Schließen
Sponsored

Zertifikat Public Relations / Öffentlichkeitsarbeit Weiterbildung in Hessen: Anbieter & Kurse

Zertifikat

Eine interessante Möglichkeit der akademischen Weiterbildung neben den “Klassikern” wie Master oder MBA ist das Zertifikatstudium. Hier erhalten Studierende für jedes erfolgreich belegte Modul ein Zertifikat. Unterschieden werden muss dabei zwischen dem Hochschul- und dem Teilnahmezertifikat: Ein Hochschulzertifikat bekommt, wer Prüfungsleistungen erbringt. Wie viele Leistungsnachweise pro Modul erbracht werden müssen und wie die Prüfungen aussehen, ist je nach Weiterbildung unterschiedlich. Genauere Informationen hierzu finden sich in den jeweiligen Prüfungsordnungen. Auf Hochschul-Zertifikaten sind neben den Inhalten des Moduls auch die Note und die Leistungspunkte (LPs) vermerkt. Für ein Teilnahme-Zertifikat müssen hingegen keine Prüfungen abgelegt werden. Hier genügt die Teilnahme an mindestens zwei Dritteln der Veranstaltungen. Teilnahmezertifikate geben lediglich Auskunft über die Studieninhalte des belegten Moduls. Dafür müssen Studierende hierfür keine Zulassungsvoraussetzungen erfüllen.

Ein Zertifikatstudium eignet sich besonders als berufsbegleitende Weiterbildung. Wer sich unsicher ist, ob er ein komplettes Studium ablegen kann oder möchte, hat hier die Möglichkeit sich gezielt fortzubilden, sein Praxiswissen aus dem Berufsalltag zu vertiefen und einzelne Module mit Nachweis abzuschließen. Häufig werden Zertifikatsstudiengänge als Fernstudium angeboten. Ein weiterer Vorteil dieser Form der Weiterbildung: Zertifikate machen sich als Zusatzqualifikation nicht nur gut in der Bewerbung, die darauf ausgewiesenen Leistungspunkte können sogar für ein späteres Studium angerechnet werden.


Public Relations / Öffentlichkeitsarbeit Weiterbildung

Wer ist eigentlich für die Kommunikation eines Unternehmens verantwortlich? Wie werden interne Informationen eines Unternehmens für die Öffentlichkeit aufbereitet und präsentiert? Auf diese und weitere Fragen wissen PR-Referenten eine Antwort. Denn diese beschäftigen sich mit Themen der Kommunikation, die man als Public Relations oder auch Öffentlichkeitsarbeit versteht

Public Relations: Die öffentliche Kommunikation eines Unternehmens

Elementarer Bestandteil einer jeden Weiterbildung im Bereich Public Relations ist die Kommunikation. Von daher erwerben die Teilnehmer einer entsprechenden Weiterbildung zunächst grundlegende Kenntnisse und Fähigkeiten rund um Kommunikation und Kommunikationswissenschaften. Im weiteren Verlauf lernen angehende PR-Referenten die zielgerichtete Kommunikation, verschiedene Kommunikationsstile sowie Grundlegendes zur internen Kommunikation. Ergänzt werden die kommunikationswissenschaftlichen Inhalte durch Themen der Medienarbeit und des Journalismus. Abgerundet werden diese Inhalte durch PR-spezifisches Projektmanagement

Die Karrierechancen in der Öffentlichkeitsarbeit

Erfolgreiche Absolventen einer Weiterbildung im Bereich PR sind gefragte Experten für Unternehmen, die eine eigene PR-Abteilung unterhalten. Sie sorgen für klare interne Kommunikationsabläufe, kümmern sich um die einwandfreie Kommunikation nach außen und helfen somit bei der öffentlichen Darstellung und Wahrnehmung eines Unternehmens. Darüber hinaus können sie dank ihres Fachwissens in verschiedenen Redaktionen oder Unternehmen mit redaktioneller Tätigkeit eine Stelle finden.


Zertifikat Public Relations / Öffentlichkeitsarbeit Weiterbildung in Hessen

Zertifikat Public Relations / Öffentlichkeitsarbeit Weiterbildung in Hessen

Hessen

Hessen liegt im Herzen Deutschlands. Über sechs Millionen Einwohner hat das Bundesland, in dem es wirtschaftlich brummt. Frankfurt am Main ist mit über einer halben Million Einwohnern als Banken- und Dienstleistungsmetropole bekannt. Hessen unterhält 13 staatliche Universitäten und Hochschulen in Frankfurt, Gießen, Marburg, Darmstadt, Kassel, Geisenheim, Wiesbaden und Fulda. Die Zahlen sprechen für sich: Im Wintersemester 2016/17 waren knapp eine Viertelmillion Studenten an hessischen Hochschulen eingeschrieben. An der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt gibt es die größte Studentenschaft mit etwa 35.000 Studierenden in 16 Fachbereichen. Es gibt darüber hinaus private Hochschulen, die sich über ganz Hessen verteilen. Hessen bietet eine liebliche Landschaft mit Flüssen, Wäldern, Seen und Weinbergen. Der Taunus und das Rothaargebirge sind die bekanntesten Vertreter der hessischen Mittelgebirgszüge.

Medien studieren in Hessen

Das Angebot an medien- und kommunikationsbezogenen Studiengängen ist in Hessen sehr divers. Ganz klassisch kann man hier Medienwissenschaft beispielsweise in Frankfurt studieren. Aber auch angehende Medieninformatiker oder Medienproduzenten werden in Hessen fündig. Darmstadt bietet eine Studienlandschaft, die ihresgleichen sucht. Als Vorreiter in technischen Studiengängen kann man hier so ziemlich alles studieren, was mit Medien zusammenhängt, egal ob Online-Redaktion oder Virtual Reality. Nicht zuletzt bietet die Games Academy in Frankfurt viele Studienmöglichkeiten für alle Gaming-Fans. Große Verlagshäuser oder Rundfunkunternehmen wie der hessische Rundfunk oder die Frankfurter Rundschau sind in Hessen vertreten.

Alle Hochschulen in Hessen

Pro

  • Die goldene Mitte Deutschlands vereint urbanes Mainhattan-Feeling mit naturtrunkenen Weinbergradtouren und ganz viel gutem Äbbelwoi
  • Maschinenbau im beschaulichen Darmstadt, BWL in der Business City Frankfurt am Main oder doch lieber soziale Arbeit im alternativen Marburg? Jede Stadt hat hier ihren ganz eigenen Charme
  • Dank der zentralen Lage Hessens reist du ganz schnell zu deinen bunt verteilten Freund/innen in den umliegenden Bundesländern
  • Mit dem größten Flughafen Deutschlands in deiner Nähe, darf sich selbst deine Expat-Freundin in Bali schon bald über Besuch von dir freuen

Contra

  • Wenn du in Hessens Metropole Frankfurt am Main studieren willst, musst du mit hohen Mietpreisen rechnen
  • Kleinere Studienstädte wie Marburg oder Darmstadt haben eher provinzialen Charme, das muss man mögen
  • Du hast Lust auf einen Kurztrip? Mitten in Deutschland sieht es in Hessen mit schnellen Touren an die Grenze eher schlecht aus