einem Praktikum schon Kontakte knüpfen. Ich habe dann als eigenes Projekt eine eigene Website aufgebaut, die mir bei meinen Bewerbungen als Referenz diente.

Welche Interessen und Fähigkeiten sollte man deiner Meinung nach für den Studiengang mitbringen?

Grundsätzlich sollte man gern Schreiben und Inhalte produzieren. Außerdem sollte man sich schnell in neuen Programmen zurechtfinden, im Laufe des Studiums haben wir mit sehr vielen verschiedenen Programmen gearbeitet. Kreativität und Offenheit sind ebenfalls von Vorteil.

Tipp: „Fernstudium, Abendstudium & Co.” ­­–
Der ultimative Guide zum berufsbegleitenden Studium

Oft wurden wir gefragt, ob wir unsere Expertise zum berufsbegleitenden Studium in konzentrierte Form gießen können. Nun ist es soweit: Unser geballtes Wissen in einem E-Book!

  • 90 Seiten seriöse Informationen zum Fernstudium und Abendstudium.
  • Leicht verständlich und umfassend recherchiert.
  • Als PDF sofort auf Ihrem Smartphone oder PC verfügbar.

Jetzt das E-Book sichern!

E-Book-Cover: Frau sitzt am Schreibtisch und lernt

Zurück zur Übersichtsseite

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de