Viele Studieninteressenten können sich nicht vorstellen, welche vielfältigen Jobs man nach einem Medienstudium aufnehmen kann. Das liegt an den dutzenden interessanten Jobmöglichkeiten in der Branche. In unserer Rubrik "Medienprofis berichten aus ihrem Beruf" gewähren viele Experten Einblicke in ihr Berufsleben.

Für das nachfolgende Interview hat sich dankenswerterweise Carmen E., Medienmanagerin beim Stadtmarketing, Zeit genommen und berichtet aus ihrem Berufsalltag.

Medienmanagerin
Medienmanagerin

Medienmanagerin Stadtmarketing

Carmen E.

Duales Studium Digitale Medien an der DHBW Mannheim

Medienmanagerin beim Stadtmarketing

Interview

Liebe Frau E., mit dem dualen Studium Digitale Medien an der Berufsakademie Mannheim (heute DHBW Mannheim) haben Sie ja schon frühzeitig die Weichen in Richtung Medienbranche gestellt. Was reizt Sie an diesem Berufsfeld?

Die Medienbranche ist vielfältig und abwechslungsreich. Sie entwickelt sich ständig neu und man selbst entwickelt sich mit ihr. Wir Menschen leben tagtäglich mit Medien in unterschiedlichster Form: Sei es das Smartphone, das Lesen eines Buchs oder Fernsehen und Kino. Ich finde es spannend immer wieder Wege zu finden, ganz verschiedene Zielgruppen mit Unterstützung von Medien crossmedial anzusprechen.

Sie arbeiten beim Stadtmarketing. Worum kümmert sich das Unternehmen?

Das Unternehmen wurde 2001 gegründet, um die Wettbewerbsfähigkeit der Stadt im konkurrierenden Umfeld weiter auszubauen, die Attraktivität des Images nach innen und außen zu steigern sowie die Profilierung und Positionierung der Stadt mit all ihren Stärken voranzutreiben. Sie wird zu 49 Prozent von der Stadt getragen, die Mehrheit von 51 Prozent der Anteile halten die 21 privaten Gesellschafter.

Kommen wir zu Ihrem Beruf: Welche Aufgaben haben Sie als Medienmanagerin?

Gerade dieses abwechslungsreiche Arbeitsgebiet reizt mich an dem Beruf. Ich lerne täglich neues dazu und teste aus. Die Fülle an Aufgaben stellt oft auch eine Herausforderung dar, aber langweilig wird es nie.

Mein Studium der Digitalen Medien habe ich 2008 abgeschlossen und bin seither Diplom-Medieninformatikerin. Aber der Begriff trifft meines Erachtens nicht ganz das, was ich eigentlich tue. Eingestellt wurde ich als Community Managerin und Grafikerin beim Stadtmarketing. In den letzten Jahren kam dann noch der Bereich Online Marketing hinzu.

Als Community Managerin war ich dafür zuständig, die Stadt ins Social Web zu bringen und Kanäle zu finden, in denen sie sinnvoll platziert und kommuniziert werden kann. Es ist wichtig vorab zu wissen, welche Strategie mit dem Auftritt in sozialen Medien verfolgt wird, mit welchen Themen die unterschiedlichen Kanäle bespielt werden und wie diese sinnvoll ineinandergreifen können. Ich teste u.a. die neuesten Tools und entscheide ob diese für einen Auftritt Mannheims eingesetzt werden sollten. Hierbei ist natürlich auch zu beachten, ob die Ressourcen zur Pflege vorhanden sind. Die Kanäle müssen betreut werden. Brach liegende Auftritte können nicht das Ziel eines Kommunikationsunternehmens sein.

Ein weiterer Teil meiner Arbeit besteht darin, touristische Broschüren zu setzen, wie z.B. die Highlights-Broschüre, Stadtführungen-Broschüre oder den Stadtplan. Diese werden sowohl im Welcome Center ausgelegt als auch auf Tourismusmessen mitgenommen. Auch Einladungen, in Form von Print und Online, für stadtmarketing-eigene Veranstaltungen produzieren wir intern. Für unsere Broschüren bin ich auch häufig als Fotografin unterwegs und bearbeite das Bildmaterial anschließend selbst. Bei Veranstaltungen werde ich somit von Beginn an einbezogen, von der Einladung über Fotografie vor Ort, das Bearbeiten und Weiterverarbeiten des Bildmaterials bis hin zur Kommunikation im Nachgang der Veranstaltung.

Zudem bin ich für die Ausbildung unserer DHBW-Studenten aus den Studiengängen „Mediapublishing und Gestaltung“ und „Medienmanagement und Kommunikation“ verantwortlich. Es ist spannend mitzuverfolgen, wie die Studenten sich innerhalb der drei Jahre entwickeln. Da ich selbst in dem Bereich studiert habe, weiß ich wie es sich anfühlt und welche Vorteile ein Duales Studium bietet.

Gerade dieses abwechslungsreiche Arbeitsgebiet reizt mich an dem Beruf. Ich lerne täglich neues dazu und teste aus. Die Fülle an Aufgaben stellt oft auch eine Herausforderung dar, aber langweilig wird es nie und es ist ein tolles Gefühl zu sehen, dass die Arbeit am Ende des Tages sichtbar wird. Die praktische Umsetzung gefällt mir. Das ist etwas, das ich nicht missen möchte. Ebenso die enge Zusammenarbeit mit den Abteilungen Presse, Event und Tourismus, durch die viele kreative Ideen entstehen und gemeinsam umgesetzt werden können.

Zum Schluss eine Bitte nach einem Ratschlag aus Ihrer Erfahrung: Was raten Sie jungen Studieninteressenten bzw. Studierenden, wie der erfolgreiche Sprung in die Medienbranche gelingt?

Wenn ihr begeistert seid von der vielfältigen Medienbranche, dann seid ihr genau richtig in dem Bereich.

Es ist eigentlich wie in fast jedem Job: Habt Spaß an dem, was ihr tut. Wenn ihr begeistert seid von der vielfältigen Medienbranche, wenn euch die Entwicklung interessiert und ihr motiviert seid, neues auszutesten, dann seid ihr genau richtig in dem Bereich. Wichtig ist aber, dass ihr euch, vor allem in der schnelllebigen Medienwelt, einen privaten Ausgleich schafft, um den Spaß daran nicht zu verlieren.

Vielen Dank für diesen interessanten Einblick in Ihren Beruf!

In unserer großen Datenbank listen wir dir alle Hochschulen auf, die ein Digitale Medien Studium anbieten. Finde jetzt mit uns dein Traumstudium!

Hochschulen finden

Weiterempfehlen

Wenn dir unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de