Gesundheitskommunikation

Abschluss

Master of Arts

Dauer

4 Semester

Art

Vollzeit

Gesundheitsförderung und Krankheitsprävention zählen zu den größten Herausforderungen moderner Gesellschaften. Gesundheitskommunikation erlangt dabei eine immer größere Bedeutung. Sie dient nicht nur der Information über Handlungsmöglichkeiten und Gefahren im Bereich der Gesundheitsförderung und Krankheitsprävention, sie ist auch in der Gesundheitsversorgung nicht wegzudenken. Fachkräfte, die in der Gesundheitskommunikation tätig sind, müssen umfassende interdisziplinäre Kompetenzen mitbringen, um sämtlichen Aufgabenbereichen im hohen Maße gerecht werden zu können. Dafür erwerben Studierende im viersemestrigen Master-Studiengang „Gesundheitskommunikation (M.A.)“ der Universität Erfurt Kenntnisse aus den vier Säulen der Gesundheitskommunikation – Psychologie, Kommunikationswissenschaft, Public Health und Medizin – sowie Methodenkompetenzen. In Theorie und Praxis werden sie hier optimal auf die aktuellen Anforderungen der Arbeitswelt vorbereitet.

Für die Absolventinnen und Absolventen des Studienprogramms ergeben sich daraus hervorragende Karrierechancen in folgenden Bereichen:

  • in Gesundheitsorganisationen oder -behörden
  • in Werbe- oder Marktforschungsagenturen
  • in der Gesundheits- und Pharmaindustrie
  • in Krankenhäusern
  • im Bereich Gesundheitsmarketing und -kommunikation in Unternehmen
  • im Bereich Gesundheitsförderung und Prävention
  • im Bereich Gesundheitsforschung und -monitoring (z.B. in Forschungsinstituten)
  • in der Wissenschaft (z. B. Promotion)

Infomaterial bestellen