Schließen
Sponsored

IHK-Zertifikat Mediengestalter (IHK) Weiterbildung in Nordrhein-Westfalen: Anbieter & Kurse

IHK-Zertifikat

Wer bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) erfolgreich einen Zertifikatslehrgang abschließt, erhält ein bundesweit anerkanntes IHK-Zertifikat. IHK-Zertifikatslehrgänge umfassen in der Regel zwischen 50 und 250 Unterrichtsstunden und werden meist berufsbegleitend absolviert. Um ein Zertifikat zu erhalten, muss der Teilnehmer bei mindestens 80 Prozent des Lehrgangs anwesend sein sowie eine abschließende Prüfung bestehen, die entweder als Test, Projekt oder Präsentation abgeleistet wird. Zertifikatslehrgänge werden sowohl im technischen, kaufmännischen als auch gewerblichen Bereich angeboten.

IHK-Zertifikate haben vor allem aufgrund ihrer Praxisnähe und bundesweit einheitlicher Qualitätsstandards einen guten Ruf. Die Lehrgänge decken die unterschiedlichsten Themen aus allen Wirtschaftsbereichen ab: von betriebswirtschaftlichen Grundlagen, Business English bis hin zum Social Media Management oder Professionellem Verkaufen. Sämtliche Angebote werden in enger Zusammenarbeit mit der Wirtschaft entwickelt und laufend aktualisiert. Ob zur Vertiefung vorhandenen Wissens, zum Erwerb neuer Qualifikationen, oder mit dem Ziel einer Spezialisierung - ein IHK-Zertifikatslehrgang ermöglicht Berufstätigen eine praxisnahe, qualifizierte und anerkannte berufliche Weiterbildung in relativ kurzer Zeit. Teilweise können die Kurse sogar innerhalb einer Woche absolviert werden. Teilnahmevoraussetzungen, Kosten, Termine sowie weitere Informationen zu den angebotenen Lehrgängen finden sich auf den Internetseiten der einzelnen IHKs.


Mediengestalter (IHK) Weiterbildung

in dir schlummert ein verborgener Künstler und du möchtest deine Kreativität zum Beruf machen? Dazu bist du versiert im Umgang mit Technik und Computern und schreckst auch vor Informatik nicht zurück? Eine Aus- oder Weiterbildung zum Mediengestalter ermöglicht den Zugang zu einer kreativen und gestalterischen Arbeitswelt, die sich selbst immer wieder neue Maßstäbe setzt.

Unterschiedliche Fachrichtungen der Mediengestaltung

Die Möglichkeiten einer Weiterbildung zum Mediengestalter sind so zahlreich wie die Tools eines Bildbearbeitungsprogramms. Schon vorab müssen sich die Interessenten einer entsprechenden Weiterbildung für einen bestimmten Fachbereich entscheiden. Zur Auswahl steht beispielsweise der Bereich für digitales Design, für Printmedien, für Bild und Ton oder sogar für Animation. Was jedoch alle Weiterbildungen gemeinsam haben, ist die Vermittlung von gestaltungstechnischen Grundlagen. Inhalte zu Farbenlehre, zu Bildgestaltung oder verschiedene Gestaltungstechniken sind für nahezu alle Weiterbildungen gleich. Damit es auch an der Umsetzung nicht scheitert, werden die Inhalte durch Themen der Medieninformatik ergänzt.

Karrierechancen für Mediengestalter

Erfolgreich ausgebildete Mediengestalter erwarten bunte Karrierechancen in unterschiedlichen Branchen, allen voran in der kreativen Medienwelt. Sie erstellen Computeranimationen, sorgen für das visuelle Design einer Werbekampagne oder designen den neuen Image-Film für ihr Unternehmen. Kurzum bündelt sich in dem Mediengestalter eines Unternehmens das kreative Potenzial der gestalterisch-künstlerischen Aufgabenbereiche.


IHK-Zertifikat Mediengestalter (IHK) Weiterbildung in Nordrhein-Westfalen

IHK-Zertifikat Mediengestalter (IHK) Weiterbildung in Nordrhein-Westfalen

Nordrhein-Westfalen

Nordrhein Westfalen ist flächen- und bevölkerungsmäßig das größte Bundesland Deutschlands, es liegt ganz im Westen. NRW ist ausgesprochen lebenswert, nicht zuletzt aufgrund der 14 Universitäten, 16 Fachhochschulen und 28 staatlich anerkannten privaten Hochschulen, die das Publikum in den Städten jung halten. In Nordrhein Westfalen findet man sowohl große Metropolen als auch eine Vielzahl kleiner und mittelgroßer Städte. Großstädtisches Flair kann man in der Domstadt Köln, der Modestadt Düsseldorf und der grünen Kunstmetropole Essen erleben. Rhein und Ruhr prägen die Landschaft ebenso wie die Höhenzüge des Bergischen Lands und des Sauerlands. Wo früher einmal Braunkohle gefördert wurde, stehen renaturierte Halden heute für die Naherholung der Bevölkerung zur Verfügung.

Medien studieren in NRW

Es gibt zahlreiche unterschiedliche Studiengänge im Bereich der Kommunikations- und Medienwissenschaften. Hier einige Lernstätten, die medienorientierte Fächer im Angebot haben: Die Universitäten Köln, Siegen, Wuppertal, Münster, Düsseldorf, Duisburg-Essen, Bonn, Bochum und Bielefeld sowie die RWTH Aachen. Diverse Fachhochschulen und viele private Hochschulen haben die Medien- und Kommunikationsstudiengänge ebenfalls in ihrem Portfolio. Interessant zu erwähnen ist, dass sich in NRW eine ausgesprochen vielfältige Theater- und Medienlandschaft befindet. Zahlreiche Medienunternehmen wie der WDR, der Funke Verlag oder die RTL Media Group bieten eine Vielzahl an Praktika und Stellen für Werkstudenten, sodass Studierende schon während des Studiums in die verschiedenen Bereiche hinein schnuppern können.

Alle Hochschulen in Nordrhein-Westfalen

Pro

  • Urbane Gemüter werden sich bei einer so vielfältigen Großstadtdichte pudelwohl fühlen.
  • Eine große Auswahl an exzellenten Universitäten und Hochschulen erwartet dich
  • Frische Fritten zum Mittagessen und ein paar Poffertjes zum Nachtisch – Belgien und die Niederlande sind nur eine kurze Mitfahrgelegenheit von dir entfernt
  • Egal ob Praktikum, Volontariat oder Absolventenjob – in NRW haben viele Unternehmen aus den unterschiedlichsten Bereichen ihren Sitz, da wirst du garantiert fündig

Contra

  • Die schöne Eifel, der beschauliche Rhein und… das Ruhrgebiet – den industriellen Ruhrpott-Charme in Städten wie Essen oder Dortmund muss man mögen
  • Alaaf ohne dich? Im Rheinland führt kein Weg an dem bunten Treiben vorbei, auch nicht bei Clownsphobie
  • Obwohl das Land mit einer großen Hochschuldichte überzeugt, belegt es im INSM-Bildungsmonitor 2021 nur Platz 12 (Quelle: insm-bildungsmonitor.de)