Schließen
Sponsored

Bachelor Kommunikationswissenschaft in Niedersachsen: Hochschulen & Studiengänge

Bachelor Kommunikationswissenschaft in Niedersachsen - Dein Studienführer

Du willst deinen Kommunikationswissenschaft Bachelor in Niedersachsen absolvieren? Wir haben für dich 2 Hochschulen mit Standort in Niedersachsen, an denen du den Kommunikationswissenschaft Bachelor absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 2 Hochschulangebote für den Kommunikationswissenschaft Bachelor in Niedersachsen findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

Bachelor

Seit seiner Einführung im Jahre 1999 durch den “Bologna-Prozess” ist der Bachelor aus unserem heutigen Hochschulsystem nicht mehr wegzudenken. Von dem lat. Wort “bakkalaureus” stammend, was soviel bedeutet, wie “mit Lorbeeren gekrönt”, bezeichnet der Bachelor den ersten berufsqualifizierenden Studienabschluss, der z.B. durch ein Masterstudium ergänzt werden kann.

Es gibt übrigens verschiedene Arten von Bachelor-Abschlüssen! Im Bereich Medien erwirbst du in der Regel den Titel Bachelor of Arts (B.A.).

Das Studium dauert normalerweise sechs Semester und ist modular aufgebaut. Das heißt, dein Studium im Medienbereich ist durch Module strukturiert. Dabei fasst ein Modul ein oder mehrere Lehrveranstaltungen mit einem Lernziel zusammen. Für die erfolgreiche Teilnahme an den Seminaren oder Vorlesungen erhältst du Leistungspunkte, sogenannte Credit Points (CPs). Pro Semester solltest du insgesamt 30 CPs erwerben, für das gesamte Studium fallen im Allgemeinen insgesamt 180 CPs an. Ziel dieses Punktesystems ist die bessere Vergleichbarkeit und Transparenz deiner Studienleistungen mit anderen Studiengängen.

Vorteil des Bachelor-Systems ist, dass du innerhalb von nur drei Jahren einen europaweit anerkannten Abschluss in der Tasche hast, mit dem du dich entweder weiter qualifizieren kannst oder direkt in den Arbeitsmarkt einsteigen kannst.


Kommunikationswissenschaft

Für alle, die vor Theorie nicht zurückschrecken und ein Faible für Kommunikation haben: Im Kommunikationswissenschaft Studium lernst du alles über die Kommunikation.

Das erwartet dich im Studium

Für das Kommunikationswissenschaft Studium solltest du eine rechte Leseratte sein: Hier wirst du nämlich sämtliche Kommunikationstheorien durchackern! Du wirst alles lernen über die Wirkung von Kommunikation, zum Beispiel wie eine Botschaft von Sender zu Empfänger geht.

Ein ganz großes Thema in der Kommunikationswissenschaft ist die Nutzung der Massenmedien und ihre Wirkung auf uns. Es geht auch um internationale und transkulturelle Kommunikation sowie die Analyse von Daten aus der Kommunikationsforschung. Journalismusforschung, Medien- und Werbeforschung sind spannende Fächer, ebenso wie Politische Kommunikation oder Onlinekommunikation.

Karrierechancen nach dem Studium

Nach dem Kommunikationswissenschaft Studium verfügst du über Experten-Know-how und kannst in den Bereichen Redaktion, Werbung, Kultur, PR, Verlagswesen oder in Agenturen beruflich einsteigen.

Mit diesem Studiengang qualifizierst du dich nicht für einen konkreten Beruf, sondern eher für die Medien- und Kommunikationsbranche im Allgemeinen. Was du daraus beruflich machst, hängt vor allem von deinen Praxiserfahrungen im Studium, deinen Interessen und persönlichen Stärken ab.

In unserem ausführlichen Artikel zum Kommunikationswissenschaft Studium informieren wir dich über Studieninhalte, Voraussetzungen und Karriereperspektiven nach dem Studium. Damit die Studienwahl besonders leicht fällt, listen wir dir alle Hochschulen, die ein Kommunikationswissenschaft Studium anbieten, übersichtlich auf.


Weitere Informationen zum Kommunikationswissenschaft Studium
Bachelor Kommunikationswissenschaft in Niedersachsen?

Bachelor Kommunikationswissenschaft in Niedersachsen?

Niedersachsen

Niedersachsen gehört der Fläche nach zu den größten deutschen Bundesländern. Es liegt im Nordwesten und grenzt damit unmittelbar an die Niederlande. Mit einer abwechslungsreichen Landschaft, unter anderem bestehend aus Teilen des Harzer Walds sowie der Nordsee, bietet Niedersachsen auch für Medienstudierende ein vielseitiges Studienangebot. Etwa die Technische Universität der richtungsweisenden Wissenschaftsstadt Braunschweig ist hier hervorzuheben. Auch die Hochschulen der kleineren Städte Osnabrück, Wilhelmshaven und Göttingen haben überregional große Bedeutung. Die Region um Braunschweig gilt auf ganz Europa gesehen als einer der wichtigsten Standorte für Entwicklung und Forschung. Außerdem sind in Niedersachsen einige der größten Messen Deutschlands beheimatet: so etwa die CeBIT, die Infa und die IdeenExpo.

Medien studieren in Niedersachsen

Egal ob angehende Journalisten, Medientechniker oder ganz klassisch Medienwissenschaftler, aus allen Fachrichtungen ist in Niedersachsen ein Studiengang vertreten. Orte wie Wilhelmshaven, Oldenburg oder Braunschweig laden zum Studieren und Verweilen ein. Besonders wer sich für die medialen Künste des Theaters interessiert, wird in Niedersachsen sein Glück finden. Denn neben drei Staatstheatern in Hannover, Oldenburg und Braunschweig befindet sich die Landesbühne in Wilhelmshaven. Der Norddeutsche Rundfunk (NDR) mit Sitz in Niedersachen sowie über 50 regionale Tageszeitungen runden das vielfältige Angebot ab.

Alle Hochschulen in Niedersachsen

Pro

  • Das größte Bundesland überzeugt mit vielfältigen Hochschulangeboten, egal ob am Meer, in den Bergen oder in eher urbanen Städten wie Hannover
  • Stroopwafels in den Niederlanden essen, Tea-Time auf den ostfriesischen Inseln genießen oder in Hamburg Halligalli machen – von Niedersachsen aus, ist das alles möglich
  • Niedersachsen beweist, dass Naturwissenschaften keine Männerdomäne sind, und hat dank kontinuierlichen Förderungen, bundesweit den höchsten Frauenanteil in den MINT-Fächern

Contra

  • Delmenhorst, Diepholz, Lingen – abseits von Hannover lebt man hier eher kleinstädtisch
  • Natur, Natur, Natur gibt es in Niedersachsen ganz viel – mancher spricht gar von Einöde
  • Schon mal Grünkohl mit Pinkel gegessen? Nein? Dann bleibt dieser Punkt verhandelbar