Master Medienpädagogik: Hochschulen & Studiengänge

Abschluss

Master

Studiengang

Medienpädagogik

Hochschulen

15 Hochschulen

Master

Der Master bezeichnet einen europaweit anerkannten Hochschulabschluss, der an den Bachelor oder an einen klassischen Abschluss wie Magister oder Diplom anschließt.

Möchtest du einen Master im Bereich Medien machen, musst du i.d.R. mit einer Dauer von vier Semestern, seltener mit vier Semestern, rechnen. Man unterscheidet innerhalb der Masterstudiengänge zwischen eher forschungs- und anwendungsorientierten Studiengängen bzw. zwischen dem konsekutiven und dem weiterbildenden Master. Der konsekutive Master baut dabei auf einem bestimmten Bachelor-Studiengang auf. Der weiterbildende Master hingegen setzt Berufserfahrung von mindestens einem Jahr voraus.

Im Medienbereich wirst Du eher auf anwendungsorientierte Studiengänge treffen, die einen hohen Praxisbezug aufweisen, seltener auch auf weiterbildende Studiengänge.

Dein Studium im Medienbereich schließt du mit dem Master of Arts (M.A.) ab. Danach steht deinem Einstieg ins Berufsleben nichts mehr im Weg. Alternativ kannst du dich noch für eine Promotion entscheiden.

Weiterlesen...

Medienpädagogik

Der Umgang mit Medien will gelernt sein. In unserer medialen Gesellschaft ist es besonders wichtig, mit Medien (verantwortungsvoll) umgehen zu können.

Infos zum Studium und alle passenden Hochschulen

In unserer großen Hochschul-Datenbank findest du alle Hochschulen, die ein Medienpädagogik Studium anbieten! Ob Bachelor oder Master, Uni oder FH – bei uns findest du alle Medien-Studiengänge aus ganz Deutschland.

Die meisten Digital Natives können die neuen Medien ganz intuitiv bedienen. Mit der ständigen Präsenz von Medien im Alltag können aber auch Probleme und Herausforderungen entstehen, vor allem aber auch Chancen. Gerade Kinder und Jugendliche profitieren beim Lernen von E-Learning-Konzepten. Innerhalb der Mediendidaktik lernst du im Studium, welche Bedeutung Medien in Lernprozessen einnehmen können. Ein weiteres großes Stichwort ist die Medienkompetenz: In Schulen muss gelehrt werden, wie man richtig mit einem Computer, Smartphone oder Tablet umgeht, um an die richtigen Informationen zu kommen. Gleichzeitig muss ein kritischer Umgang geschult werden, denn Mediennutzer sollten das, was sie konsumieren, auch kritisch hinterfragen können.

Das Medienpädagogik Studium ist also stark in der Erziehungswissenschaft verankert, weist aber auch Elemente aus Soziologie, Psychologie und Medienpsychologie auf.

Weiterlesen...

Nicht gefunden, was du suchst? Hier findest du alle Studienmöglichkeiten

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de