Schließen

Film und Fernsehen Weiterbildung in Sachsen: Anbieter & Kurse

Film und Fernsehen Weiterbildung

Die schillernde Welt des Films und des Fernsehens bietet zahlreiche Berufsbilder und -chancen. Ebenso gibt es zahlreiche Möglichkeiten zur Weiterbildung in diesem Bereich. Sei es Drehbuchautorin, Kameramann oder Fernsehjournalistin, ganz nach den eigenen Interessen ausgerichtet, kannst auch du eine passende Tätigkeit beim Film oder Fernsehen finden und so deinen Beruf zu einer Berufung machen.

Film und Fernsehen: Zahlreiche Berufsmöglichkeiten

Da die einzelnen Weiterbildungsangebote so zahlreich und verschieden sind, ist es für dich zunächst wichtig zu überlegen, was genau du beim Film und Fernsehen machen möchtest. Bist du eher praktisch veranlagt und hast ein Händchen für Technik? Dann wäre eine Tätigkeit rund um Bildgestaltung und Kamera eher etwas für dich. Du hast jede Menge Fantasie und kannst diese auch schriftlich festhalten? Vielleicht ist die Tätigkeit als Drehbuchautor oder Regisseur genau das Passende für dich.

Karrierechancen: So bunt wie die Farben des Regenbogens

Der karrieretechnische Erfolg einer Weiterbildung im Bereich Film und Fernsehen ist natürlich von der einzelnen Weiterbildung abhängig. Was jedoch alle Weiterbildungen gemeinsam haben, ist, dass die erfolgreichen Absolventen wahre Experten ihres Fachgebiets geworden sein werden. Wer also neben dem nötigen Fachwissen noch eine gehörige Portion Leidenschaft und Talent mitbringt, dessen Mitwirken an Film und Fernsehen können wir alle vielleicht in der Zukunft auf den Leinwänden von Morgen bestaunen.


Film und Fernsehen Weiterbildung in Sachsen

Film und Fernsehen Weiterbildung in Sachsen

Sachsen

Der Freistaat Sachsen befindet sich im Osten der Bundesrepublik. Er liegt an der Grenze und berührt damit Polen und die Tschechische Republik. Bedeutende Städte sind Dresden, Leipzig und Chemnitz, schließlich Zwickau sowie Freiberg. Bedeutende Hochschulen in Sachsen sind zunächst die vier Universitäten des Freistaates in Dresden, Leipzig, Chemnitz und Freiberg. Sachsen ist als das wirtschaftsstärkste der fünf Neuen Bundesländer bekannt. Politisch zerfällt das Land in 10 Landkreise und drei kreisfreie Städte. Der größte Ballungsraum des Bundeslandes befindet sich um die Landeshauptstadt Dresden. Auf das Stadtgebiet gesehen hat Leipzig allerdings eine etwas größere Bevölkerung zu verzeichnen. Die beiden größten Städte des Landes gelten als Kulturzentren von Weltrang.

Medien studieren in Sachsen

Diverse medienspezifische Studiengänge werden etwa von der Technischen Universität Dresden angeboten. Was die kleineren Hochschulen betrifft, bietet etwa die Hochschule in Mittweida das Fach Angewandte Medien an. Auch die Universität Leipzig lehrt Kommunikations- und Medienwissenschaft. Vor allem Leipzig macht sich für Medienstudierende überaus interessant. Einzigartig in seiner Art werden dort Medienstudiengänge angeboten, die sich rund um das Thema Buch drehen. Das ist auch gut so, ist Leipzig sowohl historisch gesehen als auch aktuell ein wichtiger Standort für Buchverlage und für die Buchproduktion. Internationalen Bekanntheitsgrad hat die Leipziger Buchmesse, eines der vielen kulturellen Aushängeschilder der Stadt.

Alle Hochschulen in Sachsen

Pro

  • Sachsen, da wo die Hochschulen an den Bäumen wachsen – und es stimmt, die Dichte an Akademien und Unis ist für so ein kleines Bundesland relativ hoch
  • Im INSM Bildungsmonitor konnte das Land 2021 erneut den ersten Platz erreichen und überzeugt vor allem durch Forschungsorientierung und eine internationale Ausrichtung an den Hochschulen (Quelle: insm-bildungsmonitor.de)
  • Leipzig ist das neue Berlin und Dresden nennt man Elbflorenz – egal, ob du also hippe Partyumgebung oder La Dolce Vita auf Ostdeutsch suchst, in Sachsen wirst du fündig

Contra

  • In Sachsen da sächselt man – das kann man jetzt so oder so finden
  • Beim Kurzurlaub in der Lausitz noch eben die Vorlesung streamen? Schnelles Internet ist in Sachsen vor allem auf dem Land ausbaufähig
  • Nazis, Ossis, Querdenker? Das Bundesland kämpft mit Vorurteilen und so wirst auch du bei der Angabe deines Studienortes immer wieder damit konfrontiert werden